×
1 364
Fashion Jobs
SHOEPASSION.COM
E-Commerce Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
RALPH LAUREN
Key Account Manager (w/m/d) Polo Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
CONFIDENTIEL
Area Manager w/m - Berlin
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
LINTIS GMBH
Expansionsmanager (M/W/D) West/Ost/Mitte
Festanstellung · KASSEL
LINTIS GMBH
District Manager (M/W/D) Region Südwest
Festanstellung · STUTTGART
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Junior) PR Consultant (M/W/D) Food & Beverage Berlin
Festanstellung · BERLIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Buyer (M/W/D) Sportsbrand
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Merchandise Planner (M/W/D) Premium Brand
Festanstellung · MÜNCHEN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · GÜNZBURG
TJX COMPANIES INC.
Loss Prevention Manager (M/W/D) - Ost
Festanstellung · Leipzig
TJX COMPANIES INC.
Senior Attorney (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
MARSHALLS
District Loss Prevention Manager / Security Manager (M/W/D) Berlin
Festanstellung · Berlin
TJX COMPANIES INC.
Shift Operations Manager (M/W/D) in Bergheim
Festanstellung · Bergheim
L'OREAL GROUP
Demand Planner (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
L'OREAL GROUP
Junior Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Karlsruhe
L'OREAL GROUP
Junior Sales Manager (M/W/D) - Direkteinstieg 2019/2020
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Key Account Manager Naturkosmetik (M/W/D) - Standort Hannover
Festanstellung · Hanover
L'OREAL GROUP
Praktikum Data-Science/ Business Analytics (M/W/D) ab März 2020
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Junior Supply Manager (M/W/D)
Festanstellung · Karlsruhe
L'OREAL GROUP
Junior Finance Manager (M/W/D)
Festanstellung · Karlsruhe
L'OREAL GROUP
Senior Merchandising Manager Nyx Professional Makeup (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
Werbung

Die britische Luxusmarke Ted Baker meldet für 2016 ein zweistelliges Plus

Veröffentlicht am
today 23.03.2017
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Die britische Luxus-Marke Ted Baker zeigte sich am 23. März optimistisch bei der Präsentation der Jahresergebnisse – denn es gab gute Nachrichten zu überbringen.


Bei Ted Baker ging es 2016 voran


Die Bruttoeinnahmen stiegen um 16,4 Prozent auf  531 Millionen Pfund (613 Millionen Euro), und um 10,8 Prozent bei konstanten Wechselkursen. Der Gewinn vor Steuern ging um 12,1 Prozent nach oben (auf 65,8 Millionen Pfund, knapp 76 Millionen Euro). Die Verkäufe im eigenen Retail sind um 15 Prozent gestiegen (und um 9,2 Prozent bei konstanten Wechselkursen), auf 400,7 Millionen Pfund (463 Mio. Euro) .Im Vereinigten Königreich und Europa stiegen die Verkäufe um 10,7 Prozent (und  8,4 Prozent bei konstanten Wechselkursen) auf  279,5 Millionen Pfund (322,7 Millionen Euro).

Starke Zahlen kamen aus Amerika, wo die Verkäufe im eigenen Retail um 28,3 Prozent anstiegen (auf 103,4 Millionen Pfund, entsprechend 120 Mio. Euro), hauptsächlich wegen der Wechselkurse. Auch wenn es bei konstanten Wechselkursen nur noch 13 Prozent sind, bleibt es eine Leistung, auf die viele Konkurrenten neidisch blicken werden.

Auch Online schlug sich das Unternehmen gut. Die Verkäufe stiegen um 35,1 Prozent (32,3 Prozent  bei konstanten Wechselkursen), um 72,3 Millionen Pfund (83 Mio. Euro) zu erreichen. Lizenzverkäufe stiegen um 26,8 Prozent auf 18,2 Millionen Pfund (21 Mio. Euro). Wenn auch andere Marken die Wholesale-Verkäufe reduzieren, um sich besser auf den eigenen Einzelhandel konzentrieren zu können - dieser Kanal bleibt wichtig für Ted Baker. Mit Erfolg: ein Plus von 20,9 Prozent (15,9 Prozent bei konstanten Wechselkursen) auf 130,3 Millionen Pfund (150 Mio. Euro).

Unternehmenschef  Ray Kelvin gab sich optimistisch : „Wir wuchsen weiter, trotz eines schwierigen Umfelds. Unsere Frühjahr-Sommer-Kollektionen wurden gut angenommen und wir haben eine klare Strategie, um weiter zu wachsen.“


Ted Baker punktet im britischen Heimatmarkt, wie in Deutschland


Für 2017 plant Ted Baker neue Geschäfte in Paris und Oxford und ein Outlet  in Gloucester, in Roermond (Niederlande), und weitere Dependancen in Deutschland und den Niederlanden. Auch ins Internet soll noch mehr investiert werden, um „die Kunden-Erfahrung zu verbessern“. In Asien hingegen, will das Unternehmen „vor allem an Bekanntheit gewinnen, weil es noch in einem frühen Stadium des Investments ist“.

Copyright © 2020 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.