×
1 399
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Die Chic entwickelt ihre Modesegmente

Veröffentlicht am
today 20.03.2013
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Die chinesische Modemesse Chic (China International Clothing & Accessories Fair) öffnet am 26. März ihre Pforten in Peking. Wie viele andere Messen hat sie sich im Laufe der Jahre bemüht, ihr Angebot zu gliedern und neben den traditionellen nationalen Pavillons bestimmte Themen und Segmente herauszustellen – in der diesjährigen Ausgabe Denim, Herren-Maßanfertigungen und Modedesign.

Die Chic öffnet am 26. März zum 21. Mal ihre Pforten


Als Sponsor der Veranstaltung zeigt der große chinesische Jeanskonzern Junan aus gleichnamiger Stadt seine Marken im Bereich Junan Jeansworld. Hier finden die Messebesucher auch Tom Tailor oder Lee Cooper. In der Halle für Herrenbekleidung stehen auf der neuen Fläche "Bespoke" die Maßanfertigungen im Vordergrund. Im Bereich "Pure Design" werden erstmals chinesische Designer wie vor allem Wu Xuewei, Wu Xuekai, Lin Zihan, Ding Youqiao, Huangfu Qilan zusammen ausgestellt.

Neben dem Fokus auf diese Segmente stehen Begegnungen und Foren zum Zusammenbringen von Käufern und Marken im Mittelpunkt der diesjährigen Messe. „Solche Dienstleistungen werden für die Unternehmen immer wichtiger“, stellt auch Gérard Roudine fest, der beim französischen Modeverband Fédération Francaise du Prêt à Porter Feminin für China zuständig ist. Die Chic findet einmal im Jahr statt, seit kurzem wird sie durch die Chic Young Blood ergänzt, die sich auf junge Mode spezialisiert hat und im Oktober stattfindet. Wie gegenüber FashionMag geäußert planen die Messeorganisatoren nun zusätzlich eine virtuelle Version der Bekleidungsmesse. Auf 800 QM2 soll die E-Chic passend zur Chic eine BtoB-Plattform für den E-und M-Commerce werden.

Als drittstärkstes europäisches Land werden sich wie im vergangenen Jahr 26 deutsche Modehäuser im 1900 m² großen deutschen Pavillion zusammenfinden. Dazu gehören Gerry Weber und Marc Cain. Die Italiener sind mit etwa 90 Ausstellern die größte europäische Gruppe, Frankreich zeigt sich mit etwa 50 Marken wie Axara, Bill Torndade, Berenice und Didier Parakian im französischen Pavillon „Paris Forever“. Insgesamt werden sich auf der diesjährigen Chic mehr als 1.000 Aussteller aus mehreren Dutzend Ländern und Regionen der Welt präsentieren.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Tags :
Mode
Denim
Messen