×
1 754
Fashion Jobs
THE KADEWE GROUP
Product Manager App (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Senior PR Manager Sportstyle Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
PR Manager Corporate Communications
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Workplaces (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Lizenzen (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Licenses (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Senior Marketing & Communications Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Verkaufstalent (m,w,d), Teilzeit
Festanstellung · WUSTERMARK
SKECHERS
Verkaufstalent (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · METZINGEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Area Manager*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
06.01.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Die internationale Lingerie-Messe und die Interfilière finden im Januar nicht statt

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
06.01.2022

Die fünfte Welle der COVID-19-Pandemie löst in Europa durch die schnelle Übertragung der neuen Corona-Variante Omikron große Besorgnis aus und sorgt in der Modebranche für mehrere Programmänderungen. Nachdem am Dienstag bekannt wurde, dass die wichtigsten italienischen Branchenakteure ihre Schauen und Veranstaltungen im Rahmen der Mailänder Modewoche und der Pitti Uomo absagen, revidiert nun auch eine bedeutende Messe in Paris ihre Pläne.


Die internationale Lingerie-Messe findet erst wieder im Juni statt - Salon International de la Lingerie


Die internationale Lingerie-Messe und die Stoff- und Accessoires-Messe Interfilière Paris verschieben ihre Winter-Ausgabe, die ursprünglich vom 22. bis 24. Januar in der Halle 7.3 der Porte de Versailles hätte stattfinden sollen. Wie bereits die Messe Maison&Objet, die zwischen Weihnachten und Neujahr abgesagt werden musste, begründen die Veranstalter ihre Entscheidung durch erschwerte Reisebedingungen für internationale Aussteller und Besucher.

Von den 200 Ausstellern der Lingerie-Messe und den rund hundert Unternehmen, die an der Interfilière teilnehmen, reisen über zwei Drittel aus dem Ausland an. Angesichts der neuen Reiseeinschränkungen, die in verschiedenen Ländern erlassen wurden, um gegen die weitere Ausbreitung des Virus zu kämpfen, überarbeiten internationale Aussteller und Besucher (die 65 Prozent der Gesamtbesucher ausmachen) ihre Reisepläne.

"Wir haben die Aussteller angerufen und sie haben uns von diesen Schwierigkeiten erzählt", erklärte Taya de Reyniès die bei Eurovet für Lingerie- und Bademodeveranstaltungen verantwortlich ist. Besucher aus Ländern wie Großbritannien können nicht anreisen, und sie machen die dritt- oder viertgrößte Teilnehmergruppe aus. Auch die asiatischen Aussteller stützten sich für ihre Teilnahme auf ihre britischen Büros, was nun nicht mehr möglich ist. Die internationale Attraktivität ist ein zentrales Element. Das erwarten unsere Aussteller von uns. Und die erfolgten Registrierungen waren für die Planung dieser Ausgabe nicht genügend ".

Um ein kleineres Messeformat zu vermeiden, das das Versprechen als internationale Branchenplattform nicht hätte einhalten können, entschlossen sich die Veranstalter deshalb auf eine Verschiebung.

Die beiden Messen finden neu vom 18. bis 20. Juni in der Halle 7.2 der Porte de Versailles statt. Die Akteure der Lingerie- und Loungewear-Branche sowie der Bade- und Activewear-Mode erhalten am neuen Datum die Möglichkeit, den Großteil ihrer Frühjahrskollektion 2023 zu präsentieren.

In der Zwischenzeit organisieren die beiden Messen Online-Konferenzen, in deren Rahmen die Trends der kommenden Saison enthüllt werden, die den Besuchern normalerweise im Januar hätten präsentiert werden sollen. Eine neue Möglichkeit, die Angebotsvielfalt der Messen in den Fokus zu rücken.

 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.