Die italienische Stoffmesse wird zur Milano Unica World

Imagekampagne für Milano Unica, um die internationale Ausrichtung der Messe zu betonen. Die italienische Fachmesse für Bekleidungsstoffe präsentierte am Mittwoch das neue Dachkonzept Milano Unica World. Darunter sind alle Veranstaltungen der Milano Unica vereint, die sich in vier Messen aufteilen lassen: Die traditionelle Milano Unica in Mailand, die Milano Unica Shanghai, deren 8. Ausgabe vom 13.-15. Oktober organisiert wird, die Milano Unica New York, die vom 20.-22. Juli erstmals in den USA stattfindet und die Prima MU, die den Vorkollektionen gewidmet ist.


Präsentation an der Prima MU – Milano Unica - Milano Unica
 
Die Ankündigung erfolgte in Mailand, zum Auftakt der Erstausgabe der Prima MU, die gegenwärtig (vom 1.-3. Juli) in der Fieramilanocity stattfindet und die Vorkollektionen der Herbst-/Wintersaison 2016/2017 zeigt. Zeitgleich zur Prima MU findet in einer Nebenhalle die Ledermesse Lineapelle statt.
 
Einziger Wermutstropfen: Die zeitliche Überschneidung mit der der Garnmesse von Pitti Imagine – Pitti Filati – in Florenz führte zahlreiche Einkäufer der Textilbranche in Bedrängnis. „Wir hätten uns besser absprechen sollen“, gesteht Silvio Albini, Präsident der Milano Unica.
 
Die Prima MU freut sich mit ihren 66 Ausstellern auf 1356 m² Fläche über einen erfolgreichen ersten Messetag. Die Veranstaltung, die ganz im Zeichen der Vorkollektionen steht, versteht sich als „kleine, diskrete und effiziente“ Messe und sieht ihr Potenzial als „kleines Juwel für die Branche“.


Die Prima MU startete am Mittwoch, 1.Juli – Milano Unica - Milano Unica

„Wir hätten eventuell noch ein paar Aussteller mehr aufnehmen können, doch einige wollten das Risiko nicht eingehen und das verstehe ich. Diese Veranstaltung entspricht einem wahren Marktbedürfnis und ich bin sicher, dass die Nachfrage bei guten Ergebnissen nächstes Mal anziehen wird“, resümiert Albini.
 
„Unsere Messe öffnet sich einer Welt in ständigem Wandel. Die Zahlen des ersten Quartals bestätigen uns, dass wir mit unseren Entscheidungen in die richtige Richtung gehen. Die Exporte italienischer Stoffe in die USA stiegen in den ersten drei Monaten um 14,4 Prozent an. Dort organisieren wir auch in Kürze unsere erste Messe in New York“, so Albini weiter.
 
In China ist ein Abschwung zu verzeichnen, doch bleibt das Land für die italienischen Stoffproduzenten auch weiterhin ein entscheidender Markt. In der Rangliste der größten Exportländer büßen China und Hongkong durch einen Rückgang um ein Prozent einen Platz ein und befinden sich neu an dritter Stelle. Wenn man Hongkong unabhängig von China betrachtet, so wäre die Nachfrage jedoch um 2,5 Prozent gestiegen.
 
Nach der Galeria Vittorio Emanuele wird Milano Unica „On Stage“ in der Via Montenapoleone organisiert – wof.milanounica.it - wof.milanounica.it

Diese Internationalisierungsstrategie wurde durch die Unterstützung der italienischen Regierung und der Stadt Mailand möglich gemacht. Letztere hilft in Zusammenarbeit mit The Woolmark Company insbesondere bei der Organisation der traditionellen „On Stage“-Show von Milano Unica, die zum ersten Mal im Herzen des Mailänder Luxusquartiers an der renommierten Via Montenapoleone stattfinden soll. Das Projekt ist für den 8. September angesetzt und gibt den Startschuss zur kommenden Mailänder Milano Unica Messe vom 8.-13. September.
 
Milano Unica kündigte auch weitere Neuheiten an, wie beispielsweise den Start der neuen Website von Milano Unica World und einen Blog unter dem Namen „Weavers of Fashion“ (wof.milanounica.it). Dieser richtet sich auf Italienisch und Englisch an die „Fashion Community“, um die Fachmesse stärker mit der Designwelt zusammenzuführen.
 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

TextilMessen
NEWSLETTER ABONNIEREN