×
11 455
Fashion Jobs
OTTO (GMBH & CO KG)
Senior Online Marketing Manager | SEA/SEO | E-Commerce Lascana (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
SALAMANDER
Personalsachbearbeiter (M/W/D) (Ref. : 2022-1487) - Personalsachbearbeiter
Festanstellung · Wuppertal
LINTIS GMBH
Einkäufer*in / Buyer Textil (M/W/D) Raum Tübingen
Festanstellung · TÜBINGEN
LINTIS GMBH
Abteilungsleiter / Area Manager Logistik (M/W/D)
Festanstellung · FRECHEN
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ZALANDO
Delivery Solutions Manager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Head of Product Marketing (All Gendersf/m/d) - Berlin, Helsinki or Dublin
Festanstellung · BERLIN
OTTO GROUP HOLDING
Leiter Group Information Security/ Chief Information Security Officer | Group Security (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
SALAMANDER
Senior Performance Marketing Manager (M/W/D) (Ref. : 2022-1486) - Performance Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
ON RUNNING
Sales Representative Germany
Festanstellung · DÜSSELDORF
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
(Senior) Partner Consultant - Zms
Festanstellung · BERLIN
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
19.09.2022
Lesedauer
4 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Die Mailänder Modewoche startet mit einem umfangreichen und inklusiven Programm

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
19.09.2022

Newcomer, große Namen, Spektakel und Glamour... Die Damenmodewoche, die am Dienstag, den 20. September in Mailand beginnt und bis zum 26. September läuft, wird der aufregenden New York Fashion Week, die die Saison eröffnete, in nichts nachstehen. Besondere Spannung versprechen eine Reihe von Sonderveranstaltungen, neue Namen und Designer, große Comebacks und zum ersten Mal mehrere öffentliche Schauen. Allen voran die Show von Diesel, die unter der Leitung ihres Kreativdirektors Glenn Martens am Mittwoch mehr als 7.000 Menschen in der Allianz Cloud-Sporthalle versammeln wird.

Diesel verspricht eine "demokratische" Show mit 7.000 Zuschauern - © PixelFormula


Ähnlich öffentlich wird am nächsten Tag die Show von Anteprima, der Marke der Japanerin Izumi Ogino, die ihr 30-jähriges Jubiläum in der Arena feiert. Prada seinerseits schenkte den Kunden seiner neuesten NFT-Kollektion eine Einladung zu seiner Modenschau, Philosophy von Lorenzo Serafini belohnte auf die gleiche Weise die ersten fünf Gewinner eines auf Instagram gestarteten Wettbewerbs. Nicht zu vergessen das Event des deutschen Online-Händlers About You, der vom 20. bis 24. öffentliche Modenschauen veranstaltet.

Nicht weniger als 210 Veranstaltungen, im Vergleich zu 170 im vergangenen Februar, stehen in dieser der Damenmode für Frühjahr/Sommer 2023 gewidmeten Woche auf dem Programm, darunter 68 Modenschauen (davon sieben digital), 111 Präsentationen und etwa 30 Nebenveranstaltungen. Wie der Bürgermeister Giuseppe Sala betonte, "bringt diese Fashion Week frischen Wind nach Mailand und ist sicherlich das zentrale Ereignis im September".

Hinzu kommen mehrere Modenschauen und Präsentationen außerhalb des offiziellen Kalenders. Das Geschehen konzentriert sich zu über 90% auf fünf Tage, von Mittwoch bis Sonntag. Das Programm ist also sehr umfangreich und beginnt am Dienstag mit einem Fokus auf junge Kreative, mit der gemeinsamen Show der besten Modeschulen "Milano Moda Graduate" und der Eröffnung des Fashion Hub der italienischen Modekammer (CNMI), in dem eine Auswahl junger italienischer Designer sowie verschiedene Projekte vorgestellt werden, darunter Black Lives Matter in Italian Fashion, Budapest Select, Designer for the Planet und die Initiative für ukrainische Designer Hope Fashion Ukraine.

Mit von der Partie sind natürlich auch die großen Namen des Made in Italy: Fendi und Roberto Cavalli am Mittwoch, Max Mara, Prada und Moschino am Donnerstag, Tod's und Versace am Freitag, Dolce & Gabbana und Trussardi am Samstag und Giorgio Armani am Sonntag. Es fehlen u. a. Marni, das sich in dieser Saison für eine Modenschau in New York entschieden hat, Ambush, das in der vergangenen Saison erstmals in Mailand aufgetreten war, Palm Angels und Plein Sport.
 
Dafür darf sich die italienische Modehauptstadt über die Rückkehr einiger großer Namen freuen, wie z. B. Antonio Marras, das gerade von der Calzedonia-Gruppe übernommen wurde und am Mittwochmorgen den Auftakt machen wird, aber auch das deutsche Label Boss am Donnerstag und Moncler, das am Samstag sein 70-jähriges Bestehen feiert. Beide hatten im Februar eine Pause eingelegt. Ebenfalls ihr Comeback feiern Vivetta und Stella Jean, die nach mehreren Saisons zurückkehrt und über das Kollektiv WAMI (We are made in Italy) sechs Designer aus Minderheitengruppen in ihre Show einbindet.

Ein Bild der ersten Kampagne von Marco De Vincenzo, der erst kürzlich die Leitung des Labels übernommen hat - Etro


Zu den mit Spannung erwarteten Comebacks gehört auch Salvatore Ferragamo, das unter der Ägide seines neuen Chefs Marco Gobetti neu durchstartet. Die Show findet am Samstag im historischen Erzbischöflichen Seminar von Mailand statt, in dem in Kürze das dritte Luxushotel des Hauses entsteht, und bietet die Gelegenheit, die erste Kollektion des jungen englischen Designers afrokaribischer Abstammung Maximilian Davis zu entdecken.

Diese Saison markiert die kreative Renaissance gleich mehrerer etablierter italienischer Häuser. Wie Ferragamo haben auch andere Labels ein neues Kapitel aufgeschlagen und ihre künstlerische Leitung einer neuen Generation von Designern anvertraut. Dies betrifft auch vier weitere Modenschauen, wie die von Missoni und Etro am Freitag. Filippo Grazioli, der für Margiela, Hermès, Givenchy und Burberry gearbeitet hat, übernimmt die Nachfolge von Angela Missoni, und Marco De Vincenzo, der für sein eigenes Label und für seine Arbeit an Accessoires für Fendi bekannt ist, folgt auf Kean und Veronica Etro.

Weiteres Highlight ist die allererste Bally-Show. Die Schweizer Premium-Schuhmarke wird am Samstag auf den Mailänder Laufstegen debütieren und die Kreationen ihres neuen Kreativdirektors Rhuigi Villaseñor, dem kalifornischen Designer philippinischer Herkunft und Gründer der Marke Rhude, präsentieren. Auch die Benetton-Schau am Sonntag sollte man sich nicht entgehen lassen: Präsentiert wird die erste Kollektion des italienischen Designers Andrea Incontri, der unter anderem bei Tod's gearbeitet hat und die Nachfolge von Jean-Charles de Castelbajac antritt.

Zu den Nachwuchsdesignern, die ihr Debüt auf den Mailänder Laufstegen geben, gehört Matty Bovan, ein aufsteigender Stern der britischen Szene, der am Sonntag mit der Unterstützung von Dolce & Gabbana auftreten wird, während am Montag drei neue Namen ihre Kollektionen digital präsentieren. Durazzi Milano von der Designerin Ilenia Durazzi sowie die südafrikanischen Marken MmusoMaxwell, die 2016 von Maxwell Boko und Mmuso Potsane gegründet wurde und den Innovationspreis beim Woolmark-Wettbewerb 2022 gewann, und Viviers, die 2019 von Lezanne Viviers gelauncht wurde, nachdem sie acht Jahre lang bei der südafrikanischen Mode-Ikone Marianne Fassler gearbeitet hatte. Der Präsentationskalender umfasst außerdem die ersten Auftritte von Mtof, Themoirè, Lisa von Tang, Sara Roka, VI Valentina Ilardi, Yume Yume, Charles Philip, Vernisse und Pina G.

Aftershows, Abendveranstaltungen, Dinner, Geschäftseröffnungen und drei Fotografen gewidmete Ausstellungen (Richard Avedon, Max Vadukul, Giovanni Gastel) runden die Mailänder Woche ab, die mit der Verleihung der CNMI Sustainable Fashion Awards am Sonntagabend im Teatro alla Scala ihren krönenden Abschluss finden wird.  

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.