×
3 326
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Subcontracting Manager l'Oreal Consumer Products Division (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
30.11.2018
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Die Marke J.Crew kehrt zum Umsatzwachstum zurück

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
30.11.2018

Die J.Crew Group verzeichnete am Donnerstag ein zweistelliges Umsatzwachstum im dritten Quartal, mit einer Rückkehr zum Wachstum der Marke J.Crew. Die Gruppe kündigte zudem an, dass sie die Budgetlinie Mercantile und die Marke Nevereven einstellen werde.

Die gleichnamige Marke der Gruppe, J.Crew, die kürzlich einen Relaunch erlebte, verzeichnete ein Umsatzwachstum von 1 % auf 430,9 Mio. US-Dollar - Photo: J.Crew


Das in New York ansässige Unternehmen teilte mit, dass der Gesamtumsatz um 10 % auf 622,2 Mio. US-Dollar (547,3 Mio. Euro) gestiegen sei, wobei der vergleichbare Umsatz einen Anstieg von 8 % verzeichnete, nachdem er im Vorjahr um 9 % gesunken war.

Die Marke J.Crew, die kürzlich einen Relaunch erlebte, verzeichnete ein Umsatzwachstum von 1 % auf 430,9 Mio. US-Dollar (377,5 Mio. Euro), mit einem Plus auf vergleichbarer Basis von 4 %, nach einem Rückgang von 13 % im dritten Quartal des Vorjahres.

Das Label Madewell verzeichnete einen Umsatzsprung von 26 % auf 133,7 Mio. US-Dollar (117,6 Mio. Euro), da die vergleichbaren Umsätze um 22 % stiegen und sich damit gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 14 % weiter verbesserten.

Der Nettoverlust der Gruppe betrug 5,7 Mio. US-Dollar (5 Mio. Euro) gegenüber 18,4 Mio. US-Dollar (16,19 Mio. Euro) im dritten Quartal des Vorjahres. Das Unternehmen fügte hinzu, dass "die Ergebnisse den Einfluss des Vorteils im Zusammenhang mit der Beendigung von Leasingverträgen widerspiegeln".

Das bereinigte EBITDA betrug 53,6 Mio. US-Dollar gegenüber 68,4 Mio. US-Dollar im Vorjahr.

"Das dritte Quartal wurde durch ein zweistelliges Umsatzwachstum und eine solide frühzeitige Reaktion auf unseren Relaunch der Marke J. Crew hervorgehoben", sagte Michael Nicholson, Chief Operating Officer der Gruppe, und fügte hinzu, dass das Unternehmen im letzten Geschäftsjahresquartal die Profitabilität steigern wolle, indem es seine starke Marke Madewell weiter vorantreibt.

In den ersten neun Monaten stieg der Gesamtumsatz um 5 % auf 1,75 Milliarden US-Dollar (1,54 Milliarden Euro), während der vergleichbare Umsatz des Unternehmens um 5 % stieg. Der Nettoverlust betrug 45,7 Mio. US-Dollar gegenüber 157,9 Mio. US-Dollar in den ersten neun Monaten und das bereinigte EBITDA 144,7 Mio. US-Dollar gegenüber 162,6 Mio. US-Dollar.

Unterdessen sagte J.Crew, dass die kostengünstigere Linie namens Mercantile sowie die neu eingeführte Marke Nevereven eingestellt werden.

Die Nachricht kommt, nachdem das Unternehmen CEO Jim Brett letzten Monat entlassen hat, aufgrund von Meinungsverschiedenheiten mit dem Vorstand und den Aktionären darüber, wie er das Unternehmen umlenkte. Bretts neue Ausrichtung beinhaltete u.a. die Marke Nevereven.

"Insgesamt glauben wir, dass wir eine bedeutende Chance haben, das EBITDA-Wachstum im Jahr 2019 durch anhaltende Umsatzdynamik, die Erweiterung der Bruttomarge und eine Priorisierung des Kostenmanagements zu steigern", so Nicholson abschließend.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.