×
1 824
Fashion Jobs
THE KADEWE GROUP
Product Manager App (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Senior PR Manager Sportstyle Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
PR Manager Corporate Communications
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Workplaces (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Lizenzen (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Licenses (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
LEVI'S
IT Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Dorsten
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Senior Marketing & Communications Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Verkaufstalent (m,w,d), Teilzeit
Festanstellung · WUSTERMARK
SKECHERS
Verkaufstalent (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · METZINGEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
Von
DPA
Veröffentlicht am
09.06.2022
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Die Or Foundation und Shein legen Fonds für erweiterte Produzentenverantwortung auf

Von
DPA
Veröffentlicht am
09.06.2022

The Or Foundation, eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in den USA und Ghana, die an der Schnittstelle von Umweltgerechtigkeit, Bildung und Modeentwicklung tätig ist, und der chinesische Online-Händler Shein haben eine mehrjährige Vereinbarung bekannt gegeben, die den Extended Producer Responsibility (EPR) Fund von Shein einführen wird. Der Fonds wird dazu beitragen, die Entwicklung und Umsetzung ökologischer und sozialer Nachhaltigkeitsstrategien voranzutreiben, die sich auf Kleidung konzentrieren, welche in den globalen Secondhand-Handel gelangt ist und dort häufig als Abfall endet.

SHEIN - Shein


Die Vereinbarung zwischen der Or Foundation und dem Fast-Fashion-Riesen begründet eine jährliche Verpflichtung der Marke, die Abfallmanagement-Bemühungen in Gemeinden zu unterstützen, die stark von Textilabfällen betroffen sind. Die Vereinbarung ist Teil des neu angekündigten EPR-Fonds von Shein, für den das Unternehmen in den nächsten fünf Jahren 50 Millionen USD bereitstellen wird. Die Mittel werden für globale Zwecke wie die Bewältigung der globalen Textilabfallbewirtschaftung und zur Förderung der Entwicklung einer Kreislaufwirtschaft sowie allen anderen EPR-Verpflichtungen verwendet.

Liz Ricketts, Mitbegründerin und Leiterin der Or Foundation, erklärt: "Wir haben die Marken aufgefordert, die Rechnung zu bezahlen, die jenen Gemeinden zusteht, die ihren Abfall entsorgen. Das ist ein bedeutender Schritt in Richtung Rechenschaftspflicht. Was wir als wirklich revolutionär ansehen, ist das Eingeständnis von SHEIN, dass ihre Kleidung möglicherweise hier in Kantamanto landet, eine ganz simple Tatsache, die bisher keine andere große Modemarke zugeben wollte."

Adam Whinston, ESG-Leiter bei Shein, betonte: "SHEIN hat sich eine ehrgeizige Impact-Agenda gesetzt und wir freuen uns, mit der Or Foundation, dem ersten Empfänger des bahnbrechenden SHEIN-Fonds, gemeinsam den nächsten Schritt zu machen. Der Umgang mit Secondhand-Abfällen ist ein wichtiger Teil der Modewelt, der oft übersehen wird. Wir haben die Möglichkeit, in diesem Bereich etwas zu verändern, und wir freuen uns darauf, mit der Or Foundation an dieser ersten ihrer Art zu arbeiten."

Als erster Empfänger, der drei Jahre lang jährlich 5 Millionen USD aus dem Gesamtfonds erhält, wird die Or Foundation die Ressourcen nutzen, um ihr Mabilgu-Ausbildungsprogramm (Schwesternschaft) für junge Frauen zu erweitern, die Ballen von Secondhand-Kleidung auf dem Kopf tragen, außerdem zur Gründung von Gemeinschaftsunternehmen, die Textilabfälle in neue Produkte umwandeln, neuartige Faser-zu-Faser-Initiativen mit ghanaischen Textilherstellern zu erproben und den Kantamanto-Markt durch eine gemeinschaftsbasierte Vision aufzurüsten, um sicherzustellen, dass der weltgrößte Secondhand-Kleidermarkt ein sicherer und würdevoller Arbeitsplatz ist. Die Or Foundation wird außerdem einen Teil des ursprünglichen Zuschusses an verbündete Organisationen in Ghana verteilen. Shein wird mit der Or Foundation zusammenarbeiten, um weitere Empfänger in anderen Ländern zu bestimmen, die in diesem Jahr und in den kommenden Jahren von der Abfallproblematik im Zusammenhang mit Mode betroffen sind und sein werden.

Daniel Mawuli Quist, Vorstandsmitglied der Or Foundation, erklärt: "Dies ist ein stärkender Beitrag für die Or Foundation, und wir hoffen, dass er es auch für andere Organisationen auf der ganzen Welt sein wird. Wir dürfen den Wert nicht aus den Augen verlieren, den Kantamanto und ähnliche Gemeinschaften für die Bewegung in Richtung Zirkularität haben. Wir hoffen, dass andere Marken diesem Beispiel folgen und die Menschen in den Mittelpunkt stellen werden, die wirklich etwas bewirken."

Sowohl Shein als auch die Or Foundation haben sich verpflichtet, die Arbeit vor Ort zu unterstützen, um Kleidung im Umlauf zu halten, Abfall zu reduzieren und Orte zu reinigen und zu regenerieren, die von Textilabfällen betroffen sind. Anfang dieses Jahres hatte der Modehändler bekannt gegeben, weltweite Partnerschaften und Initiativen zur Wiederverwendung und zum Recycling von Produkten unterzeichnet zu haben.

Copyright © 2022 Dpa GmbH