Digel mit Auftritt auf Pitti und Panorama zufrieden

Auf der Panorama herrschte vor allem am ersten Tag gute Stimmung und rege Frequenz. Bei Digel zeigen sich CEO Michael Bernruber und der neue Head of Wholesale für die DACH-Region, Daniel Schmidt, absolut zufrieden. "Unsere Erwartungen waren nach der schwachen Sommerausgabe eher gering, deshalb wurden wir am Dienstag besonders positiv überrascht", erklärt Vorstand Berngruber am Stand des Menswear-Spezialisten gegenüber FashionNetwork.com. Die Vor-Order für Frühjahr/Sommer 2019 sei mit einem Plus von neun Prozent gut gelaufen, jetzt heiße es abwarten, wie die kommende Herbst/Wintersaison werde.

CEO Michael Berngruber und DACH-Vertriebschef Daniel Schmidt am DIgel-Stand auf der Panorama. - Rüdiger Oberschür

Auch die Pitti Uomo war für Digel im zehnten Jahr in Florenz ein Erfolg. "Wir waren mit der Frequenz und den Gesprächen auf der Pitti Uomo 95 mehr als zufrieden. Das Thema 'Total Look' bei Digel ist durchweg sehr gut bei den Kunden angekommen. Für uns ist die Pitti nicht nur eine wichtige internationale Messe, sondern auch durch unsere Stärke in Italien ein nationales Event", ergänzt Berngruber. 

2018 konnte das Unternehmen mit einem erneuten Rekord-Umsatz von knapp 120 Millionen Euro abschließen – ein Plus von sieben Prozent. Wachstumstreiber bleibt für Digel weiter der deutsche Markt.  

Im Export konnten insbesondere Italien und Österreich (jeweils 24 % Plus) am meisten zulegen. Erfolgreichste Produktgruppen neben Anzügen und der Anlass-Kollektion Ceremony waren die Schuhe. Im ersten Jahr konnten mehr als 100.000 Paar bei über 1.000 Handelskunden verkauft werden.

"Wir sind mit der aktuellen Entwicklung sehr zufrieden, da wir in einem schwierigen Marktumfeld nochmals gut zulegen konnten und unsere ambitionierten Ziele für 2018 erreicht haben", betont Vorstand Berngruber. Diesen Schwung nehme man mit ins neue Jahr, wolle aber Demut an den Tag legen und sich entsprechend konsolidieren. 

Zum 1. Januar 2019 hat die Digel AG den ehemaligen PLV-Zulieferer Norman komplett übernommen. "Damit haben wir rund 50 % der Anzug-Kapazitäten in der eigenen Hand", so Vorstand Jochen Digel. Mit dieser Übernahme wächst die Zahl der direkten Digel-Mitarbeiter auf über 1.100 Personen.

Neue Wege will Digel auch in der Markenkommunikation gehen. "Wir werden zukünftig mehr Authentizität schaffen, einzigartig sein und ein Alleinstellungsmerkmal etablieren. Dabei setzen wir auf Storytelling und Nahbarkeit", so Vorstand Berngruber.

"Wir zeigen echte Menschen mit echten Geschichten. Menschen, die für etwas stehen und viel aus einer Passion heraus erreicht haben. Die das, was sie tun, aus Leidenschaft tun, uns mitreißen und faszinieren."

Unter dem Titel 'Portrait of a passionate man' steht der Kopenhagener Sternekoch Andreas Bagh für die Saison Herbst/Winter 2019 Pate, einer der jüngsten Köche mit einem Michelin-Stern in Europa. Ausgespielt werden soll die Kampagne im Herbst sowohl On- als auch Offline sowie am POS.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMessenVertriebBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN