×
3 054
Fashion Jobs
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Order to Cash
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Team Lead CRM Campaigns (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Team Lead CRM Technology (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
PUMA
Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Recruiter (Talent Acquisition Advisor) (w/m/d)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Expert IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior District Manager Retail & Franchise - Middle Germany (M/F/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
ADIDAS
Senior Specialist Payroll (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Social And Partner Publishing - Sportswear - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Product Owner Omnichannel Fulfillment Dss(M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Team Effectiveness & Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel Smu
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager IT Sap Integration
Festanstellung · Herzogenaurach
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
26.02.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Digitale Ausgabe der Première Vision verzeichnet 35.000 Besucherzugriffe

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
26.02.2021

Die Textil- und Bekleidungsmesse Première Vision Paris, die erneut auf ein physisches Treffen verzichten musste, gab bekannt, dass die Digital Show, die vom 15. bis 19. Februar auf ihrem Marketplace stattfand, rund 35.000 Aufrufe von Besuchern generierte. Die Zahl der konsultierten Produktdatenblätter stieg auf 175.000, verglichen mit 138.000 im vergangenen September.

Première Vision Paris Février 2020


Nach Angaben des Messeveranstalters nahmen Fachleute aus 110 Ländern an der Veranstaltung teil. Frankreich, das Vereinigte Königreich und Italien waren die am stärksten repräsentierten Länder, vor den Vereinigten Staaten, Spanien, der Türkei, Deutschland, Portugal, den Niederlanden und Südkorea. Es wurden rund 460.000 Seiten aufgerufen, gegenüber 376.900 in der Vorsaison. Vor allem die durchschnittliche Verweildauer auf der Plattform ist in sechs Monaten von 9 Minuten 50 auf 20 Minuten 55 gestiegen.

Die Verweildauer auf der Website wurde zudem durch die Präsenz von neun digitalen Foren und elf Artikeln, die sich der Entschlüsselung von Trends widmen, deutlich verlängert. Darüber hinaus brachten 13 "Digital Talks" während der Woche Fachleute zusammen, darunter eine Präsentation, die sich mit der Studie des Lehrstuhls Première Vision am Institut Français de la Mode (IFM) beschäftigte und die krisenbedingten Umbrüche im Bereich Sourcing aufzeigt. Diesmal verfolgten 7.260 Personen die Konferenzen live und 10.175 sahen sich die Wiederholungen an, verglichen mit 4.140 bzw. 6.214 Zuschauern bei der Ausgabe im September 2020.

Diese Ausgabe der Digital Show fand auf einer neuen Version des Veranstalterportals statt, das zum zentralen Knotenpunkt der Veranstaltung geworden ist. Auch die Seiten der verschiedenen PV-Veranstaltungen (Fabrics, Yarn, Leather, Accessories, Design und Manufacturing) wurden nach und nach integriert. Die Seiten der Hersteller, die nun insgesamt 1.560 Shops und 50.000 referenzierte Produkte umfassen, wurden ebenfalls überarbeitet und bieten nun eine anschaulichere Darstellung mit mehr Informationen.


Einer der Digital Talks beschäftigte sich mit der Transformation von Sourcing-Strategien angesichts der Gesundheitskrise - IFM


"Auch wenn die Digital Show noch die ganze Saison über zugänglich und auf der Website von Première Vision aktiv ist, zeigen die Dynamik der erzeugten Interaktionen und die Leistungsindikatoren, die in der letzten Woche im Vergleich zum September 2020 stark angestiegen sind, dass sie bereits zu einem Schlüsselevent für die Branche geworden ist", so Première Vision SA.

Für die nächste Ausgabe in Paris kündigt die Première Vision eine Programmänderung an. Ursprünglich sollte sie bereits im Juli stattfinden, wie der Veranstalter vor einem Jahr verriet. Letzterer entschied sich schließlich jedoch, die Messe vom 21. bis 23. September abzuhalten. Diese Entscheidung wurde angesichts der internationalen Reisebeschränkungen getroffen, die die Ankunft ausländischer Aussteller und Einkäufer auch im kommenden Juli noch erschweren könnten. Zu diesem Anlass wird das physische Treffen von einer neuen Ausgabe der Digital Show begleitet.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.