×
3 305
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Subcontracting Manager l'Oreal Consumer Products Division (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
27.06.2021
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Dior Men im Lone Star State

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
27.06.2021

Kim Jones ist mit Dior Men bereits einige coole Kollaborationen eingegangen, doch seine jüngste Zusammenarbeit – mit dem texanischen Rap-Star, Produzenten und Stylesetter Travis Scott in der Frühjahr/Sommer-Kollektion 2022 – war wahrscheinlich seine bisher stärkste.

Dior Men Summer 2022


Obwohl die Zusammenarbeit durch den Atlantik getrennt erfolgte, war die Dior Men Frühjahr/Sommer-Kollektion 2022 durchdrungen von Scotts Witz, Kraft und edgy Street-Style. Hinzu kommen die Wurzeln seiner Heimatstadt, der ehemaligen spanischen Missionsstadt San Antonio.

Was ihn wiederum mit dem Haus verbindet, denn Texas war der erste Staat, den Monsieur Dior 1947 in Amerika besuchte, als er den Neiman Marcus Preis entgegennahm und sich in den Lone Star State verliebte.
 
Travis erfand sogar eine großartige neue Version von Diors ikonischer Saddle Bag, indem er sie als Mini-Tasche mit einem umgedrehten Hufeisen als Henkel neu interpretierte.
 
Für die Inszenierung im Les Invalides ließ Jones den Produzenten Es Devlin ein großartiges Bühnenbild zaubern, in dem französische, neoklassizistische, schmiedeeiserne Tore, die mit Rosen bedeckt waren, auf gigantische Kakteen, Gestrüpp und riesige Pilze trafen – eine psychedelische Version einer Westernszene von Sam Peckinpah.
 
Das Kaktusthema tauchte sogar in der ersten High-End-Perlenkette für Dior Men auf, die von der Schmuckdesignerin Victoire de Castellane entworfen wurde. Diese ist mit Kakteen und Prärieblumen verziert und kostet satte 500.000 Euro.
 
"Ich wollte schon immer etwas mit Victoire machen. Ich hatte so etwas noch nie gemacht, und so kam sie auf eine eine halbe Million teure Halskette mit Kakteen! Ich denke, es ist schön, mit allen Aspekten von Dior zu arbeiten. Es ist ein Haus, in dem man mit allen zusammenarbeiten muss. Bei allem, was ich mache, muss ich daran denken, wie es mit Dior und Christian Dior selbst zusammenhängt", erklärte Jones.
 
Letztes Jahr gründete Scott sogar die Cactus Jack Foundation, um jungen Menschen den Zugang zu Bildung zu ermöglichen, unter anderem in Zusammenarbeit mit der Parsons School of Design, um ein Modeprogramm einzurichten. Jones, der sich beim Finale mit Scott verbeugte, nannte die Kollektion sogar "Cactus Jack Dior".
 
Obwohl sie größtenteils aus gehobener Streetwear bestand, zeigte Jones auch viel auffällige Schneiderei – körpernah geschnitten in den neuesten Versionen seiner für Dior typischen Wickeljacke. Diese kommen für das nächste Frühjahr in den Sonnenuntergangsfarben Rosa, Sand und Rosé daher, sind am Nacken mit Diamantkakteen versehen und werden mit einer ausladenden Hose kombiniert. Deren seitliche Schlitze dienen allerdings nicht etwa dem Tragen von Cowboystiefeln, sondern für eine Reihe neuer, von Skates inspirierter Sneaker mit abgeschrägter Plateausohle.
 
Kims beste Jacken waren jedoch eine Reihe von tadellos geschnittenen Boleros in verblasstem Ecru und Hellblau, deren Ärmel im spanischen Stil mit großen Metallnieten verziert waren. Eine durchaus passende Referenz, wenn man bedenkt, dass San Antonio bis Mitte des 19. Jahrhunderts noch Teil des spanischen Reiches war.
 
Während Jones' schwarze Seiden-Reddingotes jede Menge Revolverheld-Gusto versprühten, waren auch Hip-Hp-Einflüsse mit von der Hüfte oder Brusttasche baumelnden Ketten zu erkennen. Anstelle von Cowboyhüten kreierte der Hutmacher Stephen Jones einen Hybrid aus französischem Bob und amerikanischem Beanie. Das Archiv revolutionierend, entwarf Jones ein neues Wild Bunch Toile de Jouy, mit Wüstenszenen, das in mehreren Looks zum Einsatz kam.
 
Für den roten Teppich oder die nächste große Galerieeröffnung werden eingefleischte Dior-Fans die übergroßen weißen Hemden mit den großartigen abstrakten Prints von Gemälden des Künstlers George Condo lieben.
 
Auch kommerziell gesehen überzeugte die Kollektion – vom Bisonkopf oder durchbrochenen Mustern in Schrägstrick bis hin zu den Cargoshorts mit seitlichen Nieten.
 
Als sich die Models zum Ende hin versammelten und Jones und Scott sich umarmten, war der Applaus gedämpft, was unvermeidlich war für eine Show, bei der soziale Distanz streng eingehalten wurde und die Leute anderthalb Meter voneinander entfernt saßen.
 
Aber lassen Sie sich davon nicht beirren, dies war eine weitere erfolgreiche Dior Men Kollektion von Jones, der die DNA des Hauses ikonoklastisch neu erfand, wobei er auf respektvolle Weise auf die Archive des Hauses zurückgriff.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.