Edited lanciert Online-Shop in der Schweiz

Edited, das Trend-Label des Otto Konzerns, liefert ab sofort auch in die Schweiz. Am 19. Juli stand die Plattform erstmals für die Schweizer Kundschaft bereit.

Screenshot Edited.ch

Edited wurde 2014 gegründet und ist das Trendlabel und Prestige-Projekt des deutschen Modekonzerns. Die Marke richtet sich vor allem an trendbewusste, junge Frauen aus der Millennial-Generation. Das Sortiment verfügt über ein großes Angebot an Kleidern, Schuhen und Accessoires im mittleren Preissegment. Der Ausbau des Online-Geschäfts mit einem Shop in der Schweiz ist auch ein kleines Teil im großen Puzzle im Hinblick auf den radikalen Modernisierungsprozess des Konzerns, der vor Kurzem seinen Katalog einstellte und allen 50.000 Mitarbeitern weltweit  das "Du" anbot.

Laut einem Bericht von Zeit Online, besuchen jeden Tag etwa zwei Millionen Menschen die Seite otto.de. Bereits seit dem Jahr 1995 ist der Konzern im Internet präsent, aber die digitale Revolution machte es dem Unternehmen schwer. Seit Jahren strauchelt der Großkonzern, der aufgrund seiner Größe und der vielen Hierarchie-Ebenen nicht schnell genug auf technische Innovationen und neue Entwicklungen reagieren kann. Ein weiterer Schritt ist daher, die Wege zwischen Vorstand und Mitarbeitern abzukürzen. Dafür hat der Großkonzern eine neue Position geschaffen, die den Titel "Bereichsleiter Kulturwandel 4.0" trägt. Der Manager berichtet mit seinem Team direkt an Vorstandschef Alexander Birken.

Mit seiner Millianial-Marke Edited ist Otto auch im Bereich des Influencer-Marketings aktiv  und lancierte kürzlich eine Schuhkollektion mit den Social-Media-Stars Pernille Teisbaek, Maja Wyh und Blanca Miro. Auch die Otto Marke About You ist durch die zahlreichen Kooperationen mit Influencern und der starken Social-Media-Präsenz besonders erfolgreich.

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterVertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN