Edward Crutchley und Colovos sind Gewinner des International Woolmark Prize

Im Rahmen der London Fashion Week wurden die Gewinner des International Woolmark Prize 2019 durch ein 12-köpfiges Komitee, darunter Alber Elbaz, Laura Brown, Sinead Burke und Floriane de Saint Pierre, bekanntgegeben.

Edward Crutchley, Nicole und Michael Colovos

Edward Crutchley, Gewinner der Kategorie Herren und Gewinner des Innovationspreises, ist Spezialist für Drucke und Materialien. Er begann seine Karriere bei Pringle of Scotland, arbeitete dann als Berater für Kanye West, bevor er für Louis Vuitton als Design- und Textilberater tätig war und im vergangenen April Materialmanager bei Christian Dior wurde.
 
Indem er sich auf handgefertigte Textilien und einen nachhaltigen Ansatz konzentrierte, wollte der englische Designer mit seiner Kollektion "eine neue Art und Weise vorschlagen, die Grenzen von Formen, Silhouetten und Oberflächen zu erforschen", und konzentrierte sich auf die Schaffung von Grafikdrucken basierend auf unterschiedlichsten Inspirationen – ein Ansatz, "der es mir ermöglichte, meine vor zehn Saisons gegründete Marke an den besten Verkaufsstellen der Welt, bei Harrods, Browns, Isetan, Boon the Shop, aber auch in den Galeries Lafayette anzubieten".

Die Edward Crutchley Kollektion für Woolmark

Gewinner der Kategorie Damen ist die Marke Colovos der Amerikaner Nicole und Michael Colovos, ehemaliger künstlerischer Leiter bzw. Designchef von Helmut Lang.
 
Nachdem das New Yorker Paar Anfang der 2000er unter dem Namen Habitual seine erste gemeinsame Marke gegründet hatte, gründete es 2015 Colovos, "eine Marke mit minimalistischer Ästhetik, die architektonische Linien, durchdachte Details und schöne Materialien miteinander verbindet und mit Proportionen spielt".
 
Entwickelt aus Kapselkollektionen, hat sich das Label seit seiner Gründung einem "mühelosen" Stil verschrieben, der moderen Luxus vermittelt und für welchen Naturfasern für eine minimale Umweltbelastung verwendet werden. Eine Vision, die es ermöglicht hat, die Marke in den größten Kaufhäusern der Welt zu vertreiben: Barneys New York, Ikram in den USA und Tomorrowland in Japan.

Colovos für Woolmark Prize
 
Jeder der Gewinner konnte sich über einen Scheck in Höhe von 125.000 Euro freuen, Edward Crutchley erhielt zudem weitere 63.000 Euro für den Innovationspreis. Die beiden Gewinner-Marken und ihre Designer werden darüber hinaus von der Unterstützung der Woolmark Company und dem Verkauf ihrer Woolmark-Kollektion an rund zehn Verkaufsstellen profitieren, darunter Harvey Nichols, L'Eclaireur und Lane Crawford.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

TextilMode - VerschiedenesKreation
NEWSLETTER ABONNIEREN