×
2 918
Fashion Jobs
FOREO
Sales Manager (DACH)
Festanstellung · Nürnberg
ADIDAS
Manager Merchandising Acc (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Merchandising Ftw x5 (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Process & Tools x2 (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Manager Merchandising Kids x3 (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager - Training Women's - Bras - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Reports & Monitoring (f/m/d) - Merchandising Planning & Insights
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Manager Merchandising Ftw (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Manager Merchandising App (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director Head Office, Strategy & Business Acceleration (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner DTC Backoffice (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Operations Key Cities M/F/D
Festanstellung · Herzogenaurach
OLGA HOFMANN RECRUITMENT
Senior Category Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ASICS
Key Account Manager Onitsuka Tiger - Germany
Festanstellung · Berlin
HUGO BOSS
Head of Buying & Disposition (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Team Leader Buying & Disposition - Jersey (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Manager Sales Ooh Controlling (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner - Experience Nps (Net Promoter Score) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner - Retail Payment (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas Factory Outlet Ochtrup
Festanstellung · Ochtrup
ADIDAS
Product Owner - Order Processing (M/F/D) - x2
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Market Finance 01.03.-15.10.2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
24.06.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Einbruch des Reiseeinzelhandels: World Duty Free-Besitzer Dufry baut Arbeitsplätze ab

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
24.06.2020

Der Schweizer Reiseeinzelhandelsriese Dufry AG hat am Mittwoch ein Restrukturierungsprogramm eingeleitet, das darauf abzielt, seine Personalkosten zu senken, während das Unternehmen daran arbeitet, den Folgen des weltweiten Coronavirus-Ausbruchs entgegenzuwirken.

Dufry


Dufry hat einen pandemiebedingten Umsatzrückgang von 40% bis 70% angekündigt und senkt infolgedessen seine Personalkosten um 20% bis 30%.

Die Kürzungen werden zwischen diesem Monat und Oktober erfolgen, bedeuten aber möglicherweise kein so großes Entlassungsprogramm, wie diese Prozentsätze vermuten lassen. Das Unternehmen plant die Inanspruchnahme von Vorruhestands- und staatlichen Unterstützungsprogrammen sowie den Verzicht auf die Einstellung von zusätzlichem Saisonpersonal, das es normalerweise beschäftigen würde, zusätzlich zum direkten Stellenabbau auf allen Ebenen des Unternehmens und in allen Regionen.

Allerdings sei es derzeit nicht möglich, im Detail zu sagen, wie viele Arbeitsplätze verloren gehen werden oder welche Standorte konkret betroffen seien.

Dufry ist, gemessen am Umsatz, der weltweit größte Reiseeinzelhandelsspezialist.

Zuvor war der Travel Retail einer der dynamischsten Sektoren des Luxusgütermarkts, wurde jedoch durch Lockdowns und Reiseverbote besonders hart getroffen.

Der Zeitraum von März bis Juni hätte eigentlich für den Reiseeinzelhandel auf der ganzen Welt extrem geschäftig sein müssen, aber die riesigen Mengen an Parfüms, Make-up, Premium-Accessoires und mehr blieben in den Regalen liegen.

Zudem ist es unwahrscheinlich, dass sich die Situation in absehbarer Zeit ändern wird. Während Flughafenläden – wie z.B. Dufrys World Duty Free in Heathrow – wiedereröffnet wurden, bleibt die Zahl der Menschen, die geschäftlich oder privat reisen, weiterhin gering und wird wahrscheinlich erst wieder in einigen Jahren das Niveau von 2019 und Anfang 2020 erreichen.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.