×
2 363
Fashion Jobs
ADIDAS
Business Analyst Corporate Controlling - Talent Pool (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Business Analyst Corporate Controlling - Innovation Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner - Product Operations & Processes (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director HR Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director go to Market & Business Planning (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D) Hype
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Global IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Digital Business Analyst (w/m/d)
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Senior Online Marketing Manager (w/m/d) - Display & Social
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Personalentwicklungsreferent / Trainer (w/m/d)
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) im Bereich Sport
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sachbearbeiter (w/m/d) im Einkauf im Bereich Herren Fashion Und Young Fashion
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sachbearbeiter (w/m/d) im Einkauf
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sales Performance Manager M/W/D
Festanstellung · Frankfurt am Main
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Operations Manager*
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Working Student Intellectual Property
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Project Manager Global Trade Compliance
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Eemea Trade Compliance
Festanstellung · Herzogenaurach
MARC CAIN
Retail Leasing Coordinator (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Global Manager* E-Mail Marketing & Mediaplanung
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Product Manager Footwear Running (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
Merchandising Manager (w/m/d) Cpd
Festanstellung · Düsseldorf
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
14.01.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Emporio Armani: stylische Yetis und innovative Materialien

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
14.01.2019

Giorgio Armani präsentierte eine unerwartete und kühne Emporio-Kollektion, die mit besonders beeindruckenden innovativen Materialien auftrumpfte.

Emporio Armani - Herbst/Winter 2019 - Menswear - Mailand - © PixelFormula


Die Menswear Show Emporio Armani fand am Montagmorgen, dem letzten Tag der Mailänder Saison, statt. Wanderer, Bergsteiger, Snowboarder und Surfer, die direkt von Courchevel oder den Gipfeln des Himalaya kamen, bevölkerten den Laufsteg. Die Hälfte der Models trug Wanderschuhe oder Rucksäcke, bereit für einen Tag im Tiefschnee.
 
Armani stellte bereits vor einigen Jahren die Verwendung von Tierpelzen ein, dennoch konnte eine große Anzahl exotischer Mäntel während dieser Show bestaunt werden – eine optische Täuschung, denn es handelte sich um  Kunstpelze oder behandeltes Schaffell. Von wunderschönem Far-West Leder, das dank einer speziellen Behandlung an Robbenfell erinnerte, über faszinierende Samtstoffe mit Krokodileffekt, bis hin zu Hosen, die mit Pythonmustern bedruckt waren.

Abgesehen von einem halben Dutzend Anzügen – beachtlich geschnitten mit nur 70 Zentimeter langen Rücken, weit oberhalb des Gesäßes endend – war es eine Kollektion für die Outdoor-Freizeit.
 
Die ersten Outfits der Show: ein großer zotteliger Wollmantel, ein Samtblazer mit Krokodileffekt und einer metallischen, anthrazitfarbenen und silbernen Patina. Giorgio Armani wechselte die Stimmung, mischte Tag und Nacht – und kombinierte enge Jogginghosen und Samt-Outfits. Es folgte ein Team von Polarforschern, in gepolsterte Parkas gehüllt und mit übergroßen Rucksäcken in Zebramustern beladen, alle in stahlgrauer Kleidung.

Emporio Armani - Herbst/Winter 2019 - Menswear - Mailand - © PixelFormula


"Ich würde eher Eisgrau sagen", betonte Giorgio Armani bei der Pressekonferenz nach der Show in seinem vom Architekten Tadao Ando entworfenen globalen Hauptsitz.

"Um ehrlich zu sein, wenn Sie mich fragen, würde ich sagen, dass der am besten geeignete Ort für diese Kollektion wahrscheinlich Finnland ist", scherzte der italienische Designer.
 
Indem er sich ausschließlich auf Emporio konzentriert – Giorgio Armani wird im Februar gleichzeitig mit der Damenkollektion seine eigene Herrenkollektion präsentieren –, brachte die Modenschau das Beste an Emporio hervor: Eleganz, Robustheit und Preis-Leistungs-Verhältnis.

Armani verriet auch, dass seine nächste Modenschau im Februar in einer anderen Location stattfinden werde. Auf der anderen Straßenseite, in seinem Kunst- und Ausstellungsraum Armani/Silos.
 
Zuvor steht jedoch die Armani Privé Couture Show in Paris an, und auch sie wechselt den Standort. In dieser Saison findet sie im Hôtel d'Évreux auf dem Place Vendôme statt. Auch mit 84 Jahren sieht Giorgio Armani nicht davon ab, seine Gewohnheiten zu ändern.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.