×
12 490
Fashion Jobs
POPKEN FASHION GMBH
Creative Buyer DOB (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION SERVICES GMBH
IT-Application Manager (M/W/D) - Competence Center Logistik
Festanstellung · RASTEDE
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
JACK WOLFSKIN
IT Desktop Administrator (M/W/D)
Festanstellung · IDSTEIN
FALKE
Auszubildende Zum Mechatroniker (M/W/D) 2023
Festanstellung · ZWÖNITZ
H&M
Duale Ausbildung 2023 Fachinformatiker Für Systemintegration (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
HUGO BOSS AG
Senior Quality & Production Manager (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Group Leader / Textile Quality Manager Inbound (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
(Junior) IT Consultant / Project Manager Legal (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
IT Consultant Sap Successfactors / Sap HR (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
BERGZEIT
Brand Manager (M/W/D) Textil
Festanstellung · OTTERFING
BERGZEIT
Einkäufer (M/W/D) Textil
Festanstellung · OTTERFING
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
19.07.2021
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Ermenegildo Zegna bringt eine SPAC an die New Yorker Börse

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
19.07.2021

In der italienischen Luxusmode herrscht geschäftiges Treiben. Nur einen Tag nachdem bekannt wurde, dass sich L Catterton als Mehrheitsgesellschafter an Etro beteiligt, enthüllt Ermenegildo Zegna einen geplanten Börsengang am New York Stock Exchange an der Seite von Investindustrial Acquisition Corp. Der Minderheitsaktionär erhält 11 Prozent der Unternehmensanteile.


Ermenegildo Zegna - Herbst/Winter2021 - Menswear - Milan - © PixelFormula


Für den Börsengang wurde in den USA ein Akquisitionszweckunternehmen (SPAC) gegründet, mit einer Unternehmensbewertung von USD 3,2 Milliarden (EUR 2,7 Mrd.) und einem Equity-Wert von USD 2,5 Milliarden (EUR 2,1 Mrd.). Die Familie Zegna bleibt Mehrheitsaktionärin mit einem Anteil von rund 62 Prozent.

Nach dem Etro-Deal ist offensichtlich, dass sich gerade Luxusunternehmen in Familienbesitz durch die Corona-Krise der Bedeutung der Zusammenarbeit mit Großunternehmen bewusst geworden sind. Denn diese verfügen oft über reichliche Luxuserfahrung und haben das Rückgrat, ihnen Investmentgelder zur Verfügung zu stellen. Doch entspricht der Börsengang von Zegna einer Entwicklung, die auch bei zahlreichen Mode-Unternehmen aller Preissegmente zu beobachten ist, die in Europa und in den USA an die Börse drängen.

Seit der Gründung im Jahr 1910 entwickelte sich Ermenegildo Zegna von einem Textil- und Menswearproduzenten zu einem zentralen Akteur der globalen Luxusgüterbranche. Die SPAC-Partner betonen die Attraktivität des Unternehmens für Shareholder und erklären, dass "die erfolgreiche Übernahme der Marke Thom Browne die Stärke der M&A-Strategie der Gruppe und die Fähigkeit, Marken weiterzuentwickeln, belegt" habe.

Die Übernahme von Thom Browne im Jahr 2018 war ein wichtiger Schachzug, der über die gleichnamige Marke hinausging. Sie eröffnete den Zugang zu einer Kundenbasis mit einem größeren digitalen Fokus als die Kernmarke. Seit 2018 habe die Gruppe eine Verdopplung des Umsatzes von Thom Browne erzielt.

Zum Ende des vergangenen Jahres war die Gruppe mit über 296 direkt verwalteten Läden in 80 Ländern präsent. Für das laufende Jahr rechnet sie mit einem Umsatzwachstum "in der Größenordnung von 2019". Zegna war die erste Menswear-Luxusmarke, die 1991 einen Standort in China eröffnete. 2019 erzielte sie im Großraum China ganze 35 Prozent des Konzernumsatzes in den Sparten Accessoires, Bekleidung und Textilien.

Auch im Bereich Luxus-Freizeitbekleidung erzielt Zegna ein rasantes Wachstum. Die Kategorie, die 2016 noch 38 Prozent des Umsatzes ausmachte, steuerte im laufenden Jahr bislang über 50 Prozent bei. "Dies alles unter Verteidigung unserer führenden Position im Segment der traditionellen Formalwear". Außerdem habe das Unternehmen "durch Partnerschaften und Collaborations erfolgreich eine neue Kundengeneration angezogen und den Markennamen bei den jüngeren Kunden noch beliebter gemacht".

CEO 'Gildo' Zegna erklärte, das Unternehmen fokussiere weiterhin auf Qualität und Nachhaltigkeit: "Die heutige Ankündigung betont den Erfolg unserer Strategie mit einem anhaltenden Fokus auf die Markenwertsteigerung und die sorgfältige Pflege unserer traditionsreichen Geschichte, unserer Nachhaltigkeitsbemühungen und des einzigartigen Know-hows. Denn dadurch ist unser Name weltweit zu einem Synonym von Qualität und Luxus geworden. Die Familie Zegna bleibt weiterhin am Ruder des Unternehmens und wird auch in Zukunft in Kreativität, Innovation, Talent und Technologie investieren, um die führende Position von Zegna im globalen Luxusmarkt zu stützen”.

Der Gründer von Investindustrial und Vorstandsvorsitzende des Industrial Advisory Boards, Andrea C Bonomi, sagte dazu: "Seit über 30 Jahren investiert und unterstützt Investindustrial sowohl aufstrebende als auch führende italienische Marken. Wir sind von der Stärke des Made in Italy-Prädikats überzeugt. In Zegna haben wir eine Gruppe gefunden, die eine starke Familientradition aufweist und eine führende Nachhaltigkeitsposition einnimmt – einer der Schwerpunkte unserer Investmentstrategie. Wir unterstützen die Zegna-Gruppe mit einem langfristigen Engagement und bedeutenden Investitionen, um die anhaltende Expansion und das laufende Wachstum zu fördern. Ziel ist es, Zegnas unvergleichliche Tradition und Luxus-Know-how einer noch breiteren internationalen Kundenbasis näherzubringen".

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.