×
1 158
Fashion Jobs
LINTIS GMBH
Filialrevisor (M/W/D) Baden Württemberg
Festanstellung · STUTTGART
LINTIS GMBH
Filialrevisor (M/W/D) Berlin
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ROSENHEIM
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Retail Trainer (M/W/D) Luxusmarke München
Festanstellung · MÜNCHEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Sales Manager (M/W/D) DACH Luxury Brand
Festanstellung · MÜNCHEN
HACKENBERG TEXTILE GROUP
Vertriebsleiter (M/W/D)
Festanstellung · WUPPERTAL
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Product Manager Jewelry (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead Product Management Accessoires Multibrand (M/W/D)
Festanstellung · ASCHAFFENBURG
PUMA
Planner Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Sales Strategy & Development (Analytics) (M/F/D) Until 31.12.2020 - Part Time 16 Hour
Festanstellung · Herzogenaurach
BIG IDEAS VISUAL MERCHANDISING
Sales Manager im Außendienst (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
C&A
Ecommerce Operations Manager (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Business Analyst (M/W/D) im Bereich Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
KARSTADT
Produktmanager (w/m/d) Eigenmarken Home
Festanstellung · Essen
KARSTADT
Produktmanager (w/m/d) Eigenmarken Haushalt
Festanstellung · Essen
KARSTADT
Einkäufer (w/m/d) - Für Den Bereich Uhren/Schmuck
Festanstellung · Essen
L'OREAL GROUP
Senior Product Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
KARSTADT
Product Owner Onlineshop / Marketplace (w/m/d)
Festanstellung · Köln
MEIN FISCHER SEIT 1832
Einkäufer Herren (M/W/D)
Festanstellung · LEIPZIG
C&A
HR Process Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
SALAMANDER
Personalsachbearbeiter (M/W/D) im Bereich Zeitwirtschaft
Festanstellung · Wuppertal

Erste Konferenz zum Thema KI und Mode findet in München statt

Von
DPA
Veröffentlicht am
26.02.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Die erste bundesweite Konferenz zum Thema Fashion & Künstliche Intelligenz findet in München im Rahmen der Münchener Creative Business Week am 12. März 2020 statt.


Responsive Fashion Institute


Im Fokus der Veranstaltung, die von dem Responsive Fashion Institute organisiert wird, stehen "disruptive" Veränderungen innerhalb der lokalen und globalen Modeindustrie. Eine hochkarätig besetzte internationale Experten-Runde diskutiert über aktuelle Chancen, Potentiale und Herausforderungen von künstlicher Intelligenz innerhalb der unterschiedlichsten Anwendungen und Gestaltungsformen der Mode. Zu den Speakern gehören u.a. Jonathan Chippindale (Holition, London), Karinna Nobbs (Hot:Second, London), Lars Doemer (GoBlu, Münster), Luca Morena (Next Atlas, Turin), Luciana Ledesma (AI Dragons, Maastricht) sowie Prof. Dr. Rudolf Seising (Deutsches Museum, München).

Durch den Wissens- und Erfahrungsaustausch der AI Fashion Veranstaltung wollen die Organisatoren das Bewusstsein für nachhaltige Mode und das Wissen zu einem ethischen Umgang mit Daten und Algorithmen im Modebereich verstärken.

Begleitend findet auch am 12. Und 13. März eine öffentliche Ausstellung zu diesem Thema statt; dies ist eine öffentlich zugängliche und raumfüllende Projektion von erfahrungsorientierten, experimentellen und interaktiven visualisierten Daten, die das Verhalten der Endverbraucher zeigen, durchgeführt von der international bekannten Innovationsagentur Holition aus London, Großbritannien.

Ausgerichtet ist die Ausstellung an Besucher aller demographischen und sozioökonomischen Hintergründe, die Nachhaltigkeit in dem Modebereich zu ihren Interessen zählen. Darüber hinaus, fördert das Projekt Münchner Individuen und Unternehmen, der Wissenstransfer und -Ausbau innovativer Technologien und die Etablierung eines internationalen Austausches für eine zukünftige Zusammenarbeit von Münchner Kreativen und Firmen mit potentiellen Kooperationspartnern.


Das Responsive Fashion Institute ist ein Unternehmen mit der Kernkompetenz, experimentelle, zukunftsorientierte und nachhaltige Technologien für lokale und globale Fragestellungen der Modebranche zu prototypisieren, kommerzialisieren und zu fördern. Das Ziel des Instituts besteht darin, Produkte zu entwickeln, Designansätze zu testen, das Engagement zu fördern, den Dialog zu unterstützen und die Diskussion über Innovation und Nachhaltigkeit zu verstärken. Hierzu werden die digitalen und analogen Instanzen durch verschiedene Aktivitäten zusammengeführt.
 

Copyright © 2020 Dpa GmbH