×
12 350
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ZALANDO
Senior Product Manager- First, Middle And Last Mile (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Principal Product Manager - First, Middle And Last Mile (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Head of Product - Search & Personalisation (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
BREUNINGER
Cluster Lead Acquisition DACH (M/W/D) // Remote Möglich
Festanstellung · STUTTGART
STREET ONE
District Manager (M/W/D) Region Frankfurt
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
ZALANDO
Head of Product Marketing (All Gendersf/m/d) - Berlin, Helsinki or Dublin
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Principal Engineer - Partner Services
Festanstellung · BERLIN
SNIPES
Merchandise Planner (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · BERLIN
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · MÜNCHEN
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · STUTTGART
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · DÜSSELDORF
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · HAMBURG
HUGO BOSS AG
Vendor Sustainability Manager (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
DEICHMANN
Head of IT Finance & IT HR Mit Schwerpunkt Sap (M/W/D)
Festanstellung · ESSEN
OTTO
(Security) Devops Engineer | Aws | Shop Security (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
OTTO
Senior Online Marketing Manager | SEA/SEO | E-Commerce Lascana (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
OTTO
Leiter Group Information Security/ Chief Information Security Officer | Group Security (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
S.OLIVER GROUP
Inhouse Consultant (M/W/D) Produkt & Sourcing
Festanstellung · ROTTENDORF
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
13.06.2012
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Esprit-Chef van der Vis geht

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
13.06.2012



Am Dienstag verkündete das Board der Esprit Holdings Limited, dass Ronald van der Vis als CEO und Executive Director zum 1. Juli 2012 zurücktreten wird. Wie es in der Mitteilung heißt, scheidet der Esprit-Chef aufgrund von persönlichen und familären Gründen aus, und weil er andere Interessen verfolgen will. Überwerfungen mit dem Board hätte es nicht gegeben. Allerdings kommt seine Rücktrittsentscheidung zu einem Zeitpunkt, der recht ungünstig ist. Der Konzern befindet sich mitten in der Neuorientierung und steht momentan recht bescheiden da. Trotz des im September eingeschlagenen Kurswechsels verbuchte Esprit wenig nennenswerte Erfolge und blieb bei Umsatz und Gewinn deutlich hinter den Erwartungen der Anleger zurück.

Kein einfaches Erbe

Van der Vis übernahm im Juni 2009 die Führung des an der Hongkonger Börse notierten Modekonzerns und trat damit in die übergroßen Fußstapfen seines Vorgängers Heinz Jürgen Krogner, der Esprit zur Weltmarke aufgebaut hatte. Allerdings hinterließ der dem Niederländer ein nicht ganz einfaches Erbe: Irgendwie hatte sich Esprit in den letzten Jahren selbst überholt und bei Kundinnen an Attraktivität verloren. Auch in den neuen Märkten, allen voran China, waren Konkurrenten wie Inditex (u.a. Zara) schneller am Puls der Zeit. Im September 2011 verabschiedete van der Vis dann einen Transformationsplan, der das Unternehmen bis 2015 in die Zukunft führen sollte: eine neue Zielgruppendefinition, Kampagnen mit dem Top-Model Gisele Bündchen und ein neues Store-Konzept gehörten zu den Grundsäulen des Programms. Die Umsetzung des Plans ist im Gange und zeigt einige zaghafte Erfolge, aber eben nicht schnell und auffällig genug.
Der Abgang van der Vis allerdings tat der Aktie auch keinen Gefallen – sie brach nach der Ankündigung weiter ein. Wer die Nachfolge von Ronald van der Vis übernimmt ist noch offen. Kandidaten gebe es genug. In der letzten Zeit gab es hochkarätige Neuzugänge wie etwa Melody Harris-Jensbach, die bei Puma schon mit der Vorstandsnachfolge geliegäugelt hatte. Oder Ex-Mexx-CEO Thomas Grote und sein Mitstreiter Volker Schmidt, ebenfalls alte Esprit-Gewächse, sind momentan auf Jobsuche.


Foto: Esprit

© Fabeau All rights reserved.