×
1 031
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Esprit erklärt Peking-Store zum Role Model

Veröffentlicht am
today 16.09.2019
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Esprit will seinen neuen Store in Peking weltweit zum Musterladen für den eigenen Retail machen. Das in Chinas Hauptstadt ausgerollte Store-Konzept soll als Fenster zur Marke fungieren, mit dem die kriselnde Modekette auch die positive Entwicklung ihres Change-Prozesses unterstreichen will.

ESPRIT


Die klare und offene Modepräsentation im Store stellt die Produkte vollkommen in den Mittelpunkt. Erst vor kurzem hat Esprit die Anzahl der im Store angebotenen Optionen um 25 bis 30 Prozent verringert, auch um die eigene Mode nach Themen präsentieren zu können. In diesen 
Dazu setzt die Marke ihre die Storys rund um die Kollektionen in Szene.

Eines der Hauptelemente ist die Fassade des Stores. Über die gesamte Ladenseite erstreckt sich das Markenlogo. 

ESPRIT


An den gekachelten Rückwänden fällt die horizontale Linie ins Auge, die sich durch den gesamten Store zieht. Die Highlights der Kollektion werden in farbigen Acryl-Regalen entlang der Wände positioniert.

"Unser neues Geschäft in Peking ist ein Aushängeschild für die Marke. Mit überraschenden und funktionalen Designdetails
sowie hellen und geselligen Räumen halten wir dies für einen großartigen Ausdruck des Geistes von Esprit", kommentiert CEO Anders Kristiansen. 

ESPRIT


Um größtmöglichen Raum für die Begegnung zwischen Verkäufern und Kunden zu schaffen, wurde der Kassenbereich vollkommen neugestaltet und in der Mitte des Verkaufsbereiches platziert. So soll laut Kristiansen ein Social Hub entstehen, der die Aufenthaltsdauer im Store deutlich erhöhen soll.