×
1 398
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Esprit: Globaler Umsatz fällt weiter, doch flächenbereinigt zeichnet sich eine Erholung ab

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
today 06.11.2019
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Der Modemarke Esprit schlägt weiter Gegenwind entgegen. Im ersten Quartal (Stichtag: Ende September) fiel der Umsatz um satte 10,8 Prozent auf HKD 2,85 Milliarden (EUR 320 Mio.).


Esprit



Obwohl der Jahresbericht in Hongkong-Dollar erstellt wird, liegt das Kerngeschäft in Europa. Der Umsatz in diesem Markt, der 94 Prozent des Gesamtumsatzes darstellt, sank um 7,4 Prozent auf HKD 2,67 Milliarden (EUR 307 Mio.). Die Anzahl Läden verringerte sich in Europa um 28 auf 243.

Flächenbereinigt ergab sich in Europa im Sommer und Frühherbst eine uneinheitliche Entwicklung, insgesamt lieferten die Zahlen jedoch Anzeichen auf einen möglichen Turnaround. In Europa sank der like-for-like-Umsatz im Juli um 10,5 Prozent, im August stieg er jedoch um 2 Prozent und im September um 0,3 Prozent an. Die letzten beiden Monate vermochten den Einsturz im Juli zwar nicht wettzumachen, doch weisen sie in die richtige Richtung.

Der Gesamtumsatz in Asien fiel weniger ermutigend aus, nicht zuletzt da das Unternehmen zahlreiche Läden geschlossen hat. Der Umsatz in der Region sank um fast 44 Prozent auf HKD 175 Millionen (EUR 20 Mio.). Dies wurde durch die Schließung von 72 Läden im vergangenen Jahr begründet, im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahrs betrieb die Marke nur noch 167 Stores in Asien.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.