×
3 444
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Subcontracting Manager l'Oreal Consumer Products Division (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
04.06.2015
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Esprit vergibt Kidswear-Lizenz

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
04.06.2015



Esprit Kids soll unter dem Dach der Groupe Zannier weiter wachsen
Jose Manuel Martínez baut weiter den Ratinger Modekonzern Esprit um. Einen drastischen Schritt geht er jetzt mit der Vergabe der Kidswear-Lizenz - ein absolutes Novum für die Modekette - und ein absoluter Ausnahmefall. Die Entscheidung sei das „Ergebnis sorgfältiger, jahrelanger Abwägungen“, teilte das Unternehmen mit. Aus finanziellen Erwägungen mache es keinen Sinn, die Sparte Esprit Kids weiter in Eigenregie voranzutreiben. Sie ist mit einem Anteil von 3,4% am Gesamtumsatz zu klein, als dass sich größere Investitionen bei dem aktuell steigenden Margendruck rechnen würden. Die Esprit Kids Lizenz ist „eine Ausnahme in unserer Gesamtstrategie, die nach wie vor darauf basiert, dass Esprit sein Kerngeschäft selbst betreibt“, erklärte Martínez ausdrücklich. Mit der Groupe Zannier habe man einen Partner gefunden, der es ermögliche, das Vertriebsnetzwerk qualitativ und quantitativ auszubauen, die Umsätze zu steigern und die notwendige Kosteneffizienz zu schaffen - schließlich können die Franzosen mit „jährlich 37 Mio. produzierten Teilen und dem Wirkungsgrad eines 500-köpfigen Einkaufsteams“ ganz andere Kostenvorteile in den Bereichen Produkt, Beschaffung und Vertrieb realisieren als Esprit es könnte.

Erste Esprit Kids unter Zannier im Herbst 2016

Der Vertrag für die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Esprit Kids als Lizenzprodukt für Europa und den Nahen Osten mit der Groupe Zannier läuft für fünf Jahre. Die Teams beider Unternehmen arbeiten bereits ab sofort zusammen; die offizielle, vollständige Umsetzung durch Zannier soll zum 1. Januar 2016 beginnen. Die erste eigene Kollektion unter Zannier soll zur Saison H/W2015 in die Läden kommen. Zur Umsetzung der Partnerschaft soll eigens eine deutsche Zannier-Tochter mit Sitz in Ratingen gegründet werden.
Der Vertrieb der Esprit Kids Kollektionen erfolgt weiterhin über den Esprit e-shop, die eigenen Esprit-Läden sowie die Handelspartnern der Gruppe. Gleichzeitig soll Vertrieb auf das Zannier-Distributionsnetzwerk (mit rund 900 eigenen Stores und über 10.000 POS weltweit) ausgeweitet werden.

Die ideals Ergänzung des Portfolios

Die Groupe Zannier ist mit sieben eigenen (u.a. 3Pommes, Z generation, Catimini, Chipie) und bislang fünf Lizenzmarken (Levi’s, Kenzo, Jean-Paul Gaultier, Paul Smith, Dim) sowie einem Markenumsatz von 430 Mio. Euro der größte europäische Kindermodeanbieter. „Esprit Kids ist die ideale Lifestyle-Ergänzung unseres Markenportfolios“, ist Rémy Baume, CEO der Groupe Zannier, überzeugt.

© Fabeau All rights reserved.