Estée Lauder: Gewinnplus im zweiten Quartal

Im zweiten Quartal 2017, das von April bis Juni ging, hat sich der Gewinn der amerikanischen Kosmetikfirma Estée Lauder durch eine Steigerung bei den Online-Bestellungen und auch durch Einsparungen auf 229 Millionen US-Dollar mehr als verdoppelt, wie die Firma aus New York am Freitag mitteilte.

Estée Lauder verdoppelt Gewinn im zweiten Quartal. - Estée Lauder
 
Besonders häufig entschieden sich Kunden für Makeup-Produkte von Marken wie Tom Ford und Smashbox sowie Cremes von La Mer. Der Umsatz kletterte um neun Prozent auf 2,89 Milliarden Dollar. Dabei wirkten sich auch die jüngsten Übernahmen von Too Faced, Becca und By Kilian positiv aus. 

Für das gesamte Jahr erwartet das Unternehmen einen Gewinn von 1,25 Milliarden US-Dollar. Die Prognose für den Umsatz beläuft sich auf 11,82 Milliarden US-Dollar.

Die Estée Lauder-Aktie gewann am Freitag (18.8.) vorbörslich fast fünf Prozent. Für das dritte Quartal, das Anfang Oktober endet, erwartet Estée Lauder, dass das Ergebnis je Aktie von 94 Cent auf 97 Cent steigt.

Estée Lauder Companies ist in über 150 Ländern vertreten. Zu ihrem Portfolio gehören u.a. Estée Lauder, Aramis, Clinique, Prescriptives, Lab Series, Origins, Tommy Hilfiger, M·A·C, Kiton, La Mer, Bobbi Brown, Donna Karan New York, DKNY, Aveda, Jo Malone London, Michael Kors, Darphin, Tom Ford und Editions de Parfums Frédéric Malle.
 
 
 
 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

KosmetikBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN