×
2 087
Fashion Jobs
PUMA
Lead Product Line Manager Sportstyle Footwear (Lifestyle)
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Retail Training Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Retail Training Manager*
Festanstellung · STUTTGART
HEADHUNTING FOR FASHION
Mitarbeiter/in* Vertriebsinnendienst / Sales Support*
Festanstellung · MÜNCHEN
ESPRIT
IT Specialist Store Support - Befristet (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Store Support (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
HR Business Partner Retail (M/W/D)
Festanstellung · Eschborn
ESPRIT
Network & Security Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Network & Security Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Office & Store Support Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Office & Store Support Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Datacenter & Cloud (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Datacanter & Cloud (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Sales Manager Satellite Markets (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Sales Manager Satellite Markets (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
BENETTON
Business Controller (M/W/D)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
AEYDE
Accounting Director/ Hauptbuchhalter (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Product Line Manager Teamsport Individual
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
AEYDE
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Marketing Manager Esports And Gaming
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Assistent (W/M/D) Einkauf
Festanstellung · Wien
Werbung
Veröffentlicht am
19.05.2021
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Eterna muss nach Covenants-Bruch neu verhandeln

Veröffentlicht am
19.05.2021

Die Eterna Mode Holding GmbH muss mit seinen Schuldscheingläubigern neu verhandeln, wie das Unternehmen mitgeteilt hat. Der Passauer Hemden- und Blusenspezialist soll nicht alle Vertragsklauseln befolgt haben.

Eterna muss nach Vertragsbruch mit seinenSchuldscheingläubigern neu verhandeln - ETERNA


Eterna habe "auf Basis vorläufiger Zahlen für das erste Quartal 2021 nicht alle Financial Covenants im Zusammenhang mit dem bestehenden Schuldscheindarlehen eingehalten", erklärt die Eterna Mode Holding.
 
Dadurch bestehe für die Schuldscheingläubiger ein außerordentliches Kündigungsrecht. Das Unternehmen habe mit seinen Schuldscheingläubigern umgehend Verhandlungen aufgenommen, "um eine einvernehmliche Lösung mit allen Beteiligten herbeizuführen".

Welcher Vertragsbruch genau vorgefallen sei, teilt das Unternehmen nicht mit. Eterna hatte im Dezember 2020 für eine Verlängerung seiner laufenden Anleihe gestimmt. Damit verlängerte sich das Schuldscheindarlehen von 25 Millionen Euro bis 10. Juni 2023.
 
Zuvor hatte sich die Gesellschaft mit den Gläubigern des Schuldscheindarlehens bereits auf eine Verlängerung der Laufzeit des ursprünglich im März 2021 fälligen Schuldscheindarlehens bis mindestens zum 3. September 2021 geeinigt.
 
Im Geschäftsjahr 2020 sanken die Umsätze des Hemden- und Blusen-Spezialisten um 25,8 Prozent auf 78,7 Mio. Euro (Vorjahr: 106 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verringerte sich auf 5,2 Mio. Euro (Vorjahr: 13,1 Mio. Euro).
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.