×
3 347
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Subcontracting Manager l'Oreal Consumer Products Division (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
09.09.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Etro ernennt Fabrizio Cardinali zum CEO

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
09.09.2021

Etro schlägt ein neues Kapitel auf. Das italienische Luxusunternehmen, das seit Juli unter der Kontrolle von L Catterton steht, nachdem der Fonds 60 % des Kapitals übernommen hatte, gibt einen Wechsel an der Führungsspitze bekannt. Neuer CEO wird Fabrizio Cardinali, ein erfahrener Manager, der seit über 25 Jahren in der Mode- und Luxusbranche tätig ist. 


Fabrizio Cardinali - Etro


Cardinali tritt die Nachfolge von Francesco Freschi an, der das Label seit 2015 leitete, nachdem er 20 Jahre lang als Berater bei Etro tätig war. Er wird seinen Posten in den kommenden Monaten antreten und in engem Kontakt mit dem Private-Equity-Fonds L Catterton, der vom Luxusgüterriesen LVMH mitbegründet wurde, und der Etro-Familie, einschließlich des Gründers und Vorsitzenden Gerolamo, arbeiten, teilte das Unternehmen in einer Erklärung mit.

Der italienische Manager war seit 2017 als Chief Operating Officer bei Dolce & Gabbana tätig und gleichzeitig Mitglied des Verwaltungsrats des Mailänder Unternehmens. Davor leitete er zwei Marken des Schweizer Luxuskonzerns Richemont: Zuerst Lancel, anschließend Alfred Dunhill.

Tatsächlich handelte es sich um eine Rückkehr zu Dolce & Gabbana, nachdem er bereits fünf Jahre zuvor für die Marke von Domenico Dolce und Stefano Gabbana gearbeitet hatte, insbesondere als Direktor für Verkauf und Marketing. In der Vergangenheit war Fabrizio Cardinali auch für andere Marken tätig, darunter Diesel und Levi Strauss.

Gerolamo Etro, der das für seine Stoffe und das ikonische Paisleymuster bekannte Haus 1968 gründete, sagte in der Mitteilung, er freue sich, "einen brillanten und erfahrenen Manager wie Fabrizio in dieser bedeutenden neuen Phase für das Unternehmen begrüßen zu dürfen. Ich bin fest davon überzeugt, dass seine Vision und sein Wissen über das Geschäft dazu beitragen werden, das Wachstum von Etro und seine Position als führende Marke im globalen Luxusmarkt zu stärken".

Das Unternehme wurde in den letzten Jahren umstrukturiert und bereitet sich nun auf eine neue Phase des Wachstums und der internationalen Expansion vor. Vor der Pandemie erwirtschaftete das Modehaus einen Umsatz von fast 285 Millionen Euro.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.