×
2 265
Fashion Jobs
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Manager Hype Merchandising - bu Originals, Basketball & Partnerships (m/wd)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Digital Publishing - Brand Central (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Supply Chain ct Evolution & Projects (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · KÖLN
LOVE STORIES
Account Manager DACH- Hybrid
Festanstellung · HAMBURG
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · STUTTGART
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
Product Owner (M/F/D) CRM
Festanstellung · MÜNCHEN
AEYDĒ GMBH
HR Director (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
C&A
IT Business Analyst/Requirements Engineer (M/W/D) Ecommerce Backend
Festanstellung · Düsseldorf
PEPE JEANS (RETAIL)
Auszubildende/r (Full Time) - Wertheim
Festanstellung · WERTHEIM
ESPRIT EUROPE GMBH
Key Account Coordinator (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Category Buyer IT (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
VINOKILO
Creative Lead (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
ADIDAS
Senior Director HR Hzo Site (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
VINOKILO
Senior Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
Von
DPA
Veröffentlicht am
14.06.2017
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

EU-Wettbewerbshüter prüfen Geschäftspraktiken von Nike

Von
DPA
Veröffentlicht am
14.06.2017

Der US-amerikanische Sportartikelhersteller Nike steht unter Verdacht, gegen Wettbewerbsregeln der EU zu verstoßen. Die EU-Kommission leitete am Mittwoch eine offizielle Untersuchung zu Lizenz- und Vertriebspraktiken des Konzerns ein.

EU-Wettbewerbshüter prüfen Geschäftspraktiken von Nike. - Archiv


Konkret geht es dabei um die Frage, ob Nike Händler auf rechtswidrige Weise am grenzüberschreitenden Verkauf bestimmter Merchandising-Produkte hindert. Dies sind zum Beispiel solche mit dem Logo des spanischen Fußballclubs FC Barcelona.

Mit ähnlichen Untersuchungen wie Nike sehen sich seit Mittwoch auch der japanische Sanrio-Konzern und das US-Unternehmen Universal Studios konfrontiert. Sanrio vergibt unter anderem Lizenzen für "Hello Kitty"-Produkte, Universal Studios für solche mit Filmfiguren ("Minions", "Ich – Einfach unverbesserlich").

Sollte sich der Verdacht gegen die Unternehmen erhärten, drohen ihnen Geldbußen. Rechtswidrige Lizenz- und Vertriebspraktiken könnten die Verbraucher am Zugang zu einer größeren Auswahl und zu besseren Angeboten im Binnenmarkt hindern, kommentierte die zuständige EU-Kommissarin Margrethe Vestager.

Copyright © 2022 Dpa GmbH