×
1 885
Fashion Jobs
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Mobile Product Manager
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Ecommerce Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Online Marketing Coordinator (M/W/D) in Vollzeit, Unbefristet
Festanstellung · DIETZENBACH
ADIDAS
Product Manager (M/F/D) - Outdoor x3
Festanstellung · Herzogenaurach
LIMANGO
Product Owner/ IT Project Manager/ IT Product Manager (M/W/D) Operations
Festanstellung · MÜNCHEN
THE KADEWE GROUP
Product Manager App (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Senior PR Manager Sportstyle Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
PR Manager Corporate Communications
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Workplaces (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Lizenzen (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Licenses (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
LEVI'S
IT Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Dorsten
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
13.12.2018
Lesedauer
4 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Exklusiv: Tommy Hilfiger dürfte seine nächste Fashionshow nach Paris bringen

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
13.12.2018

Ein Amerikaner in Paris: Tommy Hilfiger geht mit seiner nächsten Fashionshow erneut auf Reisen, diesmal verschlägt es ihn mit hoher Wahrscheinlichkeit nach Paris.


Tommy Hilfiger -Herbst/Winter 2018 - Womenswear - Milan - © PixelFormula


Das Haus Tommy Hilfiger steht bereits in Verhandlung mit dem französischen Modedachverband Fédération de la Haute Couture de la Mode, um gemeinsam ein passendes Zeitfenster für seine Show zu finden. Der Ausschuss des Verbands, der sich um den offiziellen Kalender kümmert, wurde nächste Woche einberufen, um neue Kandidaten für die kommende Prêt-à-Porter-Saison in Paris vom 25. Februar bis 5. März zu berücksichtigen.
 
Es ist davon auszugehen, dass die französischen Veranstalter der Modewoche sehr daran interessiert wären, einen großen Global Player wie Tommy Hilfiger ins offizielle Programm aufzunehmen. Doch, da die Tommy Now-Schauen generell in den Abendstunden organisiert werden, könnte sich die Terminfindung schwierig gestalten. Denn auch unter den großen französischen Marken bevorzugen viele traditionell eine Abendveranstaltung.

Tommy Hilfiger lehnte eine Stellungnahme zur möglicherweise bereits erfolgten Entscheidung ab. Das amerikanische Modehaus scheint angesichts der jüngsten gewaltvollen Zusammenstöße mit der französischen Protestbewegung "Gilets Jaunes" Zurückhaltung zu zeigen. Es befürchtet offenbar, dass die Proteste in der Hauptstadt bis in den Frühling andauern könnten.

Dennoch scheint sich Tommy Hilfiger dafür entschieden zu haben, die Frühjahrskollektion 2019 im Februar in Paris zu zeigen. Damit beginnt auch Hilfigers Zusammenarbeit mit Schauspielerin und Modestar Zendaya.

Auch der französische Modedachverband lehnte es ab, die Entwicklung zu kommentieren. Gut informierte Quellen bestätigen jedoch, dass das Projekt bereits weit fortgeschritten ist. Der amerikanische Designer soll so auch den Showproduzenten Alex de Betak kontaktiert haben. Dieser war in der vergangenen Saison für eines der brillantesten Laufstegsets verantwortlich, das er im Auftrag von Christian Dior umsetzte.

Das Publikum darf sich also auf eines der berühmten Rock & Fashion-Spektakel von Tommy Hilfiger freuen. Auch die Enthüllung der neuen Markenbotschafterin Zendaya und ihrer exklusiven Capsule Collection wird mit Spannung erwartet. Die Schauspielerin ist somit im kommenden Jahr nicht nur im neuen Spiderman-Film Far from home zu sehen, sondern auch in der Frühjahrskampagne 2019 von Tommy Hilfiger.

Das Label arbeitete bereits mit verschiedenen Markenbotschaftern zusammen, so Winnie Harlow und Hailey Baldwin und launchte überdies Kollektionen mit Partnern wie Gigi Hadid und Lewis Hamilton, die auf die Zielgruppe der Millennials ausgerichtet waren. Mit dieser Strategie ließ Tommy Hilfiger die Konkurrenz weit hinter sich.

Paris wäre somit die jüngste Destination der Weltreise, die das Label nach der ersten hochkarätigen Partnerschaft mit Gigi Hadid antrat. Mit der Einführung von Tommy Now begann der Designer im September 2016 auf einem New Yorker Pier, seine Schauen nach dem See Now Buy Now-Konzept zu führen.

Danach reiste die Marke nach Los Angeles, bevor sie im Frühjahr mit Gigi Hadid eine Riesenshow im legendären Londoner Musiktempel The Roundhouse abhielt. Mit rund 30.000 vorgefertigten Artikeln handelte es sich um die größte je organisierte See Now Buy Now-Show. Ganz nebenbei eröffnete die Marke zum selben Zeitpunkt auch einen riesigen High-Tech-Store an der Regent Street.<<<7>>>
Im Februar 2018 zog es Tommy Hilfiger dann nach Mailand, wo rund 2000 Zuschauer in einem Ausstellungsraum der Fiera di Milano auf ihn warteten. Auf einer Mini-Rennstrecke mit Mercedes-Formel-1-Rennwagen und Boxen-Teams mit dem Tommy Hilfiger-Logo feierte der Designer die Tatsache, dass er der neue F1-Mercedes-Sponsor für die kommende Saison ist.

Vor drei Monaten organisierte die Marke dann eine kolossale Show im historischen Hafenviertel von Shanghai, dem Bund. Es war dies der Auftakt der Zusammenarbeit mit dem mehrfachen Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton. Die Einführung der Tommy x Lewis-Kollektion feierte das Label drei Tage später mit der ausgelassensten Party der New Yorker Saison mit Gigi Hadid, Lewis Hamilton und Nicky Minaj im Public Arts Hotel. Alle kleideten sie sich im High School/Hip Hop/Dandy-Stil der Kollektion.

Für die Fédération Française de la Haute Couture de la Mode ist die Ankunft von Tommy Hilfiger ein weiteres Highlight einer langen Liste von Erfolgen. Mehrere Global Players und führende Avantgarde-Designer haben sich in den vergangenen Jahren für besondere Shows für Paris entschieden, so auch die ebenfalls amerikanischen Designer Proenza Schouler und Rodarte. Rodarte zeigte eine von Alex de Betak inszenierte elegische Kollektion in einem Renaissance-Garten. Und unter dem Banner des "Gastdesigners" lädt die Fédération oft ausländische Designer ein.

Tommy Hilfiger erfreut sich als Marke in jüngster Zeit über ein sehr gesundes Wachstum. Der Jahresumsatz dürfte die 4-Millarden-Dollar-Marke knacken, was das Unternehmen mit Abstand zur größten PVH-Tochter macht – deutlich vor Calvin Klein.<<<7>>> 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.