×
1 591
Fashion Jobs
THE KADEWE GROUP - BERLIN
Buyer Urban Sports (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SWAROVSKI
Key Account Manager (w/m/d) Swarovski Professional
Festanstellung · KONSTANZ
GI GROUP FASHION & LUXURY
Sales Consultant (M/W/D) Luxury Furniture & Design
Festanstellung · MÜNCHEN
MARC CAIN
Team Leader Human Resources (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
MARC CAIN
Team Leader Controlling (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · BERLIN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · HAMBURG
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products Mit Italienischkenntnissen (M/W/D) Für Die Marke Rimowa - in Vollzeit in Köln
Festanstellung · KÖLN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products With Italian Kwnoledges (m/f/x) For Rimowa in Cologne
Festanstellung · KÖLN
TAPESTRY
Wholesale Sales Manager - DACH & Eastern Europe
Festanstellung · Munich
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · GÜNZBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÖNCHENGLADBACH
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · TRIER
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · PADERBORN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KARLSRUHE
PUMA
Buyer Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W) 40h/Woche in Ludwigsburg
Festanstellung · LUDWIGSBURG
L’ORÉAL GROUP
Buyer im Werbemitteleinkauf (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Ecommerce Campaign Manager (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Business Process Manager Transactions
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung

Farfetch launcht Recycling- und Wohltätigkeitsprogramm mit Thrift+

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
today 15.10.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Die Ankündigungen von Recycling- und Wohltätigkeits-Projekten der großen Akteure der Modebranche überschlagen sich in den vergangenen Monaten. Jüngster Coup: Ein interessantes neues Programm von Farfetch, in dem zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden und das darüber hinaus auch den Kunden zugute kommt.


Thrift+


Farfetch arbeitet für das neue Programm mit Thrift+ zusammen und verfolgt dabei einen Weg, den bereits andere Unternehmen eingeschlagen haben. Es werden dabei Anreize für die Kunden geschaffen, nicht mehr getragene Modeprodukte für wohltätige Zwecke zu spenden.

Im Gegenzug erhalten die Kunden Credits, die sie auf der Farfetch-Website nutzen können. In diesem Sinne geht das Programm in dieselbe Richtung wie die vor ein paar Monaten eingeführte Möglichkeit, nicht mehr verwendete Designer-Taschen über die Plattform gegen eine im Farfetch-Shop einzulösende Gutschrift einzutauschen.

Mit dem neuen Partner wird das Konzept um eine tiefgreifendere ethische/soziale Komponente erweitert. Die Thrift+-Plattform entstammt der Technologie-Accelerator-Programm von Farfetch, Dream Assembly. Das Unternehmen verkauft Secondhand-Kleidung online und spendet einen Teil der Einnahmen für gemeinnützige Zwecke in Großbritannien.

Die Kunden können bei diesem neuen Programm auswählen, welche Stiftung sie unterstützen möchten. Die Artikel werden in einer speziellen Thrift+/Farfetch-Tasche platziert und kostenlos abgeholt, können aber auch an einem Abgabepunkt in ihrer Umgebung aufgegeben werden. Die Artikel werden dann fotografiert und auf der Thrift+-Seite zum Verkauf angeboten. Die Einnahmen werden gleichmäßig auf die gewählte wohltätige Stiftung, Thrift+ für den Aufwand und den Spender (in Form von Farfetch-Credits) aufgeteilt. Der Spender kann seinen Anteil aber auch an die Stiftung überweisen.

Thomas Berry, Leiter Sustainable Business bei Farfetch, erklärte, mit dem Projekt erhalten die Kunden "eine einfache Möglichkeit, ihren Kleiderschrank von nicht mehr getragenen Artikeln zu befreien" und dabei eine gute Tat zu tun. Das Programm werde "positive Auswirkungen haben, indem hochwertige Kleider ein zweites Leben erhalten und dadurch zahlreiche wohltätige Zwecke unterstützt werden".

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.