×
1 562
Fashion Jobs
LINTIS GMBH
Sales Representative Shoes (M/W/D) Bundesweit
Festanstellung · KÖLN
LINTIS GMBH
Sales Representative Body- And Footwear (M/W/D) Region Nord/Ost/Mitte
Festanstellung · HAMBURG
LINTIS GMBH
Personalreferent/HR-Generalist (M/W/D) International (Europa)
Festanstellung · DORTMUND
THE KADEWE GROUP - BERLIN
Buyer Urban Sports (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Sales Representative | Only (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SWAROVSKI
Key Account Manager (w/m/d) Swarovski Professional
Festanstellung · KONSTANZ
GI GROUP FASHION & LUXURY
Sales Consultant (M/W/D) Luxury Furniture & Design
Festanstellung · MÜNCHEN
MARC CAIN
Team Leader Human Resources (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
MARC CAIN
Team Leader Controlling (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · BERLIN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · HAMBURG
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products Mit Italienischkenntnissen (M/W/D) Für Die Marke Rimowa - in Vollzeit in Köln
Festanstellung · KÖLN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products With Italian Kwnoledges (m/f/x) For Rimowa in Cologne
Festanstellung · KÖLN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · GÜNZBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÖNCHENGLADBACH
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · TRIER
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · PADERBORN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KARLSRUHE
PUMA
Buyer Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W) 40h/Woche in Ludwigsburg
Festanstellung · LUDWIGSBURG
Werbung

Fashion Box (Replay) erzielte 2018 EUR 237,9 Millionen Umsatz

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
today 11.03.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Der Modekonzern Fashion Box aus Venedig, zu dem die Jeansmarke Replay zählt, schließt das Geschäftsjahr 2018 mit einem Umsatz in Höhe von EUR 237,9 Millionen Euro ab. Im Vergleich zum Vorjahreswert von EUR 230 Millionen ergibt sich ein leichtes Wachstum um 3,4 Prozent. Dazu beigetragen haben nicht zuletzt die internationalen Absatzmärkte, auf die 85 Prozent der Geschäftstätigkeit des Konzerns entfallen. Das EBITDA verbesserte sich von 21 auf 21,7 Prozent.


Fashion Box-CEO Matteo Sinigaglia - DR


"Die 2018 verzeichneten Resultate sind das Ergebnis einer langfristigen Strategie, bei der der beständigen Produktqualität ein besonderes Augenmerk gilt, wie auch unserer Fähigkeit, stetig innovative Projekte zu schaffen", so Fashion Box-CEO Matteo Sinigaglia. "Dazu kommt eine hochwertige Vertriebsstrategie, die direkt von uns oder von sorgfältig ausgewählten Partnern übernommen wird".

Im Verlauf des Geschäftsjahrs 2018 unterzeichnete Fashion Box mehrere Abkommen mit ausländischen Partnern, um die internationale Präsenz auszubauen. Die Zusammenarbeit mit dem indischen Unternehmen Reliance Brands Limited beginnt mit der Frühjahr-/Sommerkollektion 2019. Geplant sind die Einweihung von zwei Flagship-Stores in Delhi und Mumbai in den kommenden Monaten, wie auch die Eröffnung mehrerer Monobrand-Stores und verschiedener Shop-in-Shop-Konzepte in indischen Einkaufszentren. Außerdem soll die Marke über die den Online-Plattformen im Land Region vertrieben werden.

Im Dezember 2018 gründete das italienische Unternehmen zudem ein Joint-Venture, an dem es mit 50 Prozent der Anteile beteiligt ist. Ziel des mit Fashion Company geführten Unternehmens ist es, die Kollektionen ab der Herbst-/Wintersaison 2019/2020 auch in osteuropäischen Ländern, allen voran Bosnien-Herzegowina, Serbien, Kosovo, Mazedonien, Montenegro und Rumänien im Großhandel anzubieten, bis 2021 zudem in acht Monobrand-Stores.

Nun hat Replay auch den südamerikanischen Markt im Visier. Das Jeanslabel ist in Brasilien in fünf Monobrand-Stores, zwei Outlets und rund 200 Multibrand-Verkaufsstellen erhältlich. In Kolumbien werden die zwei bestehenden Monobrand-Stores in Bogotà und Medellin bis 2022 um fünf weitere Verkaufsstellen ergänzt. In Paraguay wird ein Geschäft in Asuncion und ein Corner in den Kaufhäusern von Ciudad del Este eingerichtet.

Auf dem europäischen Markt schreitet die Konsolidierung voran. Das Unternehmen erzielte im Großhandel ein Wachstum im zweistelligen Bereich, so insbesondere in Nord- und Mitteleuropa, aber auch in Japan. Das 1981 gegründete Unternehmen ist heute in mehr als 50 Ländern und 4000 Multibrand-Verkaufsstellen, 105 Monobrand- und 125 Cornerstores sowie Shop-in-Shops vertreten.
 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.