×
2 332
Fashion Jobs
SUPER ETAGE GMBH
cO-Geschäftsführung im Fashiontech Startup (w/m/d)
Festanstellung · HAMBURG
HEADHUNTING FOR FASHION
Mitarbeiter/in* Vertriebsinnendienst / Sales Support*
Festanstellung · DÜSSELDORF
PUMA
Senior Manager Fabric Development Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Art Director Creative Services Football
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Retail Operations Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Team Leader Emea Buying (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Business Development Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Key Account Manager Pure Player
Festanstellung · Berlin
ADIDAS
Area Manager Cdc Operations (M/W/D)
Festanstellung · Rieste
ETIENNE AIGNER AG
(Junior) Produktmanager (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Head of Retail (M/W/D) Germany
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Regional Sales Manager (M/W/D) Beauty - Region DACH
Festanstellung · DÜSSELDORF
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · STUTTGART
PUMA
Marketplace Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Product Owner Product Master Data
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Associate Creative Director Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
JODA HEADHUNTING
District Manager (M/W/D) Region Nürnberg
Festanstellung · NÜRNBERG
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead Product & Category Management*
Festanstellung · HAMBURG
REBELLE
Business Development Manager (f/m/d)
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Senior Director Sales Development - Europe (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamleitung* HR Entgeltabrechnung & Services DACH
Festanstellung · STUTTGART
Veröffentlicht am
17.11.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Fashion Council Germany und Berliner Senatsverwaltung helfen zehn Marken bei der Digitalisierung

Veröffentlicht am
17.11.2021

Der Fashion Council Germany und die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe haben zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die zweite Edition des #DFFR (DigitalFashionFutureReadiness)-Projekt ausgewählt. Die Berliner Mode-Labels erhalten ein umfangreiches Coaching und Workshops zu den Schwerpunkten Nachhaltigkeit und Digitalisierung.

Zum zweiten Mal können zehn Berliner Labels an dem DigitalFashionFutureReadiness-Projektteilnehmen - FCG


In diesem Jahr gehören zu den zehn Modemarken mit Sitz in Berlin 7585, #Damur, Cruba, Julia Leifert, Maison Hēroïne, Last Heirs, Lilian von Trapp, Lutz Morris, Oftt und Tom Àdam.

Die Teilnehmenden erhalten alle ein individuelles Digitalisierungspaket mit Softwarepartnern, Coachings, Workshops und Betreuung, um die digitale Transformation zu meistern, erklärt der FCG.

"Es ist wichtig, Berliner Modemarken bei dem Projekt nicht nur während der Pandemie, sondern langfristig zu unterstützen und ihnen Partner an die Hand zu geben, die ihnen gezielt helfen, sich weiterzuentwickeln, um den Herausforderungen der zunehmenden Digitalisierung der Modeindustrie und dem Anspruch an Nachhaltigkeit gerecht zu werden", sagt Scott Lipinski, Geschäftsführer des Fashion Council Germany.
 
#DFFR (#DigitalFashionFutureReadiness) ist eine laufende Initiative des Fashion Council Germany, in dem digitale Themen vermittelt werden. Das Sonderprogramm mit der Senatsverwaltung findet in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. 
 
Ziel des Projekts sei es, die Modemarken langfristig durch technologischen Support, personalisierte Coachings und Digitalisierungsworkshops international wettbewerbsfähig aufzustellen. Die Schwerpunkte reichen dabei von innovativen 3-D-Softwareprogrammen, über CAD-Software und CAM-Schneidraumsysteme bis hin zu auf die Modeindustrie spezialisierte ERP-Software.
 
Die jeweiligen Digitalisierungsleistungen kommen über Clo 3D, Lectra und Zedonk. Alle Partner und deren Leistungen werden den Teilnehmenden im Rahmen des Projektes kostenfrei zur Verfügung gestellt. In Zusammenarbeit der Innovationsagentur Sqetch habe man vorab der Digitalisierungsbedarf ermittelt, um die jeweiligen Bedürfnisse bestmöglich abzudecken.

Der Fashion Council Germany e. V. wurde 2015 auf Initiative nationaler Branchenexpertinnen und Experten in Berlin gegründet. Der Verein setzt sich für deutsches Modedesign als Kultur- und Wirtschaftsgut ein und fördert den Designnachwuchs aus Deutschland. Besonderes Augenmerk legt der FCG auf Education, Sustainability und Fashion Technology sowie auf der disziplinübergreifenden Dialogförderung und Networking.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.