×
1 776
Fashion Jobs
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of Product Development Home & Living (M/W/D)
Festanstellung · AMSTERDAM
V. F. CORPORATION
Altra - Sales Representative (m/f/x)
Festanstellung · HANNOVER
ADIDAS
Senior Territory Sales Manager - Outdoor Specialist - Munich/ Innsbruck/ Salzburg (M/F/D)
Festanstellung · München
C&A
Business Controller Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ADIDAS
Senior Director Sales Finance - Retail/Franchise & Digital (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager E-Commerce Dpc (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Vice President Talent Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Digital Communications (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Vice President For Digital Engineering (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director Digital Business Development #Dpc (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager E-Commerce - Partner Development Dpc (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Buying Manager (M/W/D) Multibrand
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Senior Content Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
Senior Product Manager Ysl (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Junior Supply Manager (M/W/D)
Festanstellung · Karlsruhe
TJX COMPANIES INC.
Market Manager Assistant (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
MARC O'POLO EINZELHANDELS GMBH
Stock Coordinator Wolfsburg M/W/D
Festanstellung · WOLFSBURG
MARSHALLS
Buying Administrator (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Store Solutions
Festanstellung · Düsseldorf
KARSTADT
Einkäufer Schuhe (w/m/d)
Festanstellung · Essen
Werbung

Fashion Networks Dutzend: Die besten Kollektionen der Fashion Week Berlin

Veröffentlicht am
today 09.07.2017
Lesedauer
access_time 5 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Insgesamt wartete die Modewoche bis Freitag mit rund einem Dutzend Einzelmessen und 70 Modeschauen auf. Rund 3.500 Aussteller zeigten, was im kommenden Frühling und Sommer angesagt ist oder angesagt sein soll. Dies sind die 12 Designer, die Fashion Network den Lesern gern besonders ans Herz legen möchte – in alphabetischer Reihenfolge:

Antonia Goy SS 2018 - Berliner Mode Salon


Nach dem Laufsteg-Debut im Winter 2017 auf dem Berliner Mode Salon, eröffnet das Designerduo Antonia Goy diese Saison die Modenschauen im Kronprinzenpalais. Mit ihrer zweiten Laufsteg-Kollektion „Born Free“ baut Antonia Goy sichtlich auf ihre Winterentwürfe auf, optimiert dabei Schnitte und Silhouetten und lässt ihre Schneiderkunst an der modernen Haute Couture reiben. Sie verwendet Baumwolle, Leinen und Seide, um die ‚Freiheit’ in ihrem Kollektions-Titel mit leichten und vor allem luftigen Stoffen zu unterstreichen. Eigene Prints und die Verwendung von auffälligen Checks und Streifen sind dabei ein für sie charakteristisches Stilelement.
 
Japanischen Einflüsse dominierten bei Dawid Tomaszewski im Kronprinzenpalais mit seiner Kollektion ‚Around the Blues’. Auch er zeigte fließende Gewebe mit organischen Prints und Wicklungen. Dabei setze er dieses Jahr auch auf tierische Motive wie den Koikarpfen. Beeinflussen ließ sich Dawid Tomaszewski hauptsächlich durch Kunstwerke von Kazuo Shiraga, Azuma Makoto und Sam Francis, die er mit dem Iconic Bauhaus Muster kombinierte. Präsentiert wurde „Around the Blues“ in Zusammenarbeit mit dem traditionsreichen polnischen Schuhlabel Badura. Es entstand die erste individuell angefertigte Schuhkollektion mit dem für Tomaszewski typischen Bauhausmuster. Was sich bereits durch die meisten Schauen zog, sind transparente Oberteile, durch die nackte Haut und Brüste zu sehen sind. Dies löst Tomaszewski auf und klebt seinen Modellen kurzerhand glitzernde Silikon-Applikationen von Badura auf die Brustwarzen – und lässt den Rest einfach weg.

Dawid Tomaszewski SS 2018 - Berliner Mode Salon

 

Die Berliner Designerin Frauke Gembalies lud während der Fashion Week in ihren ‚Privatsalon’ in das Hotel Stue zu einer Trunk Show. Sie arbeite bei Lanvin in Paris, bei Akris in der Schweiz, zuletzt als Kreativdirektorin des deutschen Hauses Rena Lange – und auch in ihren eigenen Entwürfen bleibt sie ihrem Stil treu, verwendet Kaschmir und Seide und greift auch gern einmal zu großen Checks.
 
Nachdem Hugo Boss einige Jahre die Fashion Week in Berlin ausließ, lud das Modeunternehmen in die ehemalige Kirche St. Agnes, jetzt Galerie König, nach Kreuzberg zur Studio-Präsentation ihrer Boss Womenswear "Gallery Collection" ein. Unter den Gästen war auch Boss Kreativdirektor Jason Wu, der extra angereist war. Dabei liefen die Models mal nicht über den Laufsteg, sondern die Gäste konnten entspannt um sie herum flanieren. 

Vogue-Chefredakteurin Christiane Arp mit Jason Wu. - Hugo Boss

 
 
Ivanman eröffnete auch diese Saison die Modenschauen im Kaufhof Jandorf. Für seine Frühling/Sommer-Kollektion 2018 für die Herren spielt Ivanman wieder mit einer klaren Linie und mit der minimalistischen Silhouette – wenn gar ein wenig verspielt. Die wohl stärksten Looks waren die Deconstructed Mäntel und Overalls in einem dunklen bis fast leuchtenden Kolbaltblau mit kontrastierenden, langen Schnüren in Orange und Grün.
 

Ivanman SS 2018 - Mercedes Benz

 
Marcel Ostertag zeigte sein verständnis von „Freedom“ in den Delight Studios. Dazu Gute-Laune-Musik, viel Orange und große Ohrringe mit Piece-Zeichen. Hauptmotiv war der schillernde Käfer, der sich auf fast allen Kleidungsstücken entweder als Muster oder als riesige Pailletten-Variante auf dem Rücken von Mänteln und Baseball-Jacken wiederfand. Auch Ostertag spielte mit Transparenzen in Chiffon-Kleidern, Hosen und Oberteilen, die er u.a. mit Streifenröcken kombiniert.
 
Die österreichische Designerin Marina Hoermanseder zeigte ihre Kollektion für Frühjahr/Sommer 2018 auf der Baustelle im Hof des Humboldtforums – sehr authentisch. Noch bis wenige Minuten vor der Schau gewitterte es, was nicht nur die Gäste zwang durch die Pfützen zu waten, sondern auch die Models. Bereits in den letzten Saisons scheiterten viele Models am Schuhwerk, die dann auch mal einen Schuh verloren. Diesmal gab es als Steigerung des Schwierigkeitsgrads eine riesige Pfütze auf dem extra langen Laufsteg – und das mit High Heels von Christian Louboutin. Die Hoermanseder-Themen Lederschnallen und starre Bustiers werden in der nächsten Sommersaison mit Jeans und dem Thema Russland variiert, die Signatur-Schnalle prominenter eingesetzt – mit starken Farben und Formen. Key-Piece war ein Matrjoschka-Outfit, das einfach großartig aussah.

Marina Hoermanseder SS 2018 - Berliner Mode Salon

 
Michael Sontag hatte die Ehre die letzte, wirklich allerletzte Schau, im Kaufhaus Jandorf in dieser Saison zu präsentieren. Zur großen Freude des Publikums hat sich Michael Sontag wieder auf das konzentriert was er besonders gut kann, womit er seine Karriere gestartet hat: Mit fließenden Seidenkleidern, die in den letzten Saisons ein wenig in Vergessenheit geraten sind. Die gab es jetzt wieder in tollen Farben zu sehen, aber das kombiniert mit den Hosen, Blusen, Ledermänteln und den feinen Jacken, war absolut spannend. Ein Finale Grande für die Fashion Week Berlin.

Michael Sontag SS 2018 - Mercedes Benz

 
Philipp und Vivica Bree präsentierten mit ihrem Taschenlabel PB 0110 im gewohnt minimalistischen Look. Beim Berliner Mode Salon stellten sie in dieser Saison gleich mehrere Neuheiten vor: Die Farbe der Saison ist Jade. das Leder eher von der Ziege und mit Schultertasche AB 60 gab es, wie erstmals bei der Debut-Kollektion 2012, eine Kooperation mit der Münchner Designerin Ayzit Bostan.
  
Stephanie Hahn stellte in Berlin ihr Label 22/4 Hommes Femmes vor, das sie 2011 gegründet hat. Neben der Gruppenausstellung Berliner Mode Salon lud sie zusätzlich am Samstag in die Beletage des Ateliers Georg Hornemann. In Zusammenarbeit mit dem Juwelier war eine kleine Capsule-Schmuck-Kollektion entstanden. Ein wirklich sehr gehobener Ausklang bei dem wohl exklusivsten Juwelier Deutschlands.

Brosche von Georg Hornemann, die in Zusammenarbeit mit Stephanie Hahn entstanden ist. - Georg Hornemann

 
 
Vladimir Karaleev zeigte auf der Fashion Show im Kaufhof Jandorf seine Frühjahr/Sommer Kollektion 2018. Neben Asymmetrien und Layering, brechen Details wie Raffungen, aufgesetzte Taschen oder Reißverschlüsse in tiefem Schwarz, die zu den Pastell- und Nudetönen kontrastieren, den eher cleanen Look auf. Seide und Leinen wird dabei mit Chiffon gemixt – der Sommer kann durchaus heiß werden in 2018.
 
William Fan lud für seine Show in den Garten vom Kronprinzenpalais. Um dort seine neue Kollektion ‚Heimat’ zu präsentieren, ließ er den kompletten Garten in sein Heimatdorf, das in der Nähe von Hannover liegt, umbauen. So zeigt er die Szenen, die er in seiner Jugend erlebt hat und verwendet vor allem Materialien, die er mit den 1990ern verbindet: Samt, PVC, Wolle und Federboas. Eine großartige moderne Kollektion.

 

Copyright © 2020 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.