×
2 087
Fashion Jobs
PUMA
Field Account Manager - Region Norddeutschland
Festanstellung · Hamburg
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
Veröffentlicht am
20.05.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Fashionette mit starkem Jahresstart

Veröffentlicht am
20.05.2022

Die Fashionette-Gruppe konnte im ersten Quartal 2022 einen Umsatz von 36,2 Millionen Euro erzielen. Mit diesem Ergebnis erreichte das E-Commerce-Unternehmen für Premium- und Luxus-Modeaccessoires ein konsolidiertes Wachstum von +54,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Fashionette AG macht im ersten Quartal 2022 36,2 Millionen Euro Umsatz - Fashionette


Die Fashionette-Gruppe setzt sich aus den Online-Plattformen Fashionette und Brandfield zusammen. Beide Unternehmen hätten zu dem Wachstum beigetragen und lieferten im ersten Quartal 2022 eine positive bereinigte EBITDA-Marge von 0,6 Prozent für die Gruppe.

"Wir hatten einen sehr guten Start in das erste Quartal. Insbesondere unsere Leistung in den ersten beiden Monaten des Quartals war außerordentlich stark. Allerdings haben wir nach dem 24. Februar einen rapiden Stimmungsumschwung bei den Verbraucher*innen beobachtet, der sich vor allem bei unserem Traffic und damit bei der Kund*innenakquisition bemerkbar gemacht hat", erklärt CEO Daniel Raab, der wie Anfang April angekündigt – Ende September aus persönlichen Gründen von seinem Amt zurücktreten wird.

Obwohl beide Unternehmen von den Folgen des aktuellen geopolitischen Klimas betroffen waren, hätten sie dennoch ein profitables Wachstum erzielt, so Raab weiter. Speziell Fashionette sei in der Lage gewesen, der Volatilität des makroökonomischen Umfelds standzuhalten.
 
Die positiven Quartalsergebnisse sind unter anderem der steigenden Kundenzahl zuzuschreiben. Die Unternehmens-Gruppe konnte in den ersten drei Monaten des Jahres 158 000 Kunden hinzugewinnen. Dies entspricht einem Zuwachs von +19,2 Prozent auf insgesamt 984 000 aktive Kunden im Vergleich zum ersten Quartal 2021. Allein auf der Fashionette-Plattform stieg die Zahl der Neukunden um +7,2 Prozent.
 
Darüber hinaus habe die Gruppe weiterhin starke Performance-Kennzahlen verbucht. Hervorzuheben seien dabei die Steigerung des durchschnittlichen Warenkorbs um +4,9 Prozent sowie der Anstieg an Bestellungen um +4,9 Prozent im Jahresvergleich, so Fashionette.
 
Auch wenn das zunehmend herausfordernde externe Umfeld ein höheres Maß an Unsicherheit mit sich bringe als bisher, bleibe der Ausblick für das Jahr unverändert, verkündet Daniel Raab. Erwartet wird demnach ein Wachstum des Nettoumsatzes von +16 Prozent bis +21 Prozent auf Pro-forma-Basis von 155 Millionen Euro oder von +34 Prozent bis +40 Prozent auf konsolidierter Basis von 134 Millionen Euro. Das bereinigte EBITDA soll rund 5 Millionen Euro bis 7,5 Millionen Euro erreichen.
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.