×
3 053
Fashion Jobs
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Order to Cash
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Team Lead CRM Campaigns (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Team Lead CRM Technology (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
PUMA
Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Recruiter (Talent Acquisition Advisor) (w/m/d)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Expert IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior District Manager Retail & Franchise - Middle Germany (M/F/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
ADIDAS
Senior Specialist Payroll (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Social And Partner Publishing - Sportswear - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Product Owner Omnichannel Fulfillment Dss(M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Team Effectiveness & Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel Smu
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager IT Sap Integration
Festanstellung · Herzogenaurach
Veröffentlicht am
19.11.2018
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

FCG lanciert neues Förderprogramm für junge Modedesigner

Veröffentlicht am
19.11.2018

Der Fashion Council Germany (FCG) startet mit dem German Sustain Concept ein neues Förderprogramm für junge Modedesigner aus Deutschland. Bekannt gegeben wurde der Start im Rahmen eines Fireside Chat im Roomers Hotels, das der FCG gemeinsam mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und der Messe Frankfurt in der vergangenen Woche veranstaltet hatte. 

Die Initiatoren des neuen Förderprogramms der Messe Frankfurt, Showroom.de, des Bikini Berlin und des Fashion Council Germany. - FCG


Partner des Förderprogramms sind der global ausgerichtet Fashion-Hub Neonyt, das Bikini Berlin und Showroom.de. 

Fördern will man zunächst drei in Deutschland ansässige und auf Nachhaltigkeit fokussierte Nachwuchstalente und Brands über einen Zeitraum von 24 Monaten.

Ziel des Programms sei die langfristig erfolgreiche Etablierung der drei Gewinner am Markt.

Nach einer noch in diesem Monat beginnenden sechswöchigen Bewerbungsphase sollen im Januar 2019 die zehn Finalisten einer Jury aus Branchenvertretern ihre Marken und Konzepte präsentieren.

Den drei durch die Jury bestimmten Gewinnern ermöglicht das FCG German Sustain Concept ein mehrstufiges und an die jeweiligen Bedürfnisse der Teilnehmer angepasstes Coaching und Business Support. Bestandteil des Programms sind Workshops zu den Themen Sourcing, Distribution, Vermarktung und Business, sowie die Vermittlung von Kontakten zu relevanten Marktteilnehmern.

In der finalen Phase sollen die Designer, begleitet von den Fach-Coaches, das Gelernte aktiv umsetzen und präsentieren. 

Die Bewerbungsbedingungen zum German Sustain Concept können auf der Website des FCG eingesehen werden. Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen.

"Dem Council ist es ein besonders großes Anliegen, Deutschlands Kreativtalente zu beraten und zu fördern, um gleichzeitig den Modestandort Deutschland auch für die Zukunft zu stärken. Durch unsere Mitglieder aus den Bereichen Medien, Vertrieb, Retail und Industrie können wir mittels maßgeschneiderter Förderprogramme, neuen Talenten den Weg in eine erfolgreiche Zukunft ebnen. Eine Zukunft, in der Sustainability den Alltag der Modebranche deutlich bestimmen wird", erklärt Mandie Bienek, Vorstandsmitglied des FCG. 

"Auf unseren über 50 Textilmessen und -events weltweit ist Nachhaltigkeit inzwischen eines der zentralen Themen. Von der Produktion, über die Verarbeitung und die Materialien bis hin zur Mode. Das gilt besonders für Neonyt, den globalen Hub für Mode, Nachhaltigkeit und Innovation, mit dem wir in Berlin den Greenshowroom und die Ethical Fashion Show Berlin ablösen und uns neu ausrichten. Zudem begrüßen wir es sehr, dass das Programm ab sofort jungen Designern aus ganz Deutschland offen steht", ergänzt Olaf Schmidt, Vice President Textiles and Textile Technologies bei der Messe Frankfurt. 

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.