×
606
Fashion Jobs
HUGO BOSS
Product Sustainability Manager - Chemikalienmanagement (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
PUMA
Junior Manager Global gO-To-Market Select
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Key Account Manager E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Senior Business Controller Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
LEVI'S
Otc Business Enablement Analyst | 2 Year Ftc
Festanstellung · Offenbach
L'OREAL GROUP
Business Intelligence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Ecommerce Systems Manager
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Operations Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Human Resources Coordinator (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · MÜNCHEN
L'OREAL GROUP
Digital & Communication Manager Lancôme, Schwerpunkt CRM (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Development Coordinator Lancôme (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
ux Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Product Manager / Buyer (M/F/D) Womenswear
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
L'OREAL GROUP
Sales Development Manager Cosmetique Active (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Leader Marketing Kérastase (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
Von
AFP
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
29.01.2021
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Ferragamo: Umsatzrückgang um mehr als 30 % im Jahr 2020

Von
AFP
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
29.01.2021

Das italienische Luxusgüterhaus Salvatore Ferragamo verzeichnete im Jahr 2020 einen Umsatzrückgang von 33,5 Prozent auf 916 Millionen Euro, da die meisten seiner Filialen wegen der Covid-19-Pandemie geschlossen wurden.

ferragamo.com


In der Region Asien-Pazifik, die mit einem Umsatzanteil von mehr als 50 % nach wie vor der wichtigste Markt der Gruppe ist, sank der Umsatz um 25,5 %, wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Pressemitteilung der Gruppe hervorgeht. In China hingegen stiegen die Einzelhandelsumsätze bei konstanten Wechselkursen um 11,3 %, dank eines Umsatzsprungs im vierten Quartal (+33,9 %). In Japan sank der Umsatz um 24,5 % im Jahresvergleich und um 6,7 % im vierten Quartal.

In der EMEA-Region brach der Umsatz um 42,5 % ein, in Nordamerika um 39,4 % und in Mittel- und Südamerika um 35,6 %. Dieser Rückgang erklärt sich durch die aufgrund der Pandemie weltweit ergriffenen Eindämmungsmaßnahmen, die zur Schließung von Geschäften und einem Abbruch des internationalen Flugverkehrs und des Tourismus führten.

Im vierten Quartal verlangsamte sich der Rückgang des weltweiten Konzernumsatzes auf 20,4 %. Salvatore Ferragamo wies im November einen Nettoverlust von 96 Millionen Euro für die ersten neun Monate 2020 aus, der ebenfalls durch einen Umsatzrückgang von 38,5 Prozent aufgrund der Auswirkungen der Covid-19-Epidemie geprägt war.

Ferragamo, das mit seiner Markenpositionierung zu kämpfen hatte, erlebte 2017 und 2018 zwei schwierige Jahre, bevor 2019 eine Erholung einsetzte, die jedoch durch die Pandemie ausgebremst wurde.

Copyright © 2021 AFP. Alle Rechte vorbehalten. Wiederveröffentlichung oder Verbreitung der Inhalte dieser Seiten nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von AFP.