×
12 303
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
(Junior) Sales Manager Taifun & Samoon (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
LIMANGO
Purchasing Manager (M/W/D) Outdoor/Sport - Office or Remote
Festanstellung · MÜNCHEN
CALZEDONIA GROUP
Retail District Manager (M/W/D) - Raum Berlin
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Warehouse Management Software & Process Trainer (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Principal Product Manager - Zalando Return Solutions (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Warehouse Management Software Trainer (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
SNIPES
Buyer Southern Europe (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
SNIPES
Key Account Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
SCHIESSER GMBH
Leiter Technische Dienste / Instandhaltung (M/W/D)
Festanstellung · RADOLFZELL AM BODENSEE
SCHIESSER GMBH
CRM Manager (M/W/D)
Festanstellung · RADOLFZELL AM BODENSEE
OTTO
Senior Product Manager | Product List @ Search & Browse (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
Werbung
Von
AFP
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
29.01.2021
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Ferragamo: Umsatzrückgang um mehr als 30 % im Jahr 2020

Von
AFP
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
29.01.2021

Das italienische Luxusgüterhaus Salvatore Ferragamo verzeichnete im Jahr 2020 einen Umsatzrückgang von 33,5 Prozent auf 916 Millionen Euro, da die meisten seiner Filialen wegen der Covid-19-Pandemie geschlossen wurden.

ferragamo.com


In der Region Asien-Pazifik, die mit einem Umsatzanteil von mehr als 50 % nach wie vor der wichtigste Markt der Gruppe ist, sank der Umsatz um 25,5 %, wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Pressemitteilung der Gruppe hervorgeht. In China hingegen stiegen die Einzelhandelsumsätze bei konstanten Wechselkursen um 11,3 %, dank eines Umsatzsprungs im vierten Quartal (+33,9 %). In Japan sank der Umsatz um 24,5 % im Jahresvergleich und um 6,7 % im vierten Quartal.

In der EMEA-Region brach der Umsatz um 42,5 % ein, in Nordamerika um 39,4 % und in Mittel- und Südamerika um 35,6 %. Dieser Rückgang erklärt sich durch die aufgrund der Pandemie weltweit ergriffenen Eindämmungsmaßnahmen, die zur Schließung von Geschäften und einem Abbruch des internationalen Flugverkehrs und des Tourismus führten.

Im vierten Quartal verlangsamte sich der Rückgang des weltweiten Konzernumsatzes auf 20,4 %. Salvatore Ferragamo wies im November einen Nettoverlust von 96 Millionen Euro für die ersten neun Monate 2020 aus, der ebenfalls durch einen Umsatzrückgang von 38,5 Prozent aufgrund der Auswirkungen der Covid-19-Epidemie geprägt war.

Ferragamo, das mit seiner Markenpositionierung zu kämpfen hatte, erlebte 2017 und 2018 zwei schwierige Jahre, bevor 2019 eine Erholung einsetzte, die jedoch durch die Pandemie ausgebremst wurde.

Copyright © 2023 AFP. Alle Rechte vorbehalten. Wiederveröffentlichung oder Verbreitung der Inhalte dieser Seiten nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von AFP.