×
11 301
Fashion Jobs
MARC CAIN
HR Specialist - Employer Branding (gn)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
HUGO BOSS AG
Head of Global Sales Office (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
PUMA
Manager Internal Audit
Festanstellung · Herzogenaurach
OTTO PAYMENTS GMBH
Compliance Manager | Geldwäsche- Und Betrugsprävention | Payments (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
SNIPES
Teamlead Buying Apparel (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
01.04.2011
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Ferragamo zurück in den schwarzen Zahlen

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
01.04.2011



Auch die Salvatore Ferragamo Italia SpA hat in 2010 vom Run auf Luxusartikel profitiert. So stieg der Umsatz von 619,6 Mio. Euro in 2009 um über 26% auf 781,6 Mio. Euro. Wie immer war Asien der stärkste Wachstumstreiber – mehr als je zuvor waren in China die Handtaschen und Schuhe des Florentiner Modehauses gefragt. Doch auch in Europa und Amerika wurde ein „signifikantes Wachstum“ verbucht. Eine genaue Aufschlüsselung nach Regionen gab das Unternehmen nicht, jedoch erklärte CEO Michele Norsa, dass der asiatische Markt mittlerweile mehr als die Hälfte des Umsatzes ausmacht.
Bei den Ergebnissen wies Salvatore Ferragamo deutliche Verbesserungen aus. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 113,1 Mio. Euro knapp 83% über dem Vorjahreswert. Der Nettogewinn stieg auf 60,8 Mio. Euro. Nach einem Verlust von 14,7 Mio. Euro im Vorjahr ist das Unternehmen damit endlich wieder in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt.
Damit hat Salvatore Ferragamo den Grundstein für einen möglichen Börsengang gelegt. Medienberichten zufolge plane das Unternehmen wie der Wettbewerber Prada im Sommer den Gang auf das Börsenparkett. Das Unternehmen hat diese Pläne offiziell nicht bestätigt, jedoch würde man, wenn überhaupt, ein Listing an der Mailänder Börse vorziehen.

Foto: Ferragamo

© Fabeau All rights reserved.

Tags :
Schuhe
Business