×
3 068
Fashion Jobs
ESPRIT
Business Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Boss Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Analyst Commercial Finance Europe Retail (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Data & Insights (x3) (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Recruiter (Talent Acquisition Advisor) (w/m/d)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
SCHUH MÜCKE
Einkäufer Für Die Bereiche Sport Und Outdoor
Festanstellung · BAMBERG
BIRKENSTOCK GROUP B.V. & CO. KG
Product Line Manager (M/F/D) Women & Kids
Festanstellung · KÖLN
ADIDAS
Sales & Business Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Brand Communication (M/F/D) Football Teamwear - Europe Brand Adidas
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Retail Business Development Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Global Buying Coordinator Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
SHISEIDO
HR Business Partner (M/W/D) Schwerpunkt Recruiting, Zunächst 1 Jahr Befristet
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Merchandise Manager Licenses (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Key Account Manager (M/W/D) Premium Brand Fmcg
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Quality Assurance Manager Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
ADIDAS
Senior Manager Brand Calendar Markets - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Sales Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Brand Expression - Brand Identity (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Veröffentlicht am
26.10.2021
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Floris van Bommel zieht zum 25. Label-Jubiläum positives Resümee auf dem deutschen Markt

Veröffentlicht am
26.10.2021

Floris van Bommel blickt in diesem Jahr auf 25 Jahre Label-Geschichte. Auf dem deutschen Markt hat sich die Premium-Marke der traditionsreichen niederländischen Schoenfabriek Wed. J.P. van Bommel in der letzten Dekade stark entwickeln können. Als Aussteller auf der Bread&Butter und mit Tanz-Performances auf der Premium am Gleisdreieck war man viele Saisons Teil der Berliner Fashion Week. Die Kampagnen, in denen Gründer und Creative Director Floris van Bommel als Testimonial durch exotische Locations flaniert, steigerten den Bekanntheitsgrad auch hierzulande enorm.

Floris van Bommel


2019 eröffnete in Stuttgart der deutschlandweit fünfte Store. Zu den 200 Wholesale-Partner zählen fast ausschließlich Top-Adressen wie das Alsterhaus, Breuninger, Engelhorn, Zumnorde, Garhammer, KaDeWe, Oberpollinger sowie der Filialist Görtz. Der deutsche Anteil am Gesamtumsatz liegt bei 25 Prozent. Nähere Zahlen nennt das Unternehmen nicht. 

Insgesamt betreibt Floris van Bommel 12 eigene Stores, u.a. in Amsterdam, Antwerpen, Brügge, Düsseldorf, Hamburg und Köln. 1996 neben der Traditionsmarke "van Bommel since 1734" als neue Brand für eine jüngere, modisch interessierte Zielgruppe lanciert, ist Floris van Bommel fest in Familienhand. Seit 2007 hat Floris van Bommel zudem auch die Positionen des Creative Directors und Marketing Directors inne.

Zusammen mit seinen Brüdern Reynier van Bommel (CEO) und Pepijn van Bommel (Commercial Director) will er das durch das niederländische Königshaus zum "Hoflieferant" ausgezeichnete Familienunternehmen durchs 21. Jahrhundert führen und es für die 10. Familiengeneration vorbereiten. Die Corona-Pandemie konnte diesen Plänen bisher wenig anhaben. 

Commercial Director Pepijn van Bommel. - Floris van Bommel


Auch virtuell ist die Marke emotional mittlerweile voll erlebbar: Seit 2013 mit einem laut der Marke äußerst erfolgreich laufenden Onlineshop für den deutschen Markt, seit 2015 mit einem zusätzlichen niederländischen Angebot. Abgerundet werden die digitalen Auftritte durch Social-Media-Kanäle und Kooperationen mit Influencern, Fernsehleuten, Sportlern, Musik-Bands, Tänzern, Museen, Illustratoren und Künstlern. Dazu kommen Kollaborationen mit Marken außerhalb des Schuhmarkts. 

"Der deutschsprachige Markt ist für uns von höchster Wichtigkeit. Wir haben dort bereits vor Jahrzehnten mit dem Export unserer Classic-Collection 'van Bommel' begonnen, lange vor dem Launch unseres heutigen Lead-Brands Floris van Bommel", erklärt Commercial Director Pepijn im Gespräch mit FashionNetwork.com.

Schon seit den 1960ern ist die Muttermarke "van Bommel" auf dem deutschsprachigen Markt vertreten. Die damalige Vertriebsstrategie war international ausgerichtet und man hat weltweit verkauft. Dieser Ansatz wurde vor 25 Jahren zeitgleich mit der Lancierung der jüngeren, zweiten Brand grundlegend geändert, die internationale Distribution gestoppt und einzelne Märkte nachhaltig aufgebaut. Im Fokus stehen seitdem die Nachbarländer Belgien, Deutschland und der weitere deutschsprachige Raum. Entsprechend wurde auch die PR-Strategie angepasst und jeweils mehr auf nationale Spezifika ausgerichtet. 

"Unser größter Meilenstein ist, dass es uns gelungen ist, eine stabile und etablierte Ordermarke auf dem deutschsprachigen Markt zu werden und zu sein. Floris van Bommel ist heute nicht mehr aus den Premium-
Segmenten der deutschsprachigen POS wegzudenken", so Pepijn van Bommel gegenüber FashionNetwork.com. 

Zudem gehört die Teilnahme an den kleineren, regionalen Oderveranstaltungen wie Supreme in Düsseldorf/München, Essenz in München, Gallery Shoes in Düsseldorf oder Shoes & Bags in Salzburg für das deutschsprachige Vertriebsteam fest mit dazu. Auch bei der ersten physische Ausgabe der Premium in Frankfurt will Floris van Bommel sich wieder präsentieren: "Auf deren neuen Messestandort sind wir sehr gespannt und selbstverständlich auch bei der Auftaktveranstaltung im Januar mit dabei", versichert Pepijn van Bommel.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.