×
1 754
Fashion Jobs
THE KADEWE GROUP
Product Manager App (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Senior PR Manager Sportstyle Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
PR Manager Corporate Communications
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Workplaces (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Lizenzen (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Licenses (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Senior Marketing & Communications Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Verkaufstalent (m,w,d), Teilzeit
Festanstellung · WUSTERMARK
SKECHERS
Verkaufstalent (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · METZINGEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Area Manager*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
Von
Reuters
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
01.03.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Foot Locker: Prognose für 2022 durch Nikes DTC-Strategie beeinträchtigt

Von
Reuters
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
01.03.2022

Die Aktien von Foot Locker Inc. stürzten am Freitag um 36% ab, nachdem eine düstere Prognose für das Gesamtjahr die Schwierigkeiten des Schuhhändlers angesichts des verstärkten Direktverkaufs durch den größten Lieferanten Nike Inc. verdeutlichte.

Foot Locker


Der Anteil von Nike an den Gesamteinkäufen wird im Jahr 2022 bei etwa 60 % liegen, gegenüber 70 % im vergangenen Jahr und 75 % im Jahr 2020, so das Unternehmen in einer Telefonkonferenz im Anschluss an die Bekanntgabe der Ergebnisse.

Diese Veränderung spiegelt Nikes Strategiewechsel zum Direct-to-Consumer (DTC)-Geschäft und Foot Lockers anhaltende Bemühungen zur Diversifizierung seines Angebots wider, so das Unternehmen.

"Wir dachten immer, dass Foot Lockers Position als 'strategischer Partner' sie etwas von Nikes DTC-Vorstoß schützen würde... aber das ist eine dramatische Veränderung", sagte Wedbush-Analyst Tom Nikic.

"Wir sehen hier nicht wirklich einen Silberstreif am Horizont."

Nike, das im letzten Jahr mit Problemen in der Lieferkette und der Schließung von Produktionsstätten zu kämpfen hatte, verkauft zunehmend direkt an die Verbraucher und weniger an Großhändler.

Im letzten Quartal stiegen die DTC-Verkäufe auf 4,7 Milliarden Dollar, was etwa 40 % des Gesamtumsatzes von Nike ausmacht.

"Wir haben immer noch Zugang zu all diesen Produkten. Es handelt sich nur um andere Mengen", erklärt Richard Johnson, Chief Executive von Foot Locker, während der Telefonkonferenz.

Foot Locker setzt auf andere Marken wie Adidas, Puma und Timberland, um die Risiken der neuen Strategie von Nike abzufedern, während es gleichzeitig sein Bekleidungsangebot ausbaut und zur Diversifizierung Eigenmarken auf den Markt bringt.

Das Unternehmen rechnet für das Geschäftsjahr 2022 mit einem Rückgang des vergleichbaren Umsatzes um 8 bis 10 % und erwartet einen bereinigten Gewinn zwischen 4,25 und 4,60 US-Dollar pro Aktie. Analysten hatten laut Refinitiv-Schätzungen im Durchschnitt mit 6,49 US-Dollar je Aktie gerechnet.

Die Aktien von Foot Locker fielen im Nachmittagshandel um 35 % auf 26,85 US-Dollar.

© Thomson Reuters 2022 All rights reserved.