×
2 233
Fashion Jobs
PEPE JEANS (RETAIL)
Auszubildende/r (Full Time) - Wertheim
Festanstellung · WERTHEIM
ESPRIT EUROPE GMBH
Key Account Coordinator (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Category Buyer IT (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
VINOKILO
Creative Lead (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
ADIDAS
Senior Director HR Hzo Site (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
VINOKILO
Senior Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
VINOKILO
Ecommerce Operations Lead (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
NICOLEMOHRMANN.COM
Social Media Customer Service Manager
Festanstellung · MÜNCHEN
ESPRIT EUROPE GMBH
E-Commerce Onsite Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
E-Commerce Onsite Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Business Controller Indirect Procurement (M/F/D) 1
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Senior Legal Counsel - Employment Law (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Global Business Development Manager (M/W/D), Luxury Cosmetics Brand
Festanstellung · LUGANO
GRAFTON RECRUITMENT - FASHION & LUXURY
Retail Area Manager Outlet (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
GRAFTON RECRUITMENT - FASHION & LUXURY
Area Manager Outlet (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
THE KADEWE GROUP
Technical Ecommerce Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Junior Supply Chain Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SALAMANDER
Product Content Manager (M/W/D) (Ref. : 2022-1296) - Mitarbeiter Onlineshop
Festanstellung · Wuppertal
PUMA
Junior Marketing Manager Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
Von
DPA
Veröffentlicht am
20.11.2008
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Franzose näht in Peru für eine bessere Welt

Von
DPA
Veröffentlicht am
20.11.2008

Lima (dpa) - «Keine Utopien mehr» ist wie Graffiti auf eine der teuren Jacken des peruanischen Mode-Labels Misericordia, zu deutsch Barmherzigkeit, gedruckt. Statt immer nur über eine bessere Welt zu reden, wie jetzt wieder auf dem APEC-Gipfel in Lima, produziert der junge Franzose Aurelyn Conty «hippe Klamotten» in einer kleinen Fabrik in der Hauptstadt Lima. Das Besondere: Peruanische Designer und Näherinnen produzieren bei Misericordia Kleidung, die trotz Spitzenpreisen reißenden Absatz in feinen Boutiquen Nordamerikas, Europas und Asiens findet.


Und das unter wesentlich besseren Arbeitsbedingungen, als im Rest des Landes. Die Löhne liegen im Durchschnitt um 35 Prozent höher als in anderen Textilfabriken, die Mitarbeiter können sich fortbilden und alle Sozialabgaben werden ebenso wie Urlaubsgeld bezahlt. Mit Nadel und Faden für eine bessere Welt, lacht Conty.

«Man kann einfach nicht auf die Regierungen warten, sondern muss selbst etwas anpacken», fügt der 37-Jährige hinzu. Diese Botschaft könnte auch an die Teilnehmer des APEC-Gipfels an diesem Wochenende in Lima gerichtet sein. Während die Staats- und Regierungschefs von 21 Pazifikanrainern - darunter US-Präsident George W. Bush, Chinas Präsident Hu Jintao, Russlands Präsident Dmitri Medwedew und Japans Regierungschef Taro Aso - über Finanzkrise, Umweltschutz und Freihandel debattieren, macht Conty vor, wie sich die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern verbessern lassen. Kein Wolkenkuckucksheim, dafür handfeste Fortschritte für die Menschen, so etwa beschreibt Conty sein Projekt. Aber natürlich stimmt das so nicht ganz.

Conty hatte vor etwa sechs Jahren sehr wohl eine ganz konkrete Utopie: Gerechte und menschenwürdige Arbeitsbedingungen in einem Land wie Peru zu schaffen, wo die Mehrzahl der Arbeiter ausgebeutet wird wie in den Frühzeiten des europäischen Kapitalismus. «Wir brauchen keine staatliche Hilfen und auch keinen Fair Trade oder Fair Fashion», winkt der 1,90-Meter-Mann mit der wilden Mähne ab. «Wir wollen es aus eigener Kraft schaffen, unsere Kreativität fördern und allen Mitarbeitern eine Chance zur Entwicklung geben», betont er. Feste Arbeitsverträge, geregelte Arbeitszeiten, Kranken- und Sozialversicherung, Fortbildungsmöglichkeiten, saubere und sichere Arbeitsplätze, pünktlich ausgezahlte Tariflöhne und Urlaubsgelder sind in der Schneiderwerkstatt Contys selbstverständlich.

Copyright © 2022 Dpa GmbH