Französischer Luxusgüterkonzern LVMH schlägt Umsatzerwartung leicht

Der französische Luxusgüterkonzern LVMH ist im vierten Quartal etwas stärker gewachsen als prognostiziert.

Louis Vuitton

Wie das Unternehmen am Dienstag bekanntgab, stiegen die Umsätze auf organischer Basis um 9 Prozent auf 13,7 Milliarden Euro. Von Bloomberg befragte Analysten hatten mit einem organischen Wachstum von 8,7 Prozent gerechnet.

Im Gesamtjahr legte der Umsatz um 10 Prozent auf 46,8 Milliarden Euro zu. Der Gewinn sprang unter dem Strich um 18 Prozent auf 6,4 Milliarden Euro nach oben. LVMH-Chef Bernard Arnault sprach mit Blick auf 2019 von einem "unsicheren Umfeld", hob jedoch die Kraft der Marken des Luxuskonzerns hervor. Die Jahresdividende soll um 20 Prozent auf 6 Euro steigen.

Copyright © 2019 Dpa GmbH

Luxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresLuxus - SchuheLuxus - VerschiedenesBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN