×
683
Fashion Jobs
TAILOR&FOX
Sales Manager Fashion & Luxury
Festanstellung · STUTTGART
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
(Senior) CRM Projektmanager (w/m/d)
Festanstellung · ESSEN
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) Young Fashion - Damenoberbekleidung
Festanstellung · ESSEN
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) Home - Geschirr & Tischaccessoires
Festanstellung · ESSEN
MARC O'POLO
Junior Manager Visual Brand Management Projects M/W/D
Festanstellung · STEPHANSKIRCHEN
HAEBMAU
PR-Consultant Fashion & Accessoires (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
E-Mail Campaign Manager (M/W/D) Lifestyle Berlin
Festanstellung · BERLIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Gobal Senior Buyer* Menswear
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Head of Sales (M/W/D) Beauty & Cosmetics
Festanstellung · BERLIN
L'OREAL GROUP
E-Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
BEELINE GMBH
Creative Buyer (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
Product Manager (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
HR Expert (w/m/d) Compensation & Benefits
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
Sap Senior Inhouse Consultant Supply Chain Management (Scm) (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
Sap Inhouse Consultant co (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
Sap Senior Inhouse Consultant Car (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
Sap Senior Inhouse Consultant Sales & Distribution (sd) (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
Sap Inhouse Consultant Car (Pos-Dta) (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
Sap Inhouse Consultant Car/bw (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
Software Consultant (w/m/d) in Teilzeit (20 Stunden)
Festanstellung · KÖLN
HUGO BOSS
Consultant Sap fi/co (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
LEVI'S
Senior IT Service Delivery Manager (M/F/D) | Dorsten dc
Festanstellung · Offenbach
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
22.03.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

G-III: Jahresumsatz bricht um 35 Prozent ein

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
22.03.2021

Der New Yorker Konzern G-III Apparel Group, Ltd., zu dessen Tochtermarken unter anderem DKNY und Donna Karan zählen, veröffentlichte am Donnerstag seine Jahresergebnisse. Im Geschäftsjahr 2021 (Stichtag: 31. Januar 2021), erzielte G-III USD 2,06 Milliarden (EUR 1,73 Mrd.) Umsatz. Im Vergleich zum Vorjahresergebnis von USD 3,16 Milliarden (EUR 2,65 Mrd.) entspricht dies einem Rückgang um 35,0 Prozent.


G-III schloss die Restrukturierung des Einzelhandelsgeschäfts ab - Instagram: @dkny

 
Der Bilanzgewinn betrug USD 23,5 Millionen (EUR 19,72 Mio.), bzw. USD 0,48 (EUR 0,40) pro verwässerte Aktie, im Vergleich zu USD 143,8 Millionen (EUR 120,7 Mio.)  bzw. USD 2,94 (EUR 2,47) pro verwässerte Aktie im Vorjahr.

"Unsere Unternehmerkultur und unsere kaufmännische Ausrichtung erwiesen sich mit Blick auf den Casual-Trend als sehr wertvoll, da wir die richtigen Produkte für unsere Einzelhandelspartner bieten konnten", erklärte Morris Goldfarb, CEO von G-III, in einer Pressemitteilung. Er spielte dabei auf die steigende Beliebtheit von gemütlichen, entspannten Kleidungsstilen an, die durch der Coronavirus-Krise bedingt ist.

"Wir beendeten das Geschäftsjahr 2021 mit anhaltenden Verbesserungen im Großhandel und schlossen die Restrukturierung unseres Einzelhandelsgeschäfts ab", ergänzte der CEO. Im Rahmen der Restrukturierung des Einzelhandelsangebots des Konzerns wurden die Läden der Marken Wilsons Leather und G.H. Bass, insgesamt rund 200 Standorte, definitiv geschlossen.

Im vierten Quartal erzielte der Konzern USD 526,2 Millionen (EUR 441,7 Mio.) Umsatz, 30,3 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum (USD 754,6 Millionen bzw. EUR 633,5 Mio.). Der Quartalsgewinn belief sich auf USD 14,6 Millionen (EUR 12,3 Mio.) bzw. USD 0,30 (EUR 0,25) pro verwässerte Aktie, im Vergleich zu USD 25,3 Millionen (EUR 21,2 Mio.) bzw. USD 0,52 (EUR 0,44) pro verwässerte Aktie im Vorjahr.

Für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahrs rechnet G-III mit einem Umsatz von rund USD 460,0 Millionen (EUR 386,1 Mio.), im Vergleichszeitraum erzielte das Unternehmen USD 405,1 Millionen (EUR 340,0 Mio.). Der Gewinn wird auf USD 0,05 bis 0,15 (EUR 0,04 bis 0,13) pro verwässerte Aktie geschätzt, im Vergleich dazu entstand im ersten Quartal 2021 ein Verlust von USD 0,33 (EUR 0,28) pro Aktie.

"Wir sind überzeugt, dass die Nachfrage nach eleganterer Kleidung und passenden Accessoires im Verlauf des Jahres zunehmen wird", erklärte Goldfarb. "Wir arbeiten eng mit unseren Einzelhandels- und Handelspartnern zusammen, um diese Produkte zum richtigen Zeitpunkt auf den Markt zu bringen".

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.