×
2 843
Fashion Jobs
ESPRIT
Product Owner Supply Chain (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Supply Chain (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Pim & Digital Assets (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Pim & Digital Assets (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Ewm (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Logistics Network (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Product Compliance & Environment Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Head of Integrated Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Technology Consultant (M/F/D) - Brand & Creation Technologies
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Global Procurement - HR (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Fico
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant (M/F/D) - Brand & Creation Technologies
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Retail sd/mm
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Fico
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Tech Project Manager (M/F/D) - Major Market Expansion
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Retail sd/mm
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Graphics - bu Sportswear & Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director HR - Global Distribution Centers (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Store Trainer (M/F/D) - Adidas Terrex Mountain Loft Munich
Festanstellung · München
V. F. CORPORATION
HR Partner Retail
Festanstellung · BERLIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
03.09.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

G-III: Umsatz profitiert von gestiegener Nachfrage nach Lifestyle-Bekleidung

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
03.09.2021

Die G-III Apparel Group, Ltd. mit Sitz in New York, Eigentümerin von DKNY, gab am Donnerstag einen Umsatzanstieg von 62,5 % im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr bekannt, wobei die anhaltende Stärke des Unternehmens bei Casualwear durch Zuwächse in allgemeineren Lifestyle-Kategorien unterstützt wurde.

Der Umsatz von G-III stieg im zweiten Quartal um 62,5 % - Instagram: @dkny

 
Im zweiten Quartal, das am 31. Juli 2021 endete, meldete die Gruppe einen Nettoumsatz von 483,1 Millionen US-Dollar, verglichen mit 297,2 Millionen US-Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres, als das Unternehmen unter den Auswirkungen der Einschränkungen im Zusammenhang mit der Covid-19-Krise litt.
 
Laut Morris Goldfarb, Chairman und CEO von G-III, wurde dieser Fortschritt durch eine Kombination aus starken Verkäufen von Casualwear und einem Anstieg der Nachfrage nach anderen Lifestyle-Kategorien, einschließlich Kleidern und Businessmode, angetrieben, da die Verbraucher sowohl zur Arbeit als auch zu gesellschaftlichen Ereignissen zurückgekehrt sind. Neben DKNY und Donna Karan umfasst das Portfolio von G-III mehr als 30 Lizenz- und Eigenmarken, darunter Marken wie Calvin Klein, Tommy Hilfiger und Karl Lagerfeld Paris.

Der Nettogewinn für das Quartal belief sich auf 19,2 Millionen US-Dollar bzw. 0,39 US-Dollar pro Aktie (verwässert), verglichen mit einem Nettoverlust von 15,0 Millionen US-Dollar bzw. 0,31 US-Dollar pro Aktie im Vorjahresquartal.
 
"Wir haben hervorragende Ergebnisse für das zweite Quartal erzielt, die unsere Prognosen sowohl für den Umsatz als auch für das Ergebnis übertroffen haben", kommentierte Goldfarb in einer Mitteilung. "Während der gesamten Pandemie haben wir die Herausforderungen gemeistert, da sich unsere erstklassigen Teams voll und ganz auf die Erzielung positiver Ergebnisse konzentriert haben. Wir sind ermutigt durch die starke Nachfrage der Verbraucher nach Bekleidung und Accessoires".
 
In den ersten sechs Monaten des Jahres belief sich der Nettoumsatz von G-III auf 1,0 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg um 42,8 % gegenüber 702,3 Millionen US-Dollar im ersten Halbjahr 2020. Der Nettogewinn für den Zeitraum betrug 45,5 Millionen US-Dollar bzw. 0,92 US-Dollar pro Aktie (verwässert), verglichen mit einem Verlust von 54,3 Millionen US-Dollar bzw. 1,13 US-Dollar pro pro Aktie (verwässert) im Vorjahr.
 
Angesichts des unerwartet guten Ergebnisses im zweiten Quartal hob G-III auch seine Finanzprognose für das Gesamtjahr an. Das Unternehmen rechnet nun mit einem Jahresumsatz von ca. 2,70 Mrd. US-Dollar, während der Nettogewinn zwischen 1,55 Mio. und 165,0 Mio. US-Dollar bzw. 3,10 und 3,20 US-Dollar je Aktie (verwässert) liegen soll. Die frühere Prognose des Konzerns hatte einen Umsatz von etwa 2,57 Mrd. US-Dollar und einen Nettogewinn zwischen 125,0 und 135,0 Mio. US-Dollar bzw. 2,60 und 2,70 US-Dollar je verwässerter Aktie vorausgesagt.
 
Für das dritte Quartal rechnet G-III derzeit mit einem Umsatz von ca. 1 Mrd. US-Dollar und einem Reingewinn zwischen 80,0 und 90,0 Mio. US-Dollar bzw. 1,65 und 1,75 US-Dollar je Aktie (verwässert).

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.