GDS: Sommerausgabe vom 29. bis 31. Juli

Die Düsseldorfer Schuhmesse GDS hat für die Sommerausgabe vom 29. bis zum 31. Juli ihre Lifestyle-Welten teilweise neu geordnet. 
Im Studio-Areal präsentieren Labels wie Iceberg aus Italien, Mer du Sud aus Spanien oder Intramontabile aus Deutschland neueste Kollektionen und Einzelstücke. Die Apiccaps präsentiert außerdem in ihrer Reihe „Portuguese Young Talents“ erneut eine Auswahl junger, vielversprechender Designer aus Portugal.

Die originelle Inszenierung von Schuhen soll weiterhin ein Markenzeichen der Messe sein. - GDS
 
Der bisher in Halle 9 untergebrachte Catwalk wechselt in die Halle 10. Die Szene-Area „Richtig wichtig“ zieht ebenfalls in die Halle 10 um und feiert ihre zweite Auflage. 
Nach der Hommage an Paris wird es dieses Mal very british: „London calling“ lautet das Motto für die neue Saison. 


 
In Halle 5 wurde das Highstreet-Konzept erweitert. Hier präsentieren sich unter anderem erstmalig das Taschenlabel Aurora Prestige und der Herrenschuhhersteller I Maschi Gold aus Italien. Darüber hinaus zeigen hier polnische Designer ihre Kollektionen. Sie wurden in Zusammenarbeit mit der Modemesse Hush Warsaw ausgewählt, die vor allem junge Designer aus Polen fördert.
 
Auf der Hightstreet-Brandliste in diesem Jahr stehen außerdem das deutsche Großunternehmen Brax und der niederländische Herrenschuhhersteller Van Lier, der dieses Jahr sein 200-jähriges Bestehen feiert. 


 
Auch der Kinderbereich in Halle 4 bekommt Zuwachs: Hier ist erstmals Lurchi vertreten. Richtig Gas gibt Lamborghini und zeigt erstmals seine Kinderkollektion auf der GDS. Balducci aus Italien, Red Rag Develab aus den Niederlanden und KEA aus Brasilien sind ebenso zum ersten Mal dabei. 


 
Der Catwalk in Halle 10 wird von Modenschauen bespielt und bietet die Bühne für Neuheiten einzelner Brands. Darüber hinaus zeigt die Studio-Show die aktuellen Trends aus dem Premium-Segment. 

Die Trend-Spots in der Halle 5 sind in einer eigenen Fläche zusammengefasst und liefern wichtige Informationen zu saisonalen Trends F/S 2016.
Materialklassen jeder Art, wie beispielsweise Leder und Textilien können im Forum Touch gesichtet und begutachtet werden.
 
Beim Press Walk am ersten Messetag können sich Aussteller schließlich auf der GDS-Bühne inszenieren. Am Morgen des 29. Juli bekommen Journalisten gezielt die Highlights der Aussteller während eines geführten Walks in diversen Formaten präsentiert und aufbereitet. 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Luxus - Prêt-à-PorterMessen
NEWSLETTER ABONNIEREN