×
2 529
Fashion Jobs
ADIDAS
Business Analyst (M/F/D) Assortment Planning - Brand Adidas Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Product Line Manager Sportstyle Apparel Global Speed
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
NEW YORKER
Personalsachbearbeiter* Schwerpunkt Controlling in Wiesbaden
Festanstellung · WIESBADEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Junior) Sales Manager (M/W/D) Shoes & Leather - Premium - Nord Deutschland
Festanstellung · DÜSSELDORF
HIGHSNOBIETY
Senior Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Freelance Retail Operations Manager/ Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Head of Retail (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
CHRIST
(Junior) Account Manager International (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
PUMA
Manager Commercial Marketing Motorsport
Festanstellung · Herzogenaurach
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) – Bereich DOB Premium & Contemporary
Festanstellung · ESSEN
CHRIST
Brand Manager Marketing (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
VALMANO
Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
ARMEDANGELS
Senior Produktmanager*in (w/m/d) Flat Knit
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
IT-Projekt Manager (w/m/d) Supply Chain Solutions
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
User Experience (UX/UI) Lead (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Praktikant*in im Content Management (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Marketplace Business Development Specialist (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Digital Growth Director (f/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
30.09.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Gap präsentiert Global Sustainability Report 2020

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
30.09.2021

Am Mittwoch enthüllte Gap seinen Global Sustainability Report 2020. Darin zeigt der Konzern auf, was er und alle seine Tochtermarken 2020 unternahmen, um nachhaltiger zu werden und einen gerechteren und integrativen Arbeitsplatz zu bieten.


Gap enthüllt den Global Sustainability Report 2020 - Facebook: Gap


Zunächst zog Gap Inc. die Bilanz seines Programms Personal Advancement & Career Enhancement (P.A.C.E., z. dt.: Persönliche und berufliche Weiterentwicklung), das Frauen grundlegende Lebenskompetenzen, technische Schulungen und Unterstützung vermittelt, um sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln. P.A.C.E. berührte 2020 mehr als 804 000 Frauen und Mädchen und dürfte bis 2022 die Zielgröße von 1 Million Frauen und Mädchen erreichen.

Weiter macht das Unternehmen Fortschritte bei der Umstellung auf 100 Prozent nachhaltige Energie bis 2030 für global tätige Anlagen. Es hat sich dazu entschlossen, in der Wertschöpfungskette auf Einwegkunststoffe zu verzichten und einen zirkulären Ansatz zu verfolgen, um natürliche Ressourcen zu schonen. Weiter strebt die Gruppe an, bis 2050 kohlenstoffneutral zu handeln und wasserpositiv zu werden. Seit Ende des Geschäftsjahrs 2020 hat Gap Inc. 650 000 Menschen die Möglichkeit gegeben, durch die Usaid Gap Inc. Women + Water Alliance ihren Zugang zu Wasser und sanitären Einrichtungen zu verbessern.

Im Jahr 2020 trat Gap der Sustainable Cotton Challenge von Textile Exchange bei und beteiligte sich als erstes Unternehmen am neuen U.S. Cotton Trust Protocol. Gap Inc. schloss sich zudem mit anderen branchenführenden Marken zum Fashion Pact zusammen, um zukunftsfähige innovative Alternativen für Einwegplastik zu entwickeln und fördern.

Die Tochtermarke Old Navy setzt sich neue Nachhaltigkeitsziele, darunter das Bestreben, in der gesamten Supply Chain Plastikabfälle zu reduzieren und bis 2023 in den USA, Kanada und Mexiko Kunststoffeinkaufstüten zu ersetzen. Darüber hinaus verpflichtet sich das Unternehmen, bis 2025 60 Prozent der herkömmlichen Polyesterfasern durch Recycling-Polyester abzulösen.

Bei Banana Republic stammten 60 Prozent der für die Frühjahrskollektion 2020 verwendeten Stoffe aus nachhaltigen Quellen, einschließlich bei Jeansdesigns. Bereits beim Entwurf der Kleider wird auf ihre Wiederverwendbarkeit geachtet. Als zertifiziertes B Corp-Unternehmen setzte Athleta seine Klimaambitionen mit der Inbetriebnahme der Solarfarm in North Carolina um. Diese soll jedes Jahr 100 Prozent des betrieblichen Fußabdrucks ausgleichen.

Das Tochterunternehmen Gap hält an seinen Gap For Good-Engagements fest, darunter Wassersparmaßnahmen im Rahmen des Programms Washwell. 91 Prozent der von Gap verwendeten Denimstoffe entsprachen 2020 den Anforderungen Washwell-Programms, durch das Gap seit 2016 über 402 Millionen Liter Wasser einsparen konnte.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.