×
12 500
Fashion Jobs
AEYDE
Product And Merchandising Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Head of Product (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
HUGO BOSS AG
Tax Manager Transfer Pricing
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Logistics Warehouse Specialist -IT (M/W/D)
Festanstellung · WENDLINGEN AM NECKAR
ZALANDO
Project Manager - Information Security (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Project Manager - Information Security (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
FOOT LOCKER
HR Generalist Germany
Festanstellung · Recklinghausen
POPKEN FASHION GMBH
Creative Buyer DOB (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION SERVICES GMBH
IT-Application Manager (M/W/D) - Competence Center Logistik
Festanstellung · RASTEDE
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Von
Reuters
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
18.11.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Gap übertrifft Quartalsschätzungen dank stabiler Nachfrage nach formeller Kleidung

Von
Reuters
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
18.11.2022

Gap Inc. übertraf am Donnerstag dank einer konstanten Nachfrage nach formeller Kleidung trotz eines Inflationsanstiegs die Schätzungen der Wall Street für den Quartalsumsatz und -gewinn. Die Aktien des Unternehmens legten daraufhin im erweiterten Handel um etwa 10% zu. 

Gap Inc


Dabei profitierte das Unternehmen von dem Wunsch der Kunden, sich nach zwei Jahren pandemiebedingter Einschränkungen wieder für Reisen, die Arbeit oder gesellschaftliche Anlässe zu kleiden.

Die zu Gap gehörende Marke Banana Republic verzeichnete einen Umsatzanstieg von 8 %, während die Marke Old Navy um 2 % zulegte.

Dennoch warnte der Modehändler, dass die steigenden Preise für lebenswichtige Güter die Ausgaben der einkommensschwächeren Verbraucher für nicht lebensnotwendige Güter wie Kleidung beeinträchtigen.

Gap rechnet für das vierte Quartal mit einem Nettoumsatzrückgang im mittleren einstelligen Bereich, während die Analysten laut Refinitiv IBES einen Rückgang von 0,6 % erwarten.

"Wir haben gesehen, dass sich das starke Volumen im Oktober zum Ende hin etwas abgeschwächt hat und dass der November etwas langsamer begonnen hat", sagte Finanzchefin Katrina O'Connell bei einer Telefonkonferenz nach Bekanntgabe der Ergebnisse.

Laut Zachary Warring, Aktienanalyst bei CFRA Research, wird Gap in den nächsten 12 Monaten aufgrund seiner Kundenbasis mit niedrigem bis mittlerem Einkommen und seiner unterdurchschnittlich performenden Marken weiter zu kämpfen haben.

Mit Blick auf das Weihnachtsgeschäft und das Jahr 2023 könnten Preisnachlässe bei Marken wie Gap aufgrund eines schwächeren Konsumverhaltens anhalten, fügte er hinzu.

Das Unternehmen meldete Wertminderungsaufwendungen in Höhe von 53 Millionen US-Dollar im Zusammenhang mit Yeezy Gap. Im Oktober hatte Gap nach den antisemitischen Äußerungen des Rappers die Produkte seiner in Zusammenarbeit mit Kanye West entwickelten Yeezy-Gap-Linie aus dem Sortiment genommen und die Website YeezyGap.com eingestellt.

Der Nettoumsatz von Gap stieg im dritten Quartal um 2,5 % auf 4,04 Milliarden US-Dollar und übertraf damit die Schätzungen der Analysten von 3,80 Milliarden US-Dollar. Ohne Berücksichtigung von Sonderposten verbuchte das Unternehmen einen Gewinn von 38 Cents pro Aktie.

© Thomson Reuters 2023 All rights reserved.