×
925
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Product Manager Sanoflore (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Key Account Manager Luxe (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
(Junior) Brand Medical Communication Manager Vichy (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Campaign Manager - Email Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
LE LABO
Sales & Education Coordinator (M/W/D) le Labo de/ch
Festanstellung · Berlin
ESPRIT
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Business Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Retail Business Systems & Operations (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Product Manager Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Content Editor (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Content Editor (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Retail Operations Manager Germany & Austria Schwerpunkt Outlet (M/W/D) i Befristet
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Brand Merchandise Management & Buying Hugo Menswear
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Manager Group Strategy m&a (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager R&D Fabrics Boss Womenswear (M/W/D) | Befristet
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Business Planner (w/m/d) Cpd
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
HR Manager Labor Law And Labor Relations (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
LEVI'S
HR Manager (M/F/D) Dorsten dc
Festanstellung · Dorsten
LEVI'S
Senior IT Service Delivery Manager (M/F/D) | Dorsten dc
Festanstellung · Dorsten
LEVI'S
District Manager West Germany (M/W/D)
Festanstellung · Offenbach
PUMA
Manager Information Security
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Veröffentlicht am
20.01.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Gerry Weber launcht nachhaltige Kollektion

Veröffentlicht am
20.01.2020

"I wear, I care" lautet der Claim zur ersten nachhaltigen Kollektion, die der Gerry-Weber-Konzern über seine Marken Gerry Weber, Taifun und Samoon im Mai auf den Markt bringt.


Der Gerry-Weber-Konzern startet seine erste nachhaltige Kollektion - Gerry Weber


Der Haller Modekonzern  hat den Anteil seiner nachhaltig hergestellten Modelle seit 2016 sukzessive ausgebaut. 40 Prozent der Gerry Weber Kollektionen der Liefermonate März bis Mai sind nachhaltig produzierte Modelle. Eine komplette Kollektion sei nun der nächste Schritt.
 
"Die Nachfrage nach nachhaltig produzierter und zertifizierter Mode steigt kontinuierlich. Uns ist es sehr wichtig, unsere Kleidung auf verantwortungsbewusste Weise herzustellen und – vor allen Dingen – einen stetigen Verbesserungsprozess zu forcieren. Wir alle verwenden viel Leidenschaft und Zeit auf die Suche nach zum Beispiel neuen Technologien und neuen Wegen, mit recycelten Materialien zu arbeiten", so Urun Gursu, Chief Product Officer (CPO) der Gerry Weber International AG.

Neben GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle gehöre zum Konzept der Kollektion unter anderem auch Lenzing EcoVero Viscose, die aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz gewonnen werde, erklärt das Unternehmen. Die Herstellung dieser Fasern sei besonders ressourcenschonend und verursache im Vergleich zu generischer Viscose 50 Prozent weniger Emissionen und Wasserbelastung.
 
Darüber hinaus sollen auch recycelte beziehungsweise upcycelte Materialien in der Kollektion eingesetzt werden, sowie Gewebe aus Leinen und der Cellulose-Faser Lyocell. Nachhaltiger Denim werde im "Dry Indigo"-Verfahren hergestellt. Dabei werde rund 99 Prozent weniger Wasser, 89 Prozent weniger Chemikalien und 65 Prozent weniger Energie im Herstellungsprozess benötigt, als in der herkömmlichen Denim-Produktion.
 
"Nachhaltigkeit ist für uns kein kurzlebiger Trend, sondern eine wichtige Investition in die Zukunft unserer Marke. Früher war es eher ein schöner, aber für die Kaufentscheidung irrelevanter Mehrwert, wenn wir Bio-Baumwolle für ein modisches Shirt eingesetzt haben. Mittlerweile tritt der Nachhaltigkeitsaspekt emotional mehr in den Vordergrund und wir verweisen darauf sogar in unseren Printmotiven. Nachhaltiges Denken wird zum Mode-Statement", sagt Rena Marx, Executive Vice President für die Marke Gerry Weber.
 
Die nachhaltigen Styles werden im Online-Shop markiert und mit vielen Zusatzinformationen auf einer separaten Landingpage erklärt. Begleitet wird der Roll-out der nachhaltigen Kollektion von einer umfassenden Marketing-Kampagne über verschiedene Medienkanäle bis hin zum Point of Sale.
 
Die Abteilung Corporate Social Responsibility des Unternehmens beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit dem Thema Nachhaltigkeit. So werden die Kollektionen nach den strengen Standards der BSCI sowie einem unternehmenseigenen Ökologiestandard, der teilweise über den Oeko-Tex Standard 100 hinausgeht und teils aus GOTS zertifizierter Bio-Baumwolle gefertigt.
 
Als Mitglied des "Fur Free Retailer"- Programms verpflichtet Gerry Weber seine Lieferanten außerdem zur Einhaltung internationaler Tierschutzgesetze und verzichtet auf Echtpelz, Mohair und Angora sowie Sandblasting.
 
Mit dem Verzicht auf Plastiktüten und dem Einsatz kostenpflichtiger Papiertüten konnte das Unternehmen seinen Plastikverbrauch in den vergangenen Jahren deutlich reduzieren.
 
Als Mitglied der amfori BSCI stellt der Konzern die Einhaltung der Menschen- und Arbeitsrechte, der Sozialstandards sowie die Bezahlung mindestens der gesetzlichen Mindestlöhne sicher.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.