×
4 267
Fashion Jobs
ADIDAS
Product Owner Omnichannel Fulfillment Dss(M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Team Effectiveness & Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Brand Communications Sportswear - Global Brands - bu Sportswear & Training (M/F/D) 2x
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Data & Daily Business #Meetmatthias
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel Smu
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager IT Sap Integration
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Sales Finance - Wholesale (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
SCOTCH & SODA
Buyer Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ADIDAS
Senior Product Owner Ibp (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D) - Market Rollouts
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Merchandise Planning Manager Boss Menswear Emea (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Merchandise Planning Manager Hugo (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Business Process Manager Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Tech Project Manager (M/F/D) - Major Market Expansion
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant (M/F/D) - Consumer Order Management
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Manager Global Content Production (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Project Manager IT Digital Workplace Solutions
Festanstellung · Herzogenaurach
Veröffentlicht am
12.05.2021
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Gerry Weber rückt Kreislaufwirtschaft in den Fokus seiner Nachhaltigkeitsbemühungen

Veröffentlicht am
12.05.2021

Die Gerry Weber International AG hat ihren Gesonderten Nichtfinanziellen Bericht veröffentlicht und legt darin alle Aktivitäten im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) dar. Das Unternehmen will vermehrt auf Kreislaufwirtschaft setzen und nachhaltige Materialien im Onlineshop besser kennzeichnen.

Gerry Weber willKundinnen verantwortungsvolle Kaufentscheidungen ermöglichen - Gerry Weber

 
"Um unserer Verantwortung als Unternehmen in der Gesellschaft, im globalen Wirtschaftsumfeld und für die Umwelt gerecht zu werden, optimieren wir unsere gesamte Wertschöpfungskette", sagt Annette Koch, Head of CSR bei Gerry Weber.
 
Das Ziel von Gerry Weber sei, "als profitables Unternehmen nachhaltig zu agieren, unseren Kundinnen verantwortungsvolle Kaufentscheidungen zu ermöglichen und ein begehrenswertes Produkt zu bieten", fügt Annette Koch weiter aus.

Der Launch der ersten komplett nachhaltigen Kollektion im Mai 2020, gekennzeichnet mit dem Label "I wear I Care", sei dabei ein Meilenstein gewesen. Darüber hinaus spiele der kontinuierliche Ausbau an nachhaltigen Materialien seit mehreren Jahren eine wichtige Rolle.
 
"Es handelt sich hier um nachhaltige Rohstoffe, wie zertifizierte Biobaumwolle oder Produkte, die mit hoher Ressourceneffizienz hergestellt werden. Unsere Jeans sind hier ein gutes Beispiel, denn bei deren Herstellung und Ausrüstung werden wenig Wasser und Chemikalien eingesetzt", sagt Koch.
 
Immer relevanter werde bei Gerry Weber das Thema Kreislaufwirtschaft. Zum einen treibe das Unternehmen die Verwendung recycelter Materialien voran. Um darüber hinaus "Ressourcen zu schonen und bereits verwandte Rohstoffe so oft wie möglich in den Kreislauf zurückzuführen bzw. darin zu erhalten", kooperiere die Gerry-Weber-Gruppe auch mit der Leibniz Universität Hannover, die zu diesem Thema ein Forschungsprojekt initiiert hat.
 
"Der Gedanke des Kreislaufs in der Mode- und Textilindustrie ist sicherlich einer der besonders zukunftsweisenden, aber auch besonders anspruchsvollen. Bei Gerry Weber möchten wir alle Schritte in diese Richtung gehen, die für uns möglich sind. Wir sind dazu bereit, eingetretene Pfade zu verlassen und alles neu zu denken, solange wir dabei profitabel wirtschaften können", sagt Angelika Schindler-Obenhaus, COO bei Gerry Weber.
 
Ein bereits erfolgreich angelaufenes Pilotprojekt, das den Kreislaufgedanken ganz konkret umsetze, sei eine Kooperation, vor deren Hintergrund getragene Kleidung in den Stores gesammelt würde, um diese weiter zu verwerten.
 
Um das Thema Nachhaltigkeit auch bei den Endkundinnen von Gerry Weber verstärkt ins Bewusstsein zu rücken, will das Unternehmen Themen rund um nachhaltige Materialien, Klimaschutz und Menschenrechte im Onlineshop zielgruppengerecht und besser sichtbar aufbereiten.
 
Zum Launch der neuen Kategorie im Onlineshop veranstaltet Gerry Weber vom 17. bis 23. Mai eine Nachhaltigkeitswoche auf den Social-Media-Kanälen Instagram, Facebook und Youtube statt.

Highlight der Woche ist ein Livetalk am 20. Mai auf Youtube bei dem Stephanie Dettmann (Gründerin des Naturkosmetik-Labels "Und Gretel"), Sat1-Moderatorin und "Und Gretel"-Markenbotschafterin Marlene Lufen sowie Angelika Schindler-Obenhaus und Verena Linster (Product Marketing & Licence Management von Gerry Weber) über nachhaltige Kosmetik, Mode und einen bewussten Lifestyle sprechen.

Aktuell hat der Modehändler noch mit tiefroten Zahlen zu kämpfen. Nach einem Ende 2019 abgeschlossenen Insolvenzverfahren musste Gerry Weber im Corona-Jahr 2020 bei einem Konzernumsatz von 278,2 Millionen Euro unter dem Strich einen Verlust von 65,4 Millionen Euro ausweisen. Auch für das laufende Jahr rechnet das Unternehmen mit Verlusten.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.