×
1 632
Fashion Jobs
LINTIS GMBH
Sales Representative Shoes (M/W/D) Bundesweit
Festanstellung · KÖLN
LINTIS GMBH
Sales Representative Body- And Footwear (M/W/D) Region Nord/Ost/Mitte
Festanstellung · HAMBURG
LINTIS GMBH
Personalreferent/HR-Generalist (M/W/D) International (Europa)
Festanstellung · DORTMUND
THE KADEWE GROUP - BERLIN
Buyer Urban Sports (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Sales Representative | Only (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SWAROVSKI
Key Account Manager (w/m/d) Swarovski Professional
Festanstellung · KONSTANZ
GI GROUP FASHION & LUXURY
Sales Consultant (M/W/D) Luxury Furniture & Design
Festanstellung · MÜNCHEN
MARC CAIN
Team Leader Human Resources (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
MARC CAIN
Team Leader Controlling (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · BERLIN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · HAMBURG
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products Mit Italienischkenntnissen (M/W/D) Für Die Marke Rimowa - in Vollzeit in Köln
Festanstellung · KÖLN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products With Italian Kwnoledges (m/f/x) For Rimowa in Cologne
Festanstellung · KÖLN
TAPESTRY
Wholesale Sales Manager - DACH & Eastern Europe
Festanstellung · Munich
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · GÜNZBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÖNCHENGLADBACH
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · TRIER
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · PADERBORN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KARLSRUHE
PUMA
Buyer Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung

Gesamtmasche kritisiert Otto-Katag-Allianz

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
today 07.03.2014
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-



Dr. Markus Ostrop, Hauptgeschäftsführer Gesamtmasche, zeigt Befremden über die Otto-Katag-Koalition
Der Verband Gesamtmasche zeigt sich diese Woche ernsthaft erbost über die jüngst gestartete Zusammenarbeit der Otto Group und Katag. Der Fashion-Dienstleister aus Bielefeld hatte vor zwei Wochen ihre Vertragslieferanten über die Kooperation mit der Otto Group informiert und Hersteller aufgefordert, ihre Rechnungsabwicklung für die Otto-Konzerngesellschaften ab März auf die zentrale Rechnungsregulierung der Katag umzustellen. Für die Zulieferer bedeutet das einen Verlust von zusätzlichen Rabatten und Boni – ohne dass sie dafür, „eine verbesserte Gegenleistung“ erhielten. Der Verband ist sich sicher, dass das Otto-Business für viele mittelständische Unternehmen aus Deutschland von heute auf morgen zum Verlustgeschäft wird – mit gravierenden Folgen, schließlich ist Otto für viele Hersteller einer der wichtigsten Kunden.
Insbesondere die wohl eher unglücklich verlaufene Kommunikation von seitens der Katag sei vielen Mitgliedsfirmen der Gesamtmasche sauer aufgestoßen. Während auf der einen Seite Diskussionsbereitschaft signalisiert wurde, landeten zeitgleich zurückweisende Schreiben in den Briefkästen. Viele Unternehmen kritisieren das Verhalten als „ausnahmslos ignorant, unfair und geschäftsschädigend“. Die meisten Lieferanten haben der Umstellung auf die Zentralregulierung widersprochen. Andere haben ihre Verträge mit der Katag gekündigt oder wollen dies in Kürze tun, um dann neu zu verhandeln.
Die Gesamtmasche steht hinter ihren Mitgliedern: In einem Brief an den Katag-Vorstand krisiert Hauptgeschäftsführer Dr. Markus H. Ostrop die Allianz als „beschämendes und skrupelloses Raubtierverhalten“, das Arbeitsplätze in der einheimischen Textilindustrie gefährde.

Foto: Gesamtmasche

© Fabeau All rights reserved.

Tags :
Andere
Business