×
1 343
Fashion Jobs
MARC CAIN
Team Leader Human Resources (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
MARC CAIN
Team Leader Controlling (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · BERLIN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · HAMBURG
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products Mit Italienischkenntnissen (M/W/D) Für Die Marke Rimowa - in Vollzeit in Köln
Festanstellung · KÖLN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products With Italian Kwnoledges (m/f/x) For Rimowa in Cologne
Festanstellung · KÖLN
TAPESTRY
Wholesale Sales Manager - DACH & Eastern Europe
Festanstellung · Munich
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · GÜNZBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÖNCHENGLADBACH
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · TRIER
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · PADERBORN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KARLSRUHE
PUMA
Buyer Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W) 40h/Woche in Ludwigsburg
Festanstellung · LUDWIGSBURG
L’ORÉAL GROUP
Buyer im Werbemitteleinkauf (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Business Process Manager Transactions
Festanstellung · Herzogenaurach
L’ORÉAL GROUP
Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
Werbung

Gewinn von Sport Direct sinkt um 57 Prozent

Übersetzt von
Melanie Muller
Veröffentlicht am
today 09.12.2016
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Der britische Sport-Retailer meldet einen Gewinneinbruch in der ersten Hälfte des Jahres um 57 Prozent. Schuld hat u.a. der Wertverfall des Pfundes nach der Brexit-Abstimmung.


Der britische Sport-Einzelhändler sagte, dass die Gewinne fielen, trotz eines Umsatzgewinns von 4,2 Prozent. - Sport Direct


Der britische Sport-Einzelhändler sagte, dass das zugrunde liegende Ergebnis vor Steuern auf 71,6 Millionen Pfund fiel. Der Konzernumsatz stieg allerdings währungsbereinigt um 4,2 Prozent. Gründer Mike Ashley, der den Posten des langjährigen CEO Dave Forsey im September übernahm, nachdem dieser aufhörte, erklärte, „die letzten sechs Monate sind für unsere Leute und das Geschäft hart gewesen“.
 
Sports Direct wurde im Juli scharf von den Gesetzgebern für ihre "entsetzlichen" Arbeitsbedingungen gerügt. Sie sollen "mehr an die eines viktorianischen Lagers als an die eines modernen Einzelhändlers erinnern". Eine unabhängige Überprüfung durch das Unternehmen stellte "ernsthafte Mängel" in den Arbeitsbedingungen in dem Lager in Shirebrook, Zentral-England, fest. Die heißt es jetzt zu ändern.

Das merken natürlich auch die Aktionäre. Sie leiden unter dem Schaden an der Reputation der Gruppe, die auch durch eine Verschlechterung der Bruttomarge infolge der Abwertung des Pfunds nach der britischen Juni-Abstimmung, die zum Austritt aus der Europäischen Union führte, verstärkt wurde. Die Aktien der Gruppe haben sich in den letzten 12 Monaten mit 315 Pence mehr als halbiert.
 
Sport Direct erwartet, dass die schwierigen Bedingungen mittelfristig anhalten werden und dass der Gewinn im Gesamtjahr 2017 zwischen 265 Millionen Pfund und 285 Millionen Pfund stagnieren wird. 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Tags :
Andere
Vertrieb