×
6 421
Fashion Jobs
ZALANDO
Senior Principal Engineer - Partner Services
Festanstellung · BERLIN
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Application Consultant Erp Retail (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter im Vertriebsinnendienst Für Osteuropa (w/m/x) in Voll- Oder Teilzeit (Mind. 30 Stunden Die Woche)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT-Systemadministrator Mit Dem Schwerpunkt Providermanagement (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Country Sales Manager (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager Depot (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
MAINPOL GMBH
Sales Manager (Vertrieb) Online Marketplace (M/W/D)
Festanstellung · ALBERSHAUSEN
LINTIS GMBH
Teamleiter Personalreferent / HR Generalist (M/W/D)
Festanstellung · DORTMUND
PRIMARK
People & Culture Supervisor / Personalsachbearbeiter (W/M/D)
Festanstellung · INGOLSTADT
PRIMARK
People & Culture Supervisor / Personalsachbearbeiter (W/M/D)
Festanstellung · STUTTGART
PRIMARK
People & Culture Supervisor / Personalsachbearbeiter (W/M/D)
Festanstellung · STUTTGART
PRIMARK
People & Culture Supervisor / Personalsachbearbeiter (W/M/D)
Festanstellung · STUTTGART
Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
27.01.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Givaudan erwartet für dieses Jahr ein Umsatzwachstum von 4-5%

Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
27.01.2020

Der Riechstoff- und Aromenhersteller Givaudan zeigte sich zuversichtlich, in diesem Jahr ein flächenbereinigtes Verkaufswachstum zwischen 4% und 5% zu erzielen, das innerhalb seines mittelfristigen Zielbereichs liegt. Dies bedeutet eine Verlangsamung gegenüber dem Wachstum von 5,8% im letzten Jahr, das von Preissteigerungen profitierte.


Photo: Shutterstock


"Wir haben eine Fünfjahresstrategie und sind sehr zuversichtlich, dass wir diese erfüllen werden, sprich 4 bis 5 % am oberen Ende", sagte Tom Hallam, Chief Financial Officer, gegenüber Reuters.

"Es wird keine neuen Preiserhöhungen geben, aber wir sehen weiterhin eine gute Nachfrage in den wachstumsstarken Märkten. Das Vertrauen in den USA ist gut, und viele der Sorgen, die wir 2019 in Europa hatten, wie der Brexit, liegen hinter uns", so Hallam.

Givaudan, das Geschmacksstoffe und Düfte für Kunden in der Konsum- und Luxusgüterindustrie entwickelt, profitiert von seinem Fokus auf natürliche Inhaltsstoffe und Gesundheits- und Wellnessprodukte sowie von den jüngsten Trends, die neue Aromen wie pflanzliche Fleischalternativen erfordern.

Das Geschäft mit seinen großen globalen Kunden hat sich jedoch verlangsamt; lokale und regionale Kunden machen jetzt mehr als die Hälfte des Umsatzes aus.

"Großkunden haben weiterhin Schwierigkeiten, in einigen dieser großen Märkte (wie Nordamerika) zu wachsen", sagte Hallam.

Die Givaudan-Aktie, die am Mittwoch einen Rekord erreichte, nachdem sie im vergangenen Jahr um mehr als ein Drittel gestiegen war, fiel um 2,1% (0813 GMT) und blieb damit hinter dem Anstieg des Schweizer Blue-Chip-Index um 0,4% zurück.

Analysten wiesen auf eine Verlangsamung des Wachstums im letzten Quartal hin, begrüßten jedoch die Margenverbesserung in der zweiten Jahreshälfte und die Entwicklung der liquiden Mittel.

Der Nettogewinn stieg 2019 um 6,0% auf 702 Millionen Schweizer Franken (725,6 Millionen US-Dollar), während sich das organische Wachstum, ohne Berücksichtigung von Akquisitionen und Währungsschwankungen, von 5,6% vor einem Jahr auf 5,8% beschleunigte.

Das Wachstum verlangsamte sich im letzten Quartal, da die Auswirkungen der Preiserhöhungen nachließen, sagte Hallam. Die Rohstoffpreise dürften nach zwei Jahren starken Anstiegs im Jahr 2020 auf dem derzeitigen Niveau bleiben.

Das Unternehmen, das mit dem deutschen Konzern Symrise und dem US-amerikanischen Unternehmen International Flavors & Fragrances konkurriert, hat seit 2014 etwa 3,6 Milliarden Franken für Akquisitionen ausgegeben und könnte weiterhin Bolt-on-Akquisitionen durchführen, sagte Hallam.

Der Umsatz im Geschäftsbereich Riechstoffe stieg um 7,3%, angekurbelt durch die starke Nachfrage nach Düften für Konsumgüter in Amerika, während der Umsatz im Geschäftsbereich Aromen um 4,5% zunahm, was durch eine schwache Leistung in Nordamerika beeinträchtigt wurde.

Das Unternehmen sagte, dass es die Dividende für 2019 um 3,3% auf 62 Franken pro Aktie erhöhen werde und dass es seine derzeitige Dividendenpolitik beibehalten wolle.

© Thomson Reuters 2022 All rights reserved.