×
1 330
Fashion Jobs
MARC CAIN
Team Leader Human Resources (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
MARC CAIN
Team Leader Controlling (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · BERLIN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · HAMBURG
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products Mit Italienischkenntnissen (M/W/D) Für Die Marke Rimowa - in Vollzeit in Köln
Festanstellung · KÖLN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products With Italian Kwnoledges (m/f/x) For Rimowa in Cologne
Festanstellung · KÖLN
TAPESTRY
Wholesale Sales Manager - DACH & Eastern Europe
Festanstellung · Munich
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · GÜNZBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÖNCHENGLADBACH
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · TRIER
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · PADERBORN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KARLSRUHE
PUMA
Buyer Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W) 40h/Woche in Ludwigsburg
Festanstellung · LUDWIGSBURG
L’ORÉAL GROUP
Buyer im Werbemitteleinkauf (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Business Process Manager Transactions
Festanstellung · Herzogenaurach
L’ORÉAL GROUP
Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
Werbung

Givenchy enthüllt seine Menswear in Florenz

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
today 13.06.2019
Lesedauer
access_time 3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Die Givenchy-Show am Mittwochabend war ein großartiger Anlass. Der Ehrengast der Pitti Uomo bot eine energiegeladene Schau, mitten in einer grünen Oase unweit von Florenz. Vor der Kulisse eines Herrenhauses aus dem 14. Jahrhundert, der Villa Palmieri, gab das 25 ha große Anwesen den Blick über die Olivenhaine von Fiesole frei. Die Kreativdirektorin des Pariser Modehauses, Clare Waight Keller, hätte für die Präsentation ihrer allerersten vollständigen Menswear-Kollektion für die LVMH-Tochter keinen besseren Rahmen wählen können.
 

Der Givenchy-Mann von Clare Waight Keller schwankt zwischen Vergangenheit und Zukunft 

Während die Gäste durch den Garten spazierten, sich auf Gartenstühlen niederließen, unter Lauben verweilten, einem Teich entlanggingen und Kieswege erkundeten, ertönte plötzlich das Geräusch von jemandem, der eine Telefonnummer wählt, dann folgte eine unendliche Zahlenfolge zu Technomusik.

Mit der einbrechenden Dämmerung erscheinen die ersten Models und schlängeln sich in flottem Marsch durch Palmen, Magnolien und Zitronenbäume, gehen dann sauber geschnittenen Niederhecken entlang und erklimmen einen sanften grasbewachsenen Hügel, bis sie in ein kleines Wäldchen verschwinden.

Der Givenchy-Mann ist schlank und sportlich, und dieser Übung somit bestens gewachsen. Er trägt keine klassischen Schuhe, sondern Sneaker mit Tauchschuh-Feel, Ranger Boots sowie weiße Turnschuhe, die sein Outfit in einer sportlichen Allüre verankern. Dazu trägt er Fliegerbrillen und große Ketten am Gürtel.

In ultraleichten Anoraks aus koreanischen Metallic-Stoffen geht er leichtfüßig dahin. Er kleidet sich auch in Windjacken aus Fallschirmstoff, die ihn sanft umschmiegen. Ebenfalls ein Hingucker sind die samtenen Nylonparkas in dunklen Farben und die fließenden langen Mäntel in dunklem Marineblau.

Doch die Frühjahr-/Sommerkollektion 2020 bietet weit mehr als nur Sportswear. Silberne Brokat-Mäntel bringen einen Hauch Luxus in die Entwürfe. Die Kollektion enthält auch zahlreiche Anzüge in unterschiedlichen Schnitten: Kurz und nahe am Körper, oder Maxi-Jacken mit ausgestellten weiten Beinen.

Clare Waight Keller erarbeitete fast ein Dutzend Typologien für ihre Hosenentwürfe, die als Glanzstück der Garderobe herausstehen. Sie präsentiert aber auch destrukturierte Jacken und zeichnet das große Comeback des Dreiknopfsakkos mit weichen Schultern, das ein Parfüm der 90er Jahre versprüht. Diese Dekade scheint es der britischen Designerin besonders angetan zu haben.
 

Mit der Frühjahr-/Sommerkollektion 2020 kehrt das Dreiknopfsakko zurück

So lädt uns Clare Waight Keller auf eine Art Zeitreise um die Welt ein. Vom 19. Jahrhundert bis ins digitale Zeitalter, von Paris zu den Hügeln von Florenz. Sie inspiriert sich einerseits an den Blumen des Übels von Charles Baudelaire mit einem gewissen Poète-Maudit-Charme, wie an einer tadellosen Regenjacke sichtbar, die auf nacktem Oberkörper getragen und mit einem feinen Schal um den Hals kombiniert wird. Andererseits stützt sich Clare Waight Keller auch auf einen stark in seiner Gegenwart verankerten Street Style. Insgesamt schickt die Designerin 60 Menswear-Looks auf den Laufsteg, wovon einige von Frauen getragen werden.

"Der Givenchy-Mann ist ein Zusammenspiel verschiedener Stilrichtungen, sowohl dunkel und romantisch, mit einem Hauch britischer Adel, aber auch mit einem resolut modernen Einschlag. Doch auch die poetische Seite darf nicht vergessen werden. Es ist ein eklektischer Mann und jede Silhouette hat ihre eigene Attitüde", so die Kreativdesignerin. Über den Bäumen schweben große weiße Leuchtballons, die alsbald in ein rotes Licht getaucht werden. Die Musik wird lauter und die Gäste tanzen in die Nacht.

Mit dieser einprägsamen Show boten die Pitti Uomo und Florenz Gichenchy eine einzigartige Gelegenheit, seine Menswear ins Rampenlicht zu rücken, bevor die Marke im Januar 2020 zur Pariser Modewoche zurückkehrt. Mit ihrer Menswear will sich die Marke für die Zukunft optimal aufstellen. Dazu zählen auch Collaborations mit anderen emblematischen Marken, wie dem japanischen Schuhproduzenten Onitsuka Tiger. Givenchy willigte ein, in dieser Saison das berühmte Sneakermodell "Mexico 66" zu überarbeiten. Zwei neue Modelle – in Schwarz-Weiß – wurden an der Show bereits enthüllt und sind ab Donnerstag im Handel erhältlich.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.