×
3 442
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Subcontracting Manager l'Oreal Consumer Products Division (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
03.07.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Givenchy: Johnny Rotten trifft auf die jungfräuliche Königin

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
03.07.2019

Clare Waight Keller bleibt in ihrer kraftvollen Designsprache in der Couture ungeschlagen. Ihre jüngste Kollektion, die sich an einem Vogel inspiriert, der in einem riesigen Schloss gefangen ist, lieferte ein starkes poetisches Statement, das sie als begabte und bedeutsame Couturière bestätigt.


Givenchy - Herbst/Winter2019 - Haute Couture - Paris - © PixelFormula


Der Titel der Kollektion lautete "Noblesse radicale", wie einem Moodboard zu entnehmen war, auf dem gepiercte und schicke Punks, italienische Möbel aus den 70er Jahren, der Sex-Pistols-Sänger Johnny Rotten im Schottenrock, mittelalterliche Einhörner und Ölgemälde von Königin Elisabeth I., der jungfräulichen Königin, zu sehen waren.

Clare Waight Keller zeigte am Dienstagabend eine gelungene Show im riesigen Ausstellungsbereich des Museums für Bildende Künste innerhalb des Louvre, den sie mit 25 Meter hohen Vorhängen und riesigen Hängelampen ausdekorierte. Die musikalische Palette glich dem allgemeinen Stil der Kleider, von Alexander Desplats Original-Soundtrack aus The Tree of Life bis hin zu Philip Glass' theatralischem Dance VIII zum Finale.

Die Hälfte der Looks war mit Federn und vor allem Rüschen geziert: Vom Zickzack-Emu-Muster für den Bleistiftrock des Eröffnungslooks über einen ganzen Hühnerstall an Federn für ein Flamenco-Kleid bis hin zu einem fantastischen maskulinen Mantel, der in zwei Hälften unterteilt wurde. Auf der einen Seite Schwanenfedern, auf der anderen ihre rabenschwarze Entsprechung.

 

Givenchy - Herbst/Winter2019 - Haute Couture - Paris - © PixelFormula


Die Models schienen alle etwas Verrücktes an sich zu haben – ein Hauch Keith Flint mit Igel-Punk-Frisur bzw. riesigen flügelähnlichen Haarverlängerungen.

Dazu ein göttliches Wickelkleid mit Fischgräten- und Hahnentrittmuster und ein paar romantische grafische Jacquard-Ballkleider, die der britischen Designerin nach dem Finale einen beeindruckenden Applaus einbrachten.

Für die Herren zeigte die Designerin elegante Altrocker-Looks – weiße Zweireiher wie sie Bryan Ferry tragen könnte, Rüschenhemden im Paisleymuster für Dichter und eine fantastische silberfarbene Maharadscha-Jacke, die sich bei der Entgegennahme eines Grammys hervorragend machen würde.



Givenchy -Herbst/Winter2019 - Haute Couture - Paris © PixelFormula


"Ich wollte anarchische Figuren, mit wilden Haaren und Hüten. Die Idee des gefiederten Vogels, der in einem Haus gefangen ist und dann alle diese verschiedenen Elemente findet. Und für das Finale die Jacquards von The Tree of Life aus indischen Stoffen aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Wir nahmen diese Muster und arbeiteten sie in den Stickereien ein", erklärte eine sehr selbstsichere Clare Waight Keller.

Kurz gesagt: Eine Designerin, die ihr Team, ihre Kollektionen, ihre Marke und ihr Modehaus fest im Griff hat. Fantasievolle Couture, auf die Hubert de Givenchy stolz gewesen wäre.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.