×
11 708
Fashion Jobs
ZALANDO
jr. Manager Treasury Operations (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Principal Product Manager - Partner Experience (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
FALKE
Produktmanager Falke Damen (M/W/D)
Festanstellung · SCHMALLENBERG
MARC CAIN GMBH
Einkäufer Handelsware (gn)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
S.OLIVER GROUP
IT Consultant (M/W/D) E-Commerce
Festanstellung · ROTTENDORF
RITUALS
Area Manager, 40h (M/W/D) - Raum Berlin
Festanstellung · KÖLN
RITUALS
Legal Counsel DACH, 40h (M/W/D) - Head Office Köln
Festanstellung · KÖLN
RITUALS
Area Manager, 40h (M/W/D) - Raum Berlin
Festanstellung · KÖLN
RITUALS
Legal Counsel DACH, 40h (M/W/D) - Head Office Köln
Festanstellung · KÖLN
HUGO BOSS AG
Buyer / Einkäufer (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Compliance Manager (Antitrust) (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Buying Specialist Hugo Menswear (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Merchandise Product Owner Global Ecommerce Tools (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
IT Analytics Consultant - IT Analytics Demand (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior CRM Analyst (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Expert Consultant Sap fi & CO s/4 (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Consultant Sap fi & CO s/4 (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Program Manager Global Partner Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Manager Onsite Merchandising Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
IT Consultant Supply - Sap r/3 Und s/4 Module mm/pp (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
IT Consultant Supply - Supply Planning (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Manager R&D Fabrics Boss Menswear Orange (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
Werbung
Veröffentlicht am
19.08.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Globetrotter-Mutter Fenix mit Umsatzsteigerung im zweiten Quartal

Veröffentlicht am
19.08.2022

Der Outdoor-Anbieter Fenix Outdoor International AG konnte im zweiten Quartal eine deutliche Umsatzsteigerung erzielen. Der Nettoumsatz für das Quartal belief sich auf 165,9 Millionen Euro gegenüber 128,7 Millionen Euro im Vorjahr, was einer Steigerung von 29 Prozent entspricht. Einen großen Beitrag zum Wachstum habe das erfolgreiche Geschäft in Deutschland geleistet, teilt der schwedische Mutter-Konzern der Globetrotter Ausrüstung GmbH mit.

Globetrotter trägt zum starken Wachstum von Fenix bei. - Fjällräven

 
Das EBITDA der Gruppe betrug im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 23,3 Millionen Euro, im Vergleich zu 19,2 Millionen Euro im Vorjahres-Zeitraum. Das Betriebsergebnis liegt auf dem erwarteten Niveau von 10,4 Millionen Euro (7,3 Millionen Euro), obwohl die Marge niedriger sei als im Vorjahr.
 
Die Gruppe ist in die drei Geschäftsbereiche Frilufts, Brands und Global Sales unterteilt. Frilufts enthält die Einzelhändler Globetrotter Ausrüstung GmbH, Naturkompaniet AB, Partioaitta Oy, Friluftsland NS, Naturkompaniet AS und Trekitt.

Brands umfasst die Marken Fjällräven, Tierra, Primus, Hanwag und Royal Robbins. Dazu gehören auch der Markeneinzelhandel (die E-Com- und Monomarkengeschäfte der Marken) und Vertriebsunternehmen, die sich auf den Verkauf einer Marke konzentrieren.
 
Global Sales vereint die Vertriebsunternehmen, die mehr als eine Marke von Fenix Outdoor verkaufen.
 
Ein wesentlicher Teil des Anstiegs im zweiten Quartal sei auf Frilufts in Deutschland zurückzuführen. Bei den Umsätzen setzte Frilufts seine Erholung mit einem Wachstum von 27,8 Prozent von 66,5 Millionen Euro auf 85,0 Millionen Euro fort. Dies sei vor allem dem deutschen Geschäft zu verdanken, während das Wachstum in Skandinavien begrenzt war und sich erst gegen Ende des Quartals verbesserte, erklärt Fenix.
 
Das Segment Brands verzeichnet ein Umsatzwachstum von 33 Prozent. Das Wachstum konzentriere sich hauptsächlich auf Deutschland und Nordamerika.
 
Der Gesamtumsatz des Bereichs Global Sales stieg von 31,2 Millionen Euro auf 39,5 Millionen Euro, was einem Wachstum von 27 Prozent entspricht. Der europäische Teil des weltweiten Umsatzes verzeichnete ein Wachstum von 11 Prozent. Dies sei etwas geringer als das allgemeine Wachstum und wurde hauptsächlich durch die unterdurchschnittliche Nachfrage in bestimmten Märkten verursacht.

"Was unsere Erwartungen für das 3. Quartal angeht, möchte ich erwähnen, dass wir einen guten Auftragsbestand bei Brands und Global Sales haben. Das heißt, es sieht vielversprechend aus, aber wir müssen auch die möglichen Auswirkungen der bevorstehenden Rezession berücksichtigen", sagt Martin Nordin, Chairman of the Board.

Fenix gehe davon aus, dass sich die Versorgungskette bis Mitte nächsten Jahres nicht vollständig erholen werde, so Martin Nordin weiter. Um dies abzumildern, habe das Unternehmen seine Liquidität genutzt und konzentriere sich auf die Produkte, die über Jahre und Saisons laufen.
 
"Außerdem haben wir unsere Einkäufe erhöht, um Bestände an kritischen Produkten aufzubauen. Dies wird uns in die Lage versetzen, die Waren für einige Zeit in angemessener Weise zu liefern. Die Erhöhung der Lagerbestände hat auch den Vorteil, dass wir unsere Preise weniger stark anheben müssen und unsere Gewinnspanne zurückgewinnen können, da die Herstellungskosten stark gestiegen sind", so Nordin.
 
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.